15.11.08 12:57 Uhr
 26.689
 

Bundestagsabgeordneter lässt ab sofort "Wikipedia.de" offline stellen

"Wikipedia.de" ist ab sofort nicht mehr erreichbar. Grund dafür ist ein Streit zwischen dem Bundestagsabgeordneten Lutz Heilmann von der Partei "Die Linke" und "Wikipedia.de". Der Betrieb dieser Domain musste auf Grund einer Einstweiligen Verfügung eingestellt werden.

Lutz Heilmann befürchtet durch "Wikipedia.de" die Aufhebung der Immunität von Abgeordneten. In einem Artikel über ihn wurde unter anderem offenbar behauptet, dass er eine Droh-SMS an einen Bekannten geschickt haben soll.

Wikipedia selbst sieht sich jedoch optimistisch, auch diesen Rechtsstreit zu gewinnen. Erst vor einem Jahr klagte die Bundesvorsitzende Katina Schubert gegen "Wikipedia.de", wegen der Verwendung verfassungswidriger Symbole.


WebReporter: chriz82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bundestag, Wikipedia, Bundestagsabgeordnete
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Polizei wird nach Festnahme eines Jugendlichen von Mob attackiert
Schweden: Brandanschlag auf jüdische Gemeinde in Göteborg
Zahl der Salafisten steigt in Deutschland auf Allzeithoch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

122 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2008 13:04 Uhr von schwancus_longus
 
+198 | -33
 
ANZEIGEN
oh man Die Linken haben doch einen gewaltigen Schaden
Kommentar ansehen
15.11.2008 13:11 Uhr von Darth Stassen
 
+126 | -20
 
ANZEIGEN
Zensur: Mir ist es unbegreiflich, wie so jemand überhaupt in den Bundestag gewählt werden konnte. Wäre er nämlich verfassungstreu, wie es bei Volksvertretern sein sollte, dann müsste ihm Artikel 5 GG kennen. Dort heißt es unmissverständlich: "Eine Zensur findet nicht statt".

Aber so etwas ist für einen ehemaligen Stasi-Mitarbeiter natürlich schwer verständlich. Sch*** Linke...
Kommentar ansehen
15.11.2008 13:15 Uhr von Treibeis
 
+44 | -7
 
ANZEIGEN
geht da um die weiterverlinkung auf Wikipedia.org durch die url wikipedia.de.

Wikipedia ist weiterhin erreichbar über http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
15.11.2008 13:15 Uhr von nightfly85
 
+38 | -26
 
ANZEIGEN
Das gibts doch nicht! Dachte erst an eine Ente, aber wikipedia ist wirklich net mehr da. Ich hasse die Linken, schon lange vor diesem Beschluß. Hoffentlich wachen jetzt einige Linke auf und merken endlich dass die Nägel mit Köpfen machen, aber nur da wo es sinnlos ist und es vielen Leuten schadet. Tolle Partei, bravo!
Kommentar ansehen
15.11.2008 13:16 Uhr von lolkopf
 
+39 | -20
 
ANZEIGEN
Möchtegernlinke ahoi: Zeigt nur, dass die parlamentarischen "Linken" ebenso verlogen sind, wie der ganze Rest, der in der Regierung sitzt.
Kommentar ansehen
15.11.2008 13:24 Uhr von s8R
 
+26 | -24
 
ANZEIGEN
Je mehr sich darüber jetz die Leute im Klaren sind, je mehr davon erfahren, desto mehr werden wohl die Linken verachten, man siehts ja hier.
Also..
Kein dummer Schritt, man tut doch da immer nur das was sich selbst repräsentiert und DEMOKRATIE haben wir ja doch noch ;)
Kommentar ansehen
15.11.2008 13:26 Uhr von nightfly85
 
+15 | -8
 
ANZEIGEN
Verstehe aber trotzdem nicht: warum nur wikipedia.de gesperrt ist aber nicht de.wikipedia.org. Was bringt es eine Portalseite zu sperren?
Kommentar ansehen
15.11.2008 13:27 Uhr von djchrisnet
 
+15 | -12
 
ANZEIGEN
wikipedia.de offline??? Also wenn ich die Seite aufrufe sehe ich einen Stellungsnahme, und viele weitere dort verfügbare Seiten. Zwar kein wiki mehr, aber offline hat eine ganz andere Bedeutung!
Kommentar ansehen
15.11.2008 13:32 Uhr von Ossi35
 
+21 | -13
 
ANZEIGEN
Unsere hochmoderne Linke ja, ja. Vielleicht sollte man mal einem von denen Erklären, dass die eigentliche Wikipedia unter wikipedia.org liegt und die deutsche Domain lediglich weiterleitet?
Kommentar ansehen
15.11.2008 13:33 Uhr von vostei
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
^^ lol: da hat der Lutz Heilmann mal was mit Atze Schröder, besser gesagt Hubertus Albers gemeinsam...
Kommentar ansehen
15.11.2008 13:37 Uhr von BigNose82
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Also man kommt doch: über die de.wiki.org Adresse zu den gleichen Inhalten oder? Dann kann man da ja gleich mal zu seiner Biografie dazuschreiben, was er für nen Scheiß vom Zaun gebrochen hat
Kommentar ansehen
15.11.2008 13:41 Uhr von vostei
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@Bignose: steht doch schon drinne.. - neben den ungemein wichtigen infos über sexuelle ausrichtung etc pp... ^^

übrigens - sobald anwälte ihrer finger an so sachen haben, verselbständigt sich sowas öfters mal...
Kommentar ansehen
15.11.2008 13:44 Uhr von fir3
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
de.wikipedia.org funktioniert einwandfrei.

Aber das internationale, englische Portal ist in 99% der Fälle sowieso besser und genauer. Nur bei Artikeln über Themen die außerhalb von Deutschland keinen interessieren ist de.wikipedia.org die bessere Wahl.
Kommentar ansehen
15.11.2008 13:54 Uhr von Irminsul
 
+18 | -17
 
ANZEIGEN
Zündet: den Reichstag an und scheucht die Politiker ins Exil.
Niemand hat hier etwas zu zensieren!
Kommentar ansehen
15.11.2008 13:59 Uhr von Eric56
 
+18 | -11
 
ANZEIGEN
ohje die wollen wohl das wir so dumm werden wie sie
Kommentar ansehen
15.11.2008 14:00 Uhr von lolkopf
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Gnihi: bei SED und Stasi war er ja, der Lutz. Kein Wunder :D
Kommentar ansehen
15.11.2008 14:01 Uhr von fiver0904
 
+25 | -23
 
ANZEIGEN
Die Linke distanziert sich von dem Kerle und hat seine Internetpräsenz blockiert. Ihr Pfeiffen hattet mit einem Schwarzen Streit schon schreit ihr "scheiss Nigger, zerbombt Afrika".
Eure Kommentare zeigen nur mal wieder überdeutlich wie verblendet und engstirnig die Gesellschaft ist.

Wählt ihr nur schön weiter CDU und SPD. Seit nun mehr 10 Jahren haben diese beiden Parteien uns von einem führenden Wirtschaftsland auf Schwellenland-Niveau mit fast 20 Millionen Arbeitslosen gebracht. Wir stehen inzwischen HINTER RUMÄNIEN!
Kommentar ansehen
15.11.2008 14:02 Uhr von weedcity
 
+14 | -9
 
ANZEIGEN
immer das gleiche kaum gehören "die Linken" zu den großen Parteien, fangen die an Mist zu machen .....
aber leider so wie alle von denen
hoffen wir mach das wiki gestärkt aus der sache raus gehen wird !
Kommentar ansehen
15.11.2008 14:12 Uhr von Petaa
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
hmmm: Einige Ansätze der Linken sind ja nicht schlecht und sie standen für 2009 eigentlich auf meiner Liste unter "wählbar".

Das hat sich jetzt eindeutig geändert !!!

Jetzt sind für 2009 im Prinzip nur noch keine Parteien wählbar, die maximal eine gute Opposition abgeben aber nicht regierungsfähig sind. Schade .......
Kommentar ansehen
15.11.2008 14:15 Uhr von CHR.BEST
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
*lol*: Damit schießt sich die Linke doch nur selbst ins Bein.
Die deutschen Artikel in Wikipedia sind aber nach wie vor unter http://www.wikipedia.org erreichbar.
Es geht hier wohl nur um die .de-Adresse (wieder mal).

Sollte ich mal ein größeres Internetprojekt planen, würde ich mich höchstwahrscheinlich um einen ausländischen Server umsehen um diesem fruchtlosen Gezänke um Befindlichkeiten und Paragraphenreiterei (immer dort, wo sie nie angebracht ist) von vornherein aus dem Weg zu gehen.

Übrigens, kein einziger Wikipedia-Artikel erhebt den Anspruch, der Wahrheit letzter Schluß zu sein. Es ist ein gemeinnütziges Projekt von User für User, mehr nicht.
Und ich bin mir sicher, daß auch die Linke bereits reichlich von Wikipedia gebrauch machte und auch in Zukunft gebrauch machen wird.
Kommentar ansehen
15.11.2008 14:21 Uhr von intuitiv7
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
das ist Zensur in Deutschland - weg mit dem Politiker!!!
Kommentar ansehen
15.11.2008 14:25 Uhr von Shorters
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, wenn es um einen Politiker geht Hallo,

da sieht man mal wie schnell eine Seite vom Netz genommen werden kann wenn es einen Politiker betrifft.

Wenn es um jemand anderes gehen würde oder sogar um eine Privatperson dann würde es nur heißen:

Wir können nichts machen und sein Sie ehrlich, es entspricht doch der wahrheit!
Kommentar ansehen
15.11.2008 14:28 Uhr von fBx
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
lol: der hat 13 jahre bis zum ersten juristischen staatsexamen gebraucht? pfosten :D
Kommentar ansehen
15.11.2008 14:29 Uhr von ThePunisher89
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Damit demaskiert sich die Linke selber: Klar ist wikipedia.de nur eine Verlinkung, aber es geht ums Prinzip. Hab mich gestern Abend schon gewundert, warum die Seite über .de nicht mehr erreichbar ist, über .org schon. Hab dann vorhin nochmal geschaut und da stand eine Erklärung von Wikipedia dort. Sehr armselig die ganze Aktion.
Kommentar ansehen
15.11.2008 14:34 Uhr von snake2006
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-25/122   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin
Kein Champagner mehr: Schweizerin randaliert in Airbus - Außerplanmäßige Landung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?