15.11.08 11:30 Uhr
 847
 

USA: Bestattungsunternehmen plant Friedhof auf dem Mond

Seit geraumer Zeit kann man in den USA bei einem Bestattungsunternehmen eine Beerdigung im All reservieren. Geplant ist ein Urnenfriedhof auf dem Mond.

Desweiteren soll es bald möglich sein seine Asche, mit einer speziellen Kapsel in die Umlaufbahn schießen zu lassen. Zu diesem Zweck verhandelt das Bestattungsunternehmen mit diversen privaten Raumfahrtgesellschaften.

Der Transport für jedes Gramm Asche auf den Mond soll laut Aussage des Unternehmers 7.930 Euro kosten. Für einen Transport in den Orbit fallen rund 550 Euro an. Für eine Bestattung im Weltall berechnet das Unternehmen rund 29.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: majkl
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Mond, Friedhof, Bestattung
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beendet Untersuchung über Gesundheitsgefährdungen beim Kohleabbau
Analyse: Es gibt noch 23 Girokonten, die tatsächlich kostenlos sind
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2008 11:18 Uhr von majkl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja wer es braucht. Ich halte das für pure Spinnerei aber da es viele Menschen gibt die nicht wissen wohin mit ihrem Geld dürfte das Geschäft boomen.
Kommentar ansehen
15.11.2008 12:17 Uhr von Hirnfurz
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: ich weiss nicht. Kann mir auch gut vorstellen, dass das floppt. Immerhin gibts ja auch Angehörige, die ab und zu ein Besuch am Grab machen wollen, oder?

Aber bitte - wer sichs leisten kann. Viele Reiche sind ja eh verrückt. Dann müssen die Angehörigen sich nen Teleskop aufstellen, um das Urnengrab zu sehen. lol
Kommentar ansehen
15.11.2008 15:54 Uhr von MaRAGE
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich würde es ziemlich "cool" finden auf dem Mond beerdigt zu werden.

Noch besser wäre es natürlich den Körper in einen Stück hochzubringen. Ich denke mal nicht das es zu einen verwesungs Proßess kommen wird und dann können mich meine Ururururenkel noch in 2000 Jahren in voller Blüte sehen ;)
Kommentar ansehen
15.11.2008 17:49 Uhr von ManEatingPlant
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@europameister: Die ersten Menschen auf dem Mond? Ich glaube du hast da etwas verpasst...
Kommentar ansehen
15.11.2008 18:12 Uhr von stoffeloni
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
verrückte welt!
für 29000 euro kann man in dritte-welt-ländern einiges machen...
Kommentar ansehen
15.11.2008 18:26 Uhr von supermeier
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich: kann man die nervige Schwiegermutter auf den Mond schießen.
Kommentar ansehen
15.11.2008 20:48 Uhr von domenicbitreactor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig Typisch: Das sind halt die Vereinigten Staaten von Dummheit
Kommentar ansehen
15.11.2008 20:52 Uhr von Fanatic0s
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Aguirre, Zorn Gottes: Wer weiß,...als vor Jahren Mondgrundstücke verkauft wurden, dachten das auch alle und siehe da, der Verkäufer ist Millionär...heutzutage geht alles ;)
Kommentar ansehen
16.11.2008 10:36 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@domenicbitreactor: Immer noch intelligenter als wie hierzulande im und als Sondermüll zu verfaulen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?