15.11.08 10:14 Uhr
 574
 

Indien hat erstmals eine eigene Sonde auf den Mond geschickt

Die Sonde landete laut Aussage der Indischen Raumfahrtbehörde um 16:04 (MEZ) in einem Krater am Südpol des Mondes. Den Landeanflug filmte eine Videokamera und übertrug die Bilder zur Erde.

"Chandrayaan-1" war am 22. Oktober gestartet. Auf der Seite der Sonde sollen die Indischen Landesfarben zu sehen sein. Außerdem hat die Sonde noch drei Gerätschaften mit. Sie soll mit 80 Millionen Dollar die bislang billigste Mondmission sein.

Die Sonde soll den Erdtrabanten zwei Jahre lang umkreisen und Daten zur Erde übermitteln. 2012 soll ein unbemanntes Raumschiff auf den Mond landen. Später sollen auch Satelliten zur Venus und Mars starten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lapetos
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Indien, Sonde, Mond
Quelle: www.zoomer.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher finden nach 72 Jahren Wrack der "USS Indianapolis"
Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2008 10:21 Uhr von Marvin1999
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Die Sonde landete in einem Krater, soll den Mond aber zwei Jahre umkreisen... Wie geht das denn?

Marvin
Kommentar ansehen
15.11.2008 10:42 Uhr von simmew2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
2 teile: Vielleicht gibt es einen Teil der Sonde, der auf dem Mond aufgesetzt hat, und einen Anderen, der im Orbit des Mondes die Daten der gelandeten Sonde an die Erde weitergibt (Relaisstation o.Ä.)
Kommentar ansehen
15.11.2008 10:43 Uhr von Lapetos
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Marvin1999: Eine gute Frage. Meine meinung ist, dass die unbemannte Chandrayaan-1-Rakete die Sonde ausgesetzt hat und dann auf den Mond in dem Krater zerschellt ist.
Kommentar ansehen
15.11.2008 10:47 Uhr von Boese_das
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Die sollten mal Lieber dafür sorgen das Ihre Kinder was zu Fressen haben statt die Kohle für so einen Mist zu verpulvern.
Kommentar ansehen
15.11.2008 11:21 Uhr von fabiu_90
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
typisch welt: 80 Millionen $ für eine Raumfahrt und dann noch anloben, dass es die billigste war, während vor der Haustür Millionen am Hungertuch nagen.
Kommentar ansehen
15.11.2008 11:33 Uhr von Mac-the-Matchmaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst wenn das Geld nicht in die Mondforschung geflossen wäre, wäre den Menschen nicht geholfen weil es sonst an irgendwelche Warlords oder korrupten Politiker gegangen wäre! Soviel Logisches Denken sollte euch noch zur Verfügung stehen. Abgesehen davon erhalten wir dann neue Erkenntnisse die nachher unter Umständen nützlich sein könnten.
Kommentar ansehen
15.11.2008 12:13 Uhr von Boese_das
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
HAHAHAHA: Neue erkentnise das war ein reines Prestigeobjekt und zum thema Logisches denken kann ich nur sagen das es wohl wirklich manchen daran mangelt ....und zwar solchen die sagen weltraumfahrt würde wichtiger sein als Brot.
Kommentar ansehen
15.11.2008 14:32 Uhr von Mac-the-Matchmaster
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was glaubst du wo das Geld hingeflossen wäre? Etwa in das Wohl des Landes? :-DD
Es war schon immer so und es wird immer so bleiben!

Du spendest natürlich dein gesamtes überflüssiges Geld und lebst so spartanisch wie möglich. Wer braucht schon einen Fernseher oder einen PC wenn man damit Brot für die ärmeren Menschen kaufen kann. Versteht mich nicht falsch ich bin keinesfalls für Armut!

BTW hat man viele Erfindungen die uns den Luxus heutzutage ermöglichen durch Zufall und meistens durch eben solche Projekte, die vom aufmerksamkeitsdefizit leidenden Volk als Verschwendung tituliert wurden, entdeckt.
Kommentar ansehen
15.11.2008 14:36 Uhr von vostei
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
immer wieder lustig: das projekt ist bestandteil einer partnerschaft der esa mit der indischen raumflugorga - und an bord der sonde sind instrumente aus europa, usa und eben auch indien...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen
Forscher finden nach 72 Jahren Wrack der "USS Indianapolis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?