15.11.08 09:03 Uhr
 150
 

Frankfurt: Fahrer war betrunken und schlief vor roter Ampel ein

Ein Mann stand am vergangenen Freitag in den frühen Morgenstunden mit seinem Pkw vor einer roten Ampel. Nachdem er nicht weiterfuhr als es grün wurde, klopfte ein Zeuge an seine Scheibe und sah, dass er über dem Lenkrad lag und offensichtlich eingeschlafen war.

Die Polizei wurde benachrichtigt und selbst die Beamten hatten ihre Probleme, den Mann wach zu kriegen. Er musste dann mit auf die Polizeidienststelle. Dort konnte man einen Alkoholgehalt von 1,7 Promille feststellen.

Das war auch nicht das erste Mal, dass er alkoholisiert im Straßenverkehr erwischt wurde. Der Verkehrssünder war sogar schon wegen Fahrens ohne Führerschein aktenkundig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankfurt, Fahrer, Trunkenheit, Ampel
Quelle: www.fr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner
Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2008 09:42 Uhr von ohnehund
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Da hilft dann nur noch wegsperren mit anschließender Sicherheitsverwahrung!!
Kommentar ansehen
15.11.2008 10:27 Uhr von earlhickey
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ohnehund: Na klar, Sicherheitsverwahrung....
Kommentar ansehen
15.11.2008 11:09 Uhr von coolio11
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
na das muss ja ein: selten dämlicher Typ sein.

Mein Mitleid hält sich in Grenzen.

Das wird eine Weile dauern, bis der seine Fleppen wieder bekommt - wenn überhaupt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?