14.11.08 20:43 Uhr
 499
 

Viagra-Konzern Pfizer verklagt steierischen Kürbiskernproduzenten

Styriagra heißt die neueste Kreation von Richard Mandl aus der Steiermark, der aus Kürbiskernen bunte Leckereien in allen Farben herstellt. Die patentierten Styriagra-Kürbiskerne sind blau. Das und die Namensähnlichkeit zu Viagra stört den Viagra-Hersteller Pfizer.

Zuerst verlangte der Konzern per Brief vom Rechtsanwalt von Mandl, dass er die Produktion und den Verkauf seiner blauen Kürbiskernkreation einstellt, was der Steirer schriftlich ablehnte. Der Name Styriagra leite sich von "Styria" und "Agrar" ab, und blau symbolisiere Wasser, so Mandl.

Jetzt klagt der Potenzmittelhersteller Mandl auf 36.000 Euro. Der streitbare Steirer will aber auf den Namen, für den er 3.200 Euro Patentgebühr bezahlt hat, auf keinen Fall verzichten, selbst wenn er sich "am Ende bei der Caritas um eine Suppe anstellen muss!".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: veggie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Konzern, Viagra, Kürbis
Quelle: kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner
Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2008 20:02 Uhr von veggie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vermutlich wird es dem Steiererman, der sich keinen Anwalt leisten, sondern mit einem Pflichtverteidiger auskommen will, vor Gericht übel ergehen. Auch wenn er noch so sehr im Recht sein sollte - gegen die Anwaltsarmee eines Pharmakonzerns wird er vermutlich alt aussehen.
Kommentar ansehen
14.11.2008 20:51 Uhr von Lebensgefahr
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Die Pharma-Giftmüll Produzenten: sollten mal endlich gegen die Spammer vorgehen, die täglich unsere E-Mail-Adressen vollspammen. Das sind doch alles gefälschte Viagra Pillen die uns angeboten werden.
Kommentar ansehen
14.11.2008 21:01 Uhr von KingPR
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Oh Mann: Es ist verständlich das er nicht auf den Namen verzichten will, aber entweder er will das man sein Produkt für Viagra hält, gerade auch wegen den relativ ähnlichen Namen (ich glaube das wäre Absicht zur Täuschung und damit verboten), oder er könnte die Pillen/Kürbiskerne auch grün machen und sagen das steht für Chlorophyl oder Orange und das steht für Kürbis.

Ich sage er will das man seine Produkte für Viagra hält und stelle mich daher auf die Seite der Firma Pfizer in ihrer Forderung nach einer anderen Farbe für die Kürbisprodukte.
Kommentar ansehen
14.11.2008 22:51 Uhr von Blaubarschbube
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Ist doch ziemlich eindeutig das dieser Kürbiskernproduzent mit seinem Produkt einen Bezug zu Viagra herstellen möchte. Und durch den Ärger mit der Firma Pfeizer hat er nun auch noch den gewünschten Werbeeffekt durch öffentliches Medieninteresse. Hat er aber schon geschickt angestellt, sich seine Kürbiskerne patentrechtlich schützen zu lassen!
Kommentar ansehen
14.11.2008 23:08 Uhr von veggie
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@KingPR: Also eine Verwechslung halte ich für ausgeschlossen - wer soll denn bitte in einer Konditorei verkauftes Naschwerk ernsthaft mit Viagra verwechseln? So blöd kann doch wohl keiner sein.

Daß es sich um eine Anspielung auf Viagra handelt, ist zwar ziemlich offensichtlich, aber wenn der Name nicht zulässig wäre, hätte das Patentamt ihn schon ablehnen müssen.
Außerdem, wenn blaue Naschereien wegen einer geringfügigen Namensähnlichkeit mit einem verschreibungspflichtigen Medikament verboten werden sollen, dann gibt es wohl kaum noch eine Möglichkeit, ein neues Produkt IRGENDWIE zu benennen, ohne daß irgendjemand dagegen klagen kann, schließlich gibt es nur eine begrenzte Anzahl von Worten und kaum irgendeinen Produktnamen, bei dem es nicht schon einen ähnlich lautenden irgendwo gibt.

Wenn es nach mir gehen würde, könnten sich diese Copyright-Taliban mit ihrer Klage brausen gehen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?