14.11.08 19:54 Uhr
 433
 

Frankfurter saß vor einem Kaufhaus und fügte sich mit Messer Schnittwunden zu

In der Frankfurter Innenstadt sahen am Freitag mehrere Passanten einen jungen Mann vor einem Kaufhaus sitzen, der sich mit einem Haushalts-Messer selbst Schnittwunden zufügte.

Daraufhin benachrichtigten Augenzeugen die Polizei. Als die Beamten am Kaufhaus eintrafen, hatte sich der Mann schon zu Fuß in Richtung Konstablerwache gemacht. Nachdem er festgestellt hatte, dass die Polizei schon hinter ihm her war, versuchte er zu flüchten.

Allerdings konnten die Polizeibeamten den 26 Jahre alten Mann nahe der Hauptwache stellen. Da er Schnittverletzungen an einem Arm und an seinem Bauch hatte, wurde er zuerst ins Hospital und danach in ein psychiatrisches Krankenhaus überwiesen.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankfurt, Messe, Messer, Kaufhaus, Schnitt, Schnittwunde
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2008 20:30 Uhr von wrigley
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
Emo? :D
Kommentar ansehen
14.11.2008 20:47 Uhr von Sayid alNah
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Frankfurt am Main: Die in der Nachricht beschriebenen Orte heißen "Konstablerwache" und "Hauptwache". "Polizei" gehört raus. Es sind die Namen von U-Bahn/ S-Bahn-Stationen, die jeder Frankfurter kennt und markieren bestimmte Innenstadtbereiche.
Grad in dieser Nachricht ist das wichtig, weil es sonst etwas missverständlich ist ... sonst denkt man sich wieso zum Henker der junge Mann auf die Bullen zugeht, da er sich in Richtung "Konstabler Polizeiwache" aufmacht.

An den Nachrichtenschreiber: soll kein Vorwurf sein, kannst du ja nicht wissen, wenn du Frankfurt am Main nicht kennst.

Zum Verhalten von dem Typen - vielleicht hat der junge Mann eine Borderline-Persönlichkeitsstörung oder zumindest Anteile in dieser Richtung.
Kommentar ansehen
14.11.2008 21:39 Uhr von kittycat
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
rofl: EMOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO
geebt ihnen rasierklingen und sie sind glücklich xD
Kommentar ansehen
15.11.2008 03:30 Uhr von intuitiv7
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
eine "Konstabler Polizeiwache" gibt es nicht, es gibt die Konstablerwache, wo einige U-Bahn und S-Bahn-Stationen sind!!!
Kommentar ansehen
15.11.2008 03:33 Uhr von intuitiv7
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
frage mich grade ob der autor genau so durch-einander ist wie der mann vor dem kaufhaus???

wenn mann sich nicht auskennt sollte mann keine news schreiben!
Kommentar ansehen
15.11.2008 04:20 Uhr von wildmieze
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@hostmaster: da er ja vorher in einem normalen krankhaus war, werden die ärzte wohl einen grund gefunden haben, ihn einzuweisen. vielleicht war er zusätzlich verwirrt oder hat suizid-gedanken geäußert ..

@emo-schreier:
ja. klar. leute, die sich selbst verletzen sind immer nur emos, und niemals wirklich psychisch krank. so ein stuss .. gefährlicher stuss, weil so den wirklich kranken am ende nicht mehr geholfen wird, weil es ja "nur emos" sind .. *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
15.11.2008 10:58 Uhr von Raptor667
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
emos und Boarderliner sind 2 verschiedene Welten. Ich bin selber Boarderliner und weiß ganz gut was in dem armen Kerl vorging...
Aber das man so Leute ausslacht find ich unter aller sau...meist sinds Leute die von nix ahnung haben und damit ihre Unwissenheit und Unsicherheit karschieren wollen...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?