14.11.08 12:17 Uhr
 400
 

USA: Katholischer Priester fordert Frauen für Priesteramt und stößt auf Ablehnung

Der Angehörige des katholischen Missionsordens Maryknoll, Roy Borgeois, hat sich an die Glaubenskongregation des Vatikan in Rom gewandt und die Aufnahme von Frauen für das Priesteramt gefordert.

Der 69-jährige Missionar und Priester bezeichnet die Lehre, nur Männer für das Amt des Priesters zuzulassen, als Irrglaube.

Die Missionsoberen seines Ordens lehnten die Forderung des Kirchenmannes aus Columbus (US-Bundesstaat Georgia) jedoch ab. Der Missionar möchte jedoch auf jeden Fall, dass der Meinungsaustausch um die Einsetzung von Frauen ins Priesteramt weitergeführt wird.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Frau, Priester, Ablehnung, Katholisch
Quelle: www.oecumene.radiovaticana.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2008 12:12 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Damit wird er wohl auch im Vatikan keinen Erfolg haben und auf taube Ohren stoßen. In meinem Bistum Regensburg, sind wegen des Priestermangels schon jetzt sehr viele Pfarrer aus Polen, Afrika oder Indien als Ortspfarrer tätig.
Kommentar ansehen
14.11.2008 12:33 Uhr von TomShaw
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Mensch Herr Ratzinger . . . . . . jetzt tun Sie doch mal was.
Kommentar ansehen
14.11.2008 13:10 Uhr von Morgwenna
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Endlich mal wieder! Vorbildlich, dass sich ein Pfarrer selbst um die Berufung von Frauen einsetzt. Leider seh ich das noch nicht kommen... wobei, was ist heute noch die Begründung? Gelten Frauen in der Kirche immer noch als "halbe" oder "mindere" Wesen,
Kommentar ansehen
14.11.2008 13:47 Uhr von anderschd
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Autor: Das bestätigt meine Meinung zur Kirche. Da holt man lieber welche von woanders, als das man seine stein alten und durch nicht zu recht fertigenden Weisheiten aufgibt. tztztz*kopfschüttel*
Kommentar ansehen
14.11.2008 14:48 Uhr von maretan
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ein vernünftiger Gedanke! Ich bin schon lange der Meinung, dass auch Frauen die Priesterweihe erhalten dürfen.
Bei den Evangolen gehts doch auch! Und ich wüsste nicht, dass in der Bibel steht, dass nur Männer die Lehre Gottes weitergeben dürfen. Im Übrigen hat Jesus nichts gesagt von wegen Zöllibat - das nur am Rande.
Es ist einfach das Problem, dass die kirchlichen Würdenträger Angst vor dem haben, was für eine Lawine sie da lostreten würden. Außerdem könnte man der Frau nicht mehr die Schuld für alles geben.
Seltsamerweise sind "einfache" Pfarrer meistens nicht so realitätsfremd wie die "Geschäftsleitung".
Kommentar ansehen
14.11.2008 15:46 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
1. tiefstes mittelalter die kirche...

2. @ autor: ist bei uns leider auch immer öfter der fall...eine schande oder?
Kommentar ansehen
14.11.2008 16:54 Uhr von rhrh
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
wenn sie ihre religion leugnen wollen: in der bibel steht klipp und klar dass frauen nicht vor der gemeinde lehren sollen.

entweder sie verlieren ihren anspruch nach der bibel zu handeln (in der von heiligen, marienanbetung etc eh nichts drin steht) oder sie entwickeln sich nie weiter

beides schwächt ihre glaubwürdigkeit
Kommentar ansehen
14.11.2008 18:35 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@H.O.L.Z.I. Zustimmung. Auch als Christ bin ich für die Zulassung der Frauen. Das Zölibat ist doch die Hemmschwelle zum Priestertum. Laßt sie heiraten wie in anderen christlichen Gemeinschaften, dann brauchen wir die Pfarrer nicht aus den wirtschaftlich armen Ländern zu uns holen.
Wegen der Glaubensausbreitung, da eigenet sich jeder
Kirchenmann aus den armen Kontinenten besser, als so mancher westliche Missionar.
Kommentar ansehen
14.11.2008 21:07 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@jsbach: wenn es ein göttliches etwas gibt... muss es weiblich sein, denn nur das weibliche kann leben schaffen...


das ist einer der vielen punkte, den der vatikan einsehen und zugeben muss, damit ich ihn errnst nehmen kann... ;)
Kommentar ansehen
14.11.2008 21:20 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@H.O.L.Z.I. PM ist unterwegs... dann wirst du auch das Buch die Päpstin kennen...
Kommentar ansehen
15.11.2008 17:33 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
endlich: einmal einer der mut hat, aber er wir sich nie damit durchsetzen koennen.....leider

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?