14.11.08 10:42 Uhr
 9.649
 

Frau einer Telefonfirma bekam Unmut eines Mannes körperlich und verbal zu spüren

Vor kurzem war eine 26-jährige Frau in der Innenstadt von Bayreuth unterwegs und sollte Bewohner über ihr Telefonverhalten befragen. Gegen 11 Uhr wurde sie in der Altstadt von der Ehefrau des späteren Täters in deren Wohnung gelassen.

Während der Befragung kam noch ihr 76-jähriger Mann, der aus Russland stammt, zum Gespräch dazu. Plötzlich und unerwartet griff er die 26-Jährige am Arm, beleidigte und beschimpfte sie. Der jungen Frau gelang es jedoch, die Wohnung fluchtartig zu verlassen.

Der verständigten Polizei gab der Rentner an, dass er über die Telefongesellschaft verärgert ist und auch keine Angestellten in seinen Wohnräumen wünsche. Wegen den Delikten, Körperverletzung und Beleidigung, wird er sich nun rechtfertigen müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Telefon
Quelle: www.nordbayerischer-kurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2008 10:38 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kenne solches Geschäftsgebaren nur vom Telefon her, wo diese Firmen einen über das Telefonverhalten ausfragen wollen. Mein Maßnahme: Moment, sie sprechen mit dem Sohn, ich hole kurz meinen Vater...und ich drücke auf die Mithörtaste und konnte dabei schon "interessante" Bemerkungen der AnruferIn hören... und lies diese schmoren bis sie auflegten.
Kommentar ansehen
14.11.2008 11:00 Uhr von TomShaw
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Es zahlt sich eben immer aus . . . . . . wenn man in der Lage ist den Gesprächspartner verbal, zwischen den Zeilen, zu attakieren. In diesem Falle hätte der 76-jährige Ehegatte mit beispielsweise "Bitte verlassen Sie unsere Wohnung, Ihr Unternehemen hatte uns in der Vergangenheit schon genug geschadet!" die Dame sicherlich selbst dazu bewegt die Wohnung zu verlassen. Jetzt hat der arme Mann ein Verfahren vor sich (und immer noch Ärger mit der Telefongesellschaft).
Kommentar ansehen
14.11.2008 11:24 Uhr von muhschie
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
was: für eine Überschrift...
Kommentar ansehen
14.11.2008 11:25 Uhr von JoeGame
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Titel der News: ändere doch bitte das "frau" im titel ab in "beauftragte" oder "angestellte"...je nachdem, was sie ist. so, wie er jetzt da steht, klingt der titel etwas merkwürdig.
dann kann ich mit gutem gewissen 5 sterne geben ;)

ansonsten:
ich würde solche umfragen (vor allem als frau) nur am telefon durchführen.
in dieser branche gibt es immer angenervte kunden, die über lange zeit an der service-hotline vertröstet werden.
da kann es gut passieren, dass einige herrschaften ihren unmut an einem auslassen, wenn sie über ihre monatelange verarschung reden sollen.
Kommentar ansehen
14.11.2008 11:31 Uhr von oneWhiteStripe
 
+9 | -15
 
ANZEIGEN
andere länder andere sitten :)
Kommentar ansehen
14.11.2008 12:05 Uhr von ciller
 
+11 | -13
 
ANZEIGEN
schon mal das wort marktforschung gehört jsbach? nicht nur die telekom macht solche umfragen, viele unternehmen machen sowas um ihrer service zu verbessern bzw neue produkte rauszubringen die eben den kundenwünschen entsprechen. hört sich schräg an aber so läuft das nun mal.
Kommentar ansehen
14.11.2008 13:28 Uhr von gafomania
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@ Meinung des autors: des ne gute idee, des mache ich auch mal loooooooool des wird lustig
Kommentar ansehen
14.11.2008 13:36 Uhr von Anomaly92
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
manchmal: hätte ich auch lust, sowas zu tun, wenn die nervensägen wieder vor der tür stehen...
Kommentar ansehen
14.11.2008 13:36 Uhr von misterbrisby
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Fr. Telefonfirma? ;): „Frau einer Telefonfirma“? Die Frau hat also die Firma geheiratet? ;)
Kommentar ansehen
14.11.2008 14:19 Uhr von Fuchs_ohne_Porsche
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@oneWhiteStripe: Wir sind hier aber in Deutschland, und Leute aus anderen Ländern mit anderen Sitten haben sich da gefälligst anzupassen.
Kommentar ansehen
14.11.2008 14:27 Uhr von Krawallbrueder
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
Typisch Russen sry.. ist aber nunmal so!
Kommentar ansehen
14.11.2008 14:47 Uhr von Putt
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@jsbach: Dieses Gegenscript kann bei solchen Anrufen auch Spaß machen:
http://www.xs4all.nl/~egbg/duits.html
Kommentar ansehen
14.11.2008 15:41 Uhr von matthiaskreutz
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Frechheit: Aber ist auch ne Frechheit wenn solche Befrager an die Wohnungstür geschissen kommen. Da war der Opi wohl sehr frustriert. Aber ist ja nix wirklich schlimmes passiert und da wird auch nicht viel nachkommen. Verstehen tue ich ihn aber unrecht hat er trotzdem.
Kommentar ansehen
14.11.2008 18:22 Uhr von Robbby83
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
andere länder, andere TITTEN ! .
Kommentar ansehen
15.11.2008 09:43 Uhr von Kingbee
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Andere Länder, WhiteSkunk: sollen bitte ihre Bürger auch dort behalten.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?