14.11.08 08:47 Uhr
 202
 

Stuttgart: Eingebildeter Kranke bestiehlt Patienten im Krankenhaus

Wegen vorgetäuschter Krankheiten, meistens Herzprobleme, hat sich ein 38-jähriger Mann aus Slowenien bundesweit in Krankenhäuser einliefern lassen. In mindestens 34 Fällen ist ein Schaden von über 30.000 Euro entstanden, für den seine Krankenkasse aufkommen muss. Zudem hat jedesmal Patienten bestohlen.

Kriminalbeamte aus Stuttgart kamen dem Täter auf die Spur, als er wieder wegen eines "Kurzaufenthaltes" in der Klinik seinem Bettnachbarn das Portemonnaie entwendete und mit der Scheckkarte bei der Bank Geld abhob.

Die Polizei nahm den erwerbslosen Täter, der im letzten Jahr bereits wegen zahlreicher Straftaten mit einer Haftstrafe auf Bewährung verurteilt wurde, in Stuttgart fest.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Stuttgart, Krank, Krankenhaus, Patient
Quelle: www.ez-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?