14.11.08 07:59 Uhr
 1.440
 

Bildungungsstandards: Vergleichstests sollen ohne Hauptschulen erfolgen

Deutsche Hauptschulen sollen demnächst von den nationalen Bildungsvergleichstests (kurz: VERA) ausgeschlossen werden. Dies geht aus der Kultusministerkonferenz (KMK) hervor, da offensichtlich angenommen wird, dass Hauptschüler kein angemessenes Bildungsniveau besitzen.

Die Kultusminister wollen bereits Anfang Dezember entsprechendes beschließen und damit auf die desolaten Ergebnisse von Hauptschülern in den Fächern Mathematik und Englisch reagieren. Dagegen zeigen sich Experten und auch Politiker entsetzt und fordern alternative Lösungen.

Dennoch soll erst 2015 der Einstieg für Hauptschulen und damit deren gezielte Überprüfung möglich gemacht werden. Dabei zeigt die aktuelle Diskussion aber deutlich, dass diese Art der Bildungsinstitution am Ende zu sein scheint und dementsprechend andere Systeme in Betracht gezogen werden müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: madpad
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Vergleich, Bildung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2008 22:05 Uhr von madpad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ohje, das scheint mir doch alles andere als der richtige Weg zu sein. Gerade das Hauptschüler solche Rückstände aufweisen beweist doch, dass man anders reagieren muss. Ignoranz ist sicherlich das falschste Mittel.
Kommentar ansehen
14.11.2008 08:06 Uhr von dnbCommander
 
+23 | -17
 
ANZEIGEN
findich gut...somit wird dann auch mal der "deutsche" bildungsstandard gemessen ;)
Kommentar ansehen
14.11.2008 08:18 Uhr von Captain_Flint
 
+12 | -13
 
ANZEIGEN
Weg mit den Hauptschulen! Die passen einfach nicht mehr ins 21. Jahrhundert!
Kommentar ansehen
14.11.2008 08:26 Uhr von Andy666
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Pisa? Na da soll wohl unsere Pisa Platzierung im internationalen Vergleich verbessert werden
Kommentar ansehen
14.11.2008 08:45 Uhr von Amerilion
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Pisa??? Wo liest du in der Quelle was von PISA? Es geht um den nationalen Vergleicht (VERA). Wenn diese Daten auch für PISA studien genutzt werden ist mir das unbekannt, dachte bisher eigentlich das PISA eigene Tests macht die sowiso unabhängig von den nationalen Vergleichtests sind.

@Captain_Flint:
Wäre schön wenn du eine alternative Aufzeigst. Willst du die schwächeren Schüler einfach in "höhere" Schulen stecken? Oder möchtest du Gesamtschulen für alle?

@dnbCommander:
Ich denke mal dein Kommentar ist ein klein wenig scherzhaft gemeint ;) Gibt auch einige Hauptschüler mit deutschem Stammbaum..

@Topic:
Ich weiß zu wenig über VERA, aber so wie ich das aus der News hier lese vergleicht VERA Schüler unterschiedlicher Schulen miteinander. Das da in den "schwächeren" Schulen schlechtere Ergebnisse rauskommen liegt doch in der Natur der Sache, oder? Hört sich schon sehr nach Statistiken beschönigung an...

Meiner Schulerfahrung nach sind der größte Faktor der Leistung beeinflusst neben dem sozialen Umfeld die werten Herren und Damen Lehrer. Grade in Mathe braucht es gute Lehrer die den eher trockenen Stoff gut rüberbringen.
Kommentar ansehen
14.11.2008 08:46 Uhr von Amerilion
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Korrektur: Ich meine im ersten Satz natürlich in der News...
Nenene, nu kommt meine LRS wieder durch...
Kommentar ansehen
14.11.2008 09:43 Uhr von oneWhiteStripe
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
reicht es nicht? die arbeitslosenzahlen zu schönen? muss jetzt auch noch beim bildungsstand getrickst werden?

und an den user der meinte hauptschule wäre unpassend: ziemlich undurchdachte deine forderung. welche schule hast du besucht? naja ist ja auch egal. aber es nunmal fakt dass es nicht jeder auf die realschule oder das gymmie schafft! das war immer so und wird immer so bleiben.

wir brauchen handwerker, wir brauchen menschen die die "normalen" jobs machen und machen können!

lass es mich so sagen: immer mehr studenten, immer mehr abiturienten...auf was läuft das raus, mal ganz profan ausgedrückt?

genau: "Lauter Häuptlinge, keine Indianer!" ;-)

auf deutsch: warum willst du menschen deren fähigkeiten eben nicht im kognitiven bereich liegen aussschliessen? weisst du was passiert wenn wir die abhängen?

anscheinend nicht.

aber erzähl mal wie stellst du dir das vor...

(kann sein dass du auch nur die form und ausrichtung dieser schule meinst!)

mfg
ows
Kommentar ansehen
14.11.2008 09:51 Uhr von Sven_
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@oneWhiteStripe: dir ist bekannt, dass das Handwerk ausstirbt unds niemanden interessiert weil Ikea Möbel billiger sind? Und dort wo es noch lebt wird inzwischen bevorzugt Realschulabschluss genommen.

Genauso ist es kein Geheimnis, dass gutsituierte Grundschüler auch bei schlechteren Noten eher in höhere Schulen geschickt werden als solche aus schlechteren Gesellschaftslagen. Ist inzwischen sogar mit Studien belegt aber war auch noch nie ein Geheimnis.

Außerdem geht es nicht darum das genug Handwerker da sind, sondern genug 1€-Jobber und 400€-Jobber, denn das sind die optimalen Mittel für Firmen an wirklich günstige Arbeiter ohne die horrenden Sozialabgaben zu kommen. Drawn together -> Board of Education. Anschaun, merken... klingt wie nen Witz, ist aber pure Realität
Kommentar ansehen
14.11.2008 10:04 Uhr von Captain_America
 
+9 | -13
 
ANZEIGEN
Weg mit den Hauptschülern! Statt auf Hauptschulen zu versauern, müssen diese jungen Menschen eine Aufgabe bekommen, auf die sie stolz sein können.

Wer nicht in der Lage ist, hochkomplexe mathematische Algorithmen zu verstehen, sollte möglichst frühzeitig aus der Schule genommen werden und eine sinnvollere Tätigkeit ausüben. Was ich damit meine? Schaut euch mal in eurer Stadt um!

Überall sieht man Müll, Grafitti und Hundekot. Am Wochenende wischt niemand das Erbrochene auf den Bahnhöfen und Bushaltestellen auf. Laub wird erst am Vormittag weg geräumt, so dass sich Frühsportler, bevor sie ins Büro gehen, beim Joggen die Knöchel verstauchen.

Das muss doch nicht sein! Unser Land soll schöner werden. Dann klappts auch mit den Touristen. Die Arbeitskräfte, all dies zu erledigen, haben wir. Wir müssen sie nur mobilisieren.
Kommentar ansehen
14.11.2008 10:07 Uhr von Ekselans
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
wie wär es den damit, das man was dafür tut das auch das bildungsniveau dieser hauptschüler steigt??? und sowas wird vom Kultusministerium ausgesprochen. Das ist doch eine selbst offenbarung das die irgendwo selbst versagt haben müssen.
Kommentar ansehen
14.11.2008 10:29 Uhr von HansiBanger
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Das Problem: an den Hauptschulen ist doch einfach, dass das Niveau von Selbiger durch solche Menschen, die nur dort hingehen, um Drogen zu verkaufen und ihre "Zeit abzusitzen", komplett runtergezogen werden. Die meisten Schüler dort kommen aus unteren sozialen Schichten; klar wirds da Leute geben, die was lernen wollen, aber die Dummheit der übrigen überwiegt meistens. Infolge dessen schneiden Hauptschulen auch immer so schlecht ab, es gibt viel zuviele Leute dort, die Schule einen Scheißdreck juckt, und die die anderen Schüler nur stören. Die Lehrer, die da drauf auch keine Lust mehr haben, sind dann auch nur die Hälfte der Zeit im Klassenraum und wenn sie mal da sind, sitzen sie rum und geben den Schülern irgendwelche Arbeitsaufgaben a la ABM...
Meiner Meinung nach sollten die Leute, die keine Lust haben, etwas zu lernen, einfach zuhause bleiben und Sozialhilfe kassieren und die übrigen, noch nicht verlorenen, in Ruhe lassen. Unser Kultusministerium verschließt davor die Augen und schließt diese Schulen einfach aus dem Vergleich aus.
Kommentar ansehen
14.11.2008 10:38 Uhr von oneWhiteStripe
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@sven: danke für deine antwort. vielleicht bin ich wirklich zu naiv. aber handwerk war doch auch metzger, bäcker etc? klar wir haben mega fleischfabriken, wir haben Backfabriken...aber ist es das wirklich?

sollten wir gerade im zug der globalisierung nicht wieder regionaler werden? also eher regionale versorgung. was passiert denn wenn wir uns von milch aus china und weizen aus den USA abhängig machen? unser land kann sich in kürze nichtmehr selbst ernähren!!! dabei konnte deutschland das schon sehr früh - ich will nicht den dreck aus der halben welt fressen, wenn das zeug auch hier wachsen würde. ich brauch kein steak für 2EUR, keinen liter milch für 50ct. etc...

aber das geht am thema vorbei: was willst du mir damit eigentlich sagen? ausser dass die hauptschule inzwischen schon als prekariats-auffangbecken gilt...

was glaubst du wie sich hauptschüler fühlen, wenn man sie wie menschen 3.klasse behandelt und tituliert?
Kommentar ansehen
14.11.2008 10:50 Uhr von oneWhiteStripe
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Captain: *kicher*

was für ein genialer text...an dir ist ein grosser humorist verlorengegangen!

thumbs up!



nur gut dass du das nicht ernst meinst ;-)
Kommentar ansehen
14.11.2008 10:55 Uhr von Captain_America
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@oneWhiteStripe: "nur gut dass du das nicht ernst meinst ;-)"

Hast du eine Ahnung!
Kommentar ansehen
14.11.2008 11:20 Uhr von oneWhiteStripe
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Captain: ;-)
Kommentar ansehen
14.11.2008 13:22 Uhr von Morgwenna
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hehe, das ist genau so als würde man eine Umfrage zur Diskriminierung von Frauen durchführen und nur Männer befragen. Wetten, dass es keine einzige Beschwerde geben würde?

Wie albern ist das denn... *grummel*
Kommentar ansehen
14.11.2008 14:05 Uhr von hujiko-san
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@oneWhiteStripe: Regionaler denken... schön und gut, aber, es gibt eine Unzahl Menschen, die eben auf diese billigen Massenprodukte angewiesen sind, um sich adäquat ernähren zu können, daran gibt es nichts zu rütteln. Das Klein-Handwerk wird über kurz oder lang quasi aussterben, weil wirtschaftlich für die Betreiber ein Desaster. Im Zuge der Globalisierung wird unser allgemeiner Wohlstand noch empfindliche Einbußen erleiden... und die Spirale dreht sich weiter.

Deutschland als Industriestandort... naja, ich glaube kaum, dass ich hier Gründe aufführen müsste, warum sich das in absehbarer Zeit auch erledigt haben dürfte.

De facto ist es leider so, dass sich Bildungsdefizite für den Einzelnen zukünftig immer mehr zu einem Problem entwickeln dürften. Das Arbeitgeber die wenigen Lehrstellen lieber an höher qualifizierte vergeben, wenn sie denn die Wahl haben, ist leider auch nur zu verständlich.

Eine Alternative zur jetzigen Situation wüsste ich auch nicht. Wie soll jemandem der nicht kann oder will, ein höherer Bildungsstand vermittelt werden? Wohin mit all den Niederqualifizierten? Keine Ahnung. Ich weiß nur, dass unsere Arbeitsumgebung immer weiter an Komplexität gewinnt, und immer weniger Platz für Diejenigen ist, welche diese Komplexität nicht erfassen und handlen können. Die gefühlte Perspektivlosigkeit von Teilen unserer Jugend kann ich nachvollziehen. So hart das auch klingt, werden viele leider zukünftig vollends auf der Strecke bleiben, weil in diesem Land einfach nicht mehr gebraucht. Traurig aber leider wahr.
Kommentar ansehen
14.11.2008 14:56 Uhr von derSchmu
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Arbeitslosenzahlen die Arbeitslosenzahlen sind auch gesunken, nachdem einige Gruppen von der Erfassung ausgeschlossen wurden, oder?! Mehr braucht man nich zu dem System zu sagen...naja ausser, das Hauptschulen verboten gehoeren...weil sie nich mehr zeitgemaess sind...
Kommentar ansehen
14.11.2008 15:02 Uhr von oneWhiteStripe
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@san: schon klar dass mein ansatz erstmal extrem klingt...aber:

"Regionaler denken... schön und gut, aber, es gibt eine Unzahl Menschen, die eben auf diese billigen Massenprodukte angewiesen sind, um sich adäquat ernähren zu können, daran gibt es nichts zu rütteln"

kleine überlegung: warum sind produkte die zigtausend kilometer transportiert wurden...billiger als die lokalen?

dass menschen auf discounter angewiesen sind halt ich für unfug. ich reden von LOKAL! produziert in der stadt, dem dorf wasweissich. schwierig meine ideen auf die schnelle zu forumlieren....

aber ich denke den grundgedanken habt ihr verstanden...und wegen handwerk...ein armutszeugnis. sonst nichts.

was ist wenn der import wegbricht? der den lokalen faschisten-discounter mit billig produkten eindeckt? was ist dann?
Kommentar ansehen
14.11.2008 15:04 Uhr von oneWhiteStripe
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@schmu: und was machen wir mit den schülern dieser schulen? auf die realschule schicken? *lol*

was sich ändern muss ich der ruf der hauptschule. dann halt erst hauptschule (und migration!!) wenn deutsch einigermassen beherrscht wird. und nicht das radebrech-kanaken-deutsch dass zur zeit vorherrscht...
Kommentar ansehen
14.11.2008 15:19 Uhr von Albana91
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Totale Scheiße ! Kann ich ja auch sagen: Ja wir setzen den Durchschnitt jetzt auch einfach nur an Hand unserer Studenten in Deutschland fest.

Findet euch damit ab, dass es dumme Leute in Deutschland gibt und ihr in der PISA - Studie nicht glänzt!

Das Kultusministerium Deutschlands ist ohnehin unterste Schublade.
Kommentar ansehen
14.11.2008 15:26 Uhr von n0rg
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Immer schön die Statistiken drücken...

Lug und Trug wohin man schaut, ich könnt kotzen.

Bevor man die Sache angeht wird sie lieber totgeschwiegen, aber man kennt ja nichts anderes von unseren Schwachmaten hier.
Kommentar ansehen
14.11.2008 17:23 Uhr von stufstuf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, da Hauptschulen eh abgeschafft werden sollen, scheint das im Prinzip sinnvoll. Als angehende Hauptschullehrerin bin ich zwar der Meinung, dass dieses Land nicht wirklich bereit ist, Hauptschulen abzuschaffen, aber die Tests sind dort nicht wirklich nötig.

Wobei ich allgemein eher gespalten bin, was VerA betrifft (und das obwohl ich als VerA-HiWi selbst daran beteiligt bin). Meine Erkenntnis bisher ist, dass viel mehr schon in den Grundschulen getan werden muss!! Die Ergebnisse die wir dieses Jahr bei der Normierung hatten zeigen deutlich, dass schon Grundschüler nix mehr lernen!
Kommentar ansehen
14.11.2008 21:45 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das dreigliedrige Schulsystem: hat in der Tat ausgedient.
Allerdings gehe ich nicht so weit, alles plattreden zu wollen. Allerdings sollte die Einteilung nach Eignung erst in der Mittelstufe erfolgen. Bis dahin sollten die Kinder in gemischten und integrativen Klassen betreut werden.

Was allerdings schon wesentlich helfen würde, sind keine Phantomdiskussionen um die Schulform der Hauptschulen, sondern eine bessere personelle und Sachausstattung. Eine Abschaffung einer Schulform ohne Reformen der anderen verschiebt das Problem auf Kosten der Schüler. Und das darf auf keinen Fall sein.
Kommentar ansehen
14.11.2008 22:29 Uhr von Great.Humungus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Hauptschule abschaffen und mit der Realschule zusammenlegen fordern auch nur Abiturienten. Stellt euch mal vor wie groß das Geschrei wär würde man die Hauptschule mit dem Gymnasium zusammen legen ... Bekanntlich ziehen gute Schüler den Rest der Klasse nicht hoch sondern die schlechten Schüler den Rest der Klasse runter, insofern finde ich es eher nachteilig die Klassen zusammenzulegen. Für die die drunter leiden gibt es immernoch genug Schulen auf denen Man die mittlere Reife nachholen kann.

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?