13.11.08 21:19 Uhr
 4.695
 

Hubble schießt sensationelles Foto eines Exoplaneten im sichtbaren Licht

Hubble, das Weltraumteleskop, hat ein erstes Foto eines fernen Planeten im sichtbaren Licht geschossen. Das europäische Hubble-Zentrum in Garching bei München berichtet, dass sich der sogenannte Exoplanet um den 25 Lichtjahre entfernten Stern "Fomalhaut" am Südhimmel bewege.

Dieser Exoplanet sei Berechnungen zufolge etwa drei Mal so Massereich wie der Jupiter, der größte Planet unseres Sonnensystems. Außerdem Umlaufe er seine Sonne in 20 Mal größerer Entfernung wie der Jupiter die unsere.

Im Infrarotbereich waren schon zuvor Exoplaneten aufgenommen worden, insgesamt seien mit verschiedenen Methoden inzwischen über 300 solcher Planeten entdeckt worden.


WebReporter: jagro90
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Foto, Licht, Hubble, Exoplanet
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2008 20:20 Uhr von jagro90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Weltraum. Unendliche Weiten. In einer fernen Galaxie befindet sich das Raumschiff Enterprise....
Kommentar ansehen
13.11.2008 21:53 Uhr von rolling_a
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
grossartig! eine tolle wissenschaftliche leistung. schön, daß die praktische astronomie in den letzten jahren so große fortschritte gemacht hat. dies ist ein weiterer vorläufiger höhepunkt.

danke für die news. 5 planeten... ähhh sterne.
Kommentar ansehen
13.11.2008 22:04 Uhr von Leeson
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Toll und das mit Hubble.
Das Teleskop ist immerhin schon über 18 Jahre alt.
Sicher sind auch neue Techniken ausschlaggebend für diesen Erfolg.

5 Sterne auch von mir, gut wiedergegeben!

Seit ein paar Tagen wird man ja schon auf die Folter gespannt und man wartet auf diese angekündigte Meldung.
Ein bisl enttäuscht bin ich jetzt schon. Hätte etwas mehr erwartet. Aber da stößt man halt an Grenzen ;)
Kommentar ansehen
13.11.2008 22:17 Uhr von olympicgoldmedalist
 
+4 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.11.2008 22:48 Uhr von sedy
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
gute news aber ich glaub nicht das der planet der größte unseres sonnensystems ist..weil er sich dort garnicht befindet =D
Kommentar ansehen
13.11.2008 23:13 Uhr von Lornsen
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.11.2008 23:24 Uhr von gafomania
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.11.2008 23:45 Uhr von Paganini
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Bild in der Quelle anschauen! Wär nicht schlecht gewesen, wenn man auch das richtige Bild in die Nachricht eingefügt hätte und nicht eine künstlerische Impression.
Kommentar ansehen
13.11.2008 23:56 Uhr von Lornsen
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
Euch: geht der Humor ab. Menschen, die zum Lachen in den Keller gehen müssen, machen hier einen auf Rot.

Ich bin sehr Belustigt.
Kommentar ansehen
14.11.2008 00:49 Uhr von ManEatingPlant
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
als: nicht wie

P.S. Dieser Beitrag wird gleich von irgendwelchen verklemmten Menschen runtergevotet.
Kommentar ansehen
14.11.2008 01:05 Uhr von kit01
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Phu: Das muss man sich erstmal vorstellen... geht ja kaum

"Der sogenannte Exoplanet umkreist den 25 Lichtjahre entfernten Stern Fomalhaut am Südhimmel"

Bin gespannt wann der Mensch im Stande sein wird so etwas zu schaffen ^^
Kommentar ansehen
14.11.2008 06:22 Uhr von Paganini
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@sedy: Klar befindet sich der Jupiter in unserem Sonnensystem ...

Langsam lesen! ;-)

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?