13.11.08 17:36 Uhr
 381
 

Australien: Mann wollte Ameisennest abfackeln und erlitt schwere Verbrennungen

Ein Mann der versuchte ein Ameisennest zu verbrennen musste ins Krankenhaus westlich von Brisbane gebracht werden, weil er diverse Verbrennungen erlitt. Eine Krankenhaussprecherin erklärte, er wäre altersmäßig in den 20-ern.

Sieben Prozent seines Körpers sind verbrannt. Er leidet an den Folgen der Brandwunden. Das Ereignis geschah in Condamine Plains, westlich von Toowoomba.

Es wird angenommen, dass er die Verletzungen von sich trug, als er ein Ameisennest anzündete. Das erklärte jedenfalls die Sprecherin des Krankenhauses.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Australien, Verbrennung, Ameise
Quelle: www.news.com.au

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
USA: Mann lebt zusammen mit 55 toten Katzen in Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2008 17:42 Uhr von de_waesche
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
leider: steht auch in der quelle nichts dazu, wie es dazu gekommen ist. aber ich finde, dass man schon ziemlich blöd sein muss um:
a) ein ameisennest abzufackeln und
b) sich dann selbst anzuzünden.
hoffentlich lernt er draus.
Kommentar ansehen
13.11.2008 17:43 Uhr von keinegier
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
was: nicht gesagt wurde es wahren sogennante pyromanische ameisen das bedeudet das sie durch feuer gewonnene energie blitzartig wieder abgeben können ich denke da hatte der zündler aber ganz schön glück das geht normalerweiße nicht so aus.
Kommentar ansehen
13.11.2008 17:46 Uhr von anderschd
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Deutchland: Wir müssen nicht jeden Fliegenfurz aus Australien war nehmen.
Kommentar ansehen
13.11.2008 19:10 Uhr von Yuggoth
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Genau ander(s)chd, sowas wie deine Kommentare kann man auch gefliessentlich überlesen und trotzdem kommentieren ob der sinnlosen aktionen die da folgen mögen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?