13.11.08 15:16 Uhr
 401
 

GB: Nach Eierstock- Transplantation bringt Deutsche in Grossbritannien ein Kind zur Welt

Die erste vollständige Transplantation eines fremden Eierstocks war bei einer Deutschen (38) die in Großbritannien lebt, geglückt. Sie bekam letztes Jahr einen Eierstock von ihrer Schwester. Gestern wurde sie Mutter einer kleinen Tochter.

Das Baby wurde per Kaiserschnitt geboren. Schon kurz nach dem Einpflanzen des Organs wurde sie schwanger. Bei anderen Operation ähnlicher Art wurden immer nur Teile von Ovarien verwendet.

Frauen, die an Krebs erkranken und nicht auf ihren Kinderwunsch verzichten möchten, können so vor einer Chemotherapie ihre Eierstöcke ganz oder teilweise entfernen lassen, um sie später wieder einzusetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutsch, Kind, Welt, Großbritannien, Transplantation
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Esel "Klaus und Claus" sollen an der Nordseeküste vor Wölfen warnen
Studie: Zu viele Freunde machen depressiv
Umfrage: Kinder finden es gut, wenn beide Elternteile arbeiten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2008 15:27 Uhr von Dino1988
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Da sieht man mal wieder wie weit die Medizin ist!! Zum Glück
Kommentar ansehen
13.11.2008 15:28 Uhr von karsten77
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Seltsam, die Frau hat ein Kind ihrer Schwester ausgetragen - und darum handelt es sich ja in letzter Konsequenz - warum wurden ihr dann anstatt des operativen Eingriffs nicht befruchtete Eizellen eingesetzt?
Kommentar ansehen
13.11.2008 16:31 Uhr von Acias
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lesen: "Schon kurz nach dem Einpflanzen des Organs wurde sie schwanger." Muss ja nicht heißen das ihre Schwester schwanger war.
Kommentar ansehen
13.11.2008 16:43 Uhr von killerfaultier
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@karsten77: Das frage ich mich auch...
Einfach eine befruchtete Eierzelle von ihrer Schwester hätte den selben Effekt und ihre Schwester hätte sich nicht aufschneiden lassen brauchen...
Kommentar ansehen
13.11.2008 17:01 Uhr von killerfaultier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Acias: Nein, nicht lesen...

Wenn sie den Eierstock ihrer Schwester bekommen hat, dann wurden damit auch die Eizellen transplantiert. Somit hat sie dann die Erbinformationen ihrer Schwester gehabt und es ist somit das Kind ihrer Schwester.
Kommentar ansehen
14.11.2008 08:12 Uhr von StaTiC2206
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
is irgendwie keine transplantation: sie kriegt ein organ entnommen und wieder ihr eigenes eingesetzt

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viagogo verkauft für erfundenen Carolin-Kebekus-Auftritt Tickets für 352 Euro
Esel "Klaus und Claus" sollen an der Nordseeküste vor Wölfen warnen
Rotterdam: Fahrer von angeblichem Terrorauto mit Gasflaschen war betrunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?