13.11.08 13:36 Uhr
 341
 

Change.gov: Obamas Homepage soll seine Politik transparent machen

Den Wechsel eines Politikstils hin zu einer transparenten, offenen und bürgernahen Politik will Barack Obama mithilfe seiner Homepage http://www.change.gov erreichen.

Die Site wurde schon am Tag nach der Wahl ins Netz gestellt und besticht zumindest durch das Design durch Übersichtlichkeit.

Das Internet stellte in keinem Wahlkampf zuvor einen derartigen wichtigen Faktor dar und dokumentiert unter anderem auch den komplett gegensätzlichen Politikstil zur Bush-Regierung.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Barack Obama, Homepage, Transparenz
Quelle: www.designtagebuch.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama nennt Trumps Stopp von Migrantenkinderschutzprogramm "grausam"
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord
Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2008 16:58 Uhr von Acias
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1st: Mal sehen was da so alles auf de Seite passiert. Hab jetzt mal schnell nen blick drauf geworfen, aber nichts durchgelesen. Denke das es eher wie ein Blog wird.
Kommentar ansehen
13.11.2008 18:56 Uhr von Putt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Quelle für News: Mich interessiert zwar das Thema, aber die Homepage von Achim Schaffrinna interessiert mich nicht wirklich.
Kommentar ansehen
14.11.2008 08:11 Uhr von StaTiC2206
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
find ich ne gute idee vom präsident 2.0: deswegen bin ich bisher noch nie wählen gegangen, weil keine einzige deutsche partei auch nur mal annährend erwähnt, was sie machen will. ich hoffe mal das obama auch einen "change" in anderen ländern herbeiführen kann.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama nennt Trumps Stopp von Migrantenkinderschutzprogramm "grausam"
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord
Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?