13.11.08 11:31 Uhr
 12.344
 

Microsoft will demnächst seine Software verschenken

"Cloud Computing" ist das Zauberwort, das zukünftig die Internet-Möglichkeiten weiter ausschöpfen soll. Damit beschreibt man die Verlagerung der Software vom eigenen Computer ins Internet.

Auf diese Weise will Microsoft seine Bürosoftware inklusive Textverarbeitung und Tabellenkalkulation demnächst kostenlos im Internet zur Verfügung stellen.

Ganz ohne Hintergedanken ist diese Geste natürlich nicht. Microsoft wird es über Werbung und Geschäftskunden-Gebühren finanzieren. Zudem versprechen sie sich daraus ergänzende Käufe für ihr Komplettpaket.


WebReporter: Corazon
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Software
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde
Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2008 11:00 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War ja klar, dass sie nicht wirklich etwas verschenken. Und was das "Cloud Computing" angeht, bin ich ziemlich misstrauisch, was den Datenschutz angeht.
Kommentar ansehen
13.11.2008 11:34 Uhr von dnbCommander
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
hat google sowas nicht schon gemacht? komisch ;)
Kommentar ansehen
13.11.2008 11:34 Uhr von mr_news
 
+39 | -3
 
ANZEIGEN
das ist wie mit den drogen die ersten belommt man vom dealer geschenkt :D
Kommentar ansehen
13.11.2008 11:37 Uhr von ciller
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Dateien im Internet speichern, am besten bei MS: Sicher kann man Cloud Computing kritisch gegenüber stehen!
Das Outsourcing der IT Abteilungen ist jedoch im Gange!
Wie weit das geht und welche Auswirkungen das haben wird kann keiner sagen!
Aber mann muss sich halt an alle Eventualitäten anpassen als Konzern.
Fakt ist das Microsoft immer erst agiert wenn andere gute geschäfte machen!
Aber dann kommen sie mit geballter Kraft und das wird sicher interessant!
Kommentar ansehen
13.11.2008 11:40 Uhr von noddi
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
ernst erst kann man nicht mit office arbeiten weils für die Privatanwender zu teuer ist, dann können sie demnächst nicht mit den Produkten arbeiten weil sie ständig von Popups und Bannern genervt werden....
Kommentar ansehen
13.11.2008 11:44 Uhr von fiver0904
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Haken? Wo ist da der Haken?
Im Vergleich dazu was das M$ Office paket kostet und dem, was sie durch Werbung einnehmen KÖNNTEN muss da ein größerer Haken dahinter stecken...
Kommentar ansehen
13.11.2008 11:56 Uhr von Acias
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Name: Die "Software" wird Windows Azure heissen. Es wird keinen Haken geben.
Kommentar ansehen
13.11.2008 12:37 Uhr von Travis1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: hätte zu große Bedenken das MS mit meinen Firmendaten hantiert.
Kommentar ansehen
13.11.2008 13:01 Uhr von lieberBiber
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Travis: Mich würde überhaupt stören, daß andere Leute für die eignen Daten verantwortlich sind.

Als "normaler" Internet-Nutzer bist du einer von vielen, das wirklich jemand dein System hacken will, ist dann recht unwahrscheinlich.

Das ist bei MS-Servern garantiert anders.
Kommentar ansehen
13.11.2008 13:10 Uhr von PapaSchlumpf_
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Vertrauliches sollte man mit diesen Programmen dann aber lieber nicht bearbeiten.
Für die normalen, alltägliche Anwendung ist es sicherlich nicht schlecht. Wen stört schon ein bisschen Werbung, wenn man dafür jede Menge Geld spart?
Kommentar ansehen
13.11.2008 13:23 Uhr von NetCrack
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Verlagerung von Software ins Netz bezeichnet man eigentlich als Saas (Software as a Service) und ist bei einigen Microsoftprodukten schon gängige Praxis, z.B. Microsoft Dynamics CRM, einem Kundenverwaltungssystem für größere Unternehmen.
Kommentar ansehen
13.11.2008 14:40 Uhr von Murgol
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hmm wird cloud nicht wie klaut ausgesprochen ?
Kommentar ansehen
13.11.2008 14:56 Uhr von bueyuekt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Denke: das dateien nicht im Netzt gespeichert werden. Es geht hier
wirklich nur um die Anwendung, die aus dem Netz
heruntergeladen wird und lokal ausgeführt wird.

Mit dem .Net 3.5 Framework ist das ein logischer Schritt.
Du Kannst dir kostenlos deine Anwendung aus dem
Netzt "streamen" (langsameres Arbeiten) oder kauf es und
installier es dir lokal (schnelleres Arbeiten). Gespeichert wird
immer auf dem lokalen Rechner.
Kommentar ansehen
13.11.2008 15:34 Uhr von cep28
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
...tja, da kann ich nur also da kann ich ja dann nur noch empfehlen, einfach mal SUN Open Office aus zu probieren. Einmal davon abgesehen, das jeder es frei und kostenlos im Internet herunterladen kann ist es auch noch voll MS Office kompatibel und bietet die selben Möglichkeiten.
Einziger Unterschied ist, das SUN bei Open Office auf den ganzen tollen bunten Graphic Schnickschnack verzichtet, was aus meiner Sicht das Arbeiten eigentlich eher vereinfacht.

grüße CEP
Kommentar ansehen
13.11.2008 16:41 Uhr von bauernkasten
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich: schenken sie uns nur Win 3.1 und Word Perfect 1.0, damit wir unsere Erinnerungsstücke auf dem Dachboden wieder in Betrieb nehmen können.
Da würde aber auf den heutigen Geräten wirklich die Post abgehen!
Kommentar ansehen
13.11.2008 17:18 Uhr von ciller
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hahaha: "schenken sie uns nur Win 3.1 und Word Perfect 1.0,"

*untermtischliegundtotlach*

am besten noch mit: msdos und start windows befehl
Kommentar ansehen
13.11.2008 17:42 Uhr von Irminsul
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und wenn wieder nen baggerfahrer die leitung kappt haben die büros kein office mehr...?
Kommentar ansehen
13.11.2008 17:47 Uhr von ciller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irminsul: was willst du ohne strom schon machen? ausser du hast ein notebook mit wlan
Kommentar ansehen
13.11.2008 18:23 Uhr von Irminsul
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ciller: inet weg is nicht gleich strom weg...
Kommentar ansehen
13.11.2008 18:25 Uhr von gafomania
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich bin ja mal gespannt: was passiert wenn die ab windows 7 windows xp zu verschenken anbieten (laut pc zeitschrift). ob da alle 5 sekunden nen werbebanner auf dem display erscheint ?
Kommentar ansehen
13.11.2008 20:26 Uhr von konfetti24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man oh man: So etwas altes als neue NEWS hier einzustellen. Wo bitte wohnst DU den?
Kommentar ansehen
13.11.2008 20:39 Uhr von ManuelAns
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@facedings: jup... die kopieren alles... wenn ich da nur an Windows 7 denke..
*hust* KDE4 ähnlich *hust*
Ich weiß nicht, ob "Cloud Computing" sich wirklich durchsetzen wird.
Wer bitteschön stellt z. B. wichtige Firmendaten ins Internet auf einen Rechner, auf den quasi jeder zugriff hat??

Sorry, wenn ich das so sage, aber M$ hat nicht
mehr alle Gläser in der Vitrine...
Munter..
Manu
Kommentar ansehen
14.11.2008 05:32 Uhr von supereisbaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geschenk von M$ ? Wie heißt es so schön:
"Hütet euch vor Griechen, die mit Geschenken kommen"
Wenn die einem was schenken, dann haben sie dir bestimmt einen Backdoor Virus oder noch was schlimmeres mitgeschenkt.
Und verklag mal einen Konzern, wenn du dir freiwillig so ein Programm runterläds.
Geschenk von Microsoft ? - Danke zu teuer !
Kommentar ansehen
14.11.2008 07:00 Uhr von hujiko-san
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mhm... gibt doch eine geschenkte Office-Suite OpenOffice und gut ist. Open Source, mittlerweile komfortabel und vom Funktionsumfang her betrachtet für die meisten Szenarien ein adäquates Produkt.
Kommentar ansehen
14.11.2008 16:25 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unter "verschenken" versteh ich was anderes: Das ist doch wie mit dem PayBack-System von Lebensmittelndiscounter. Man kriegt ein paar Groschen und macht sich dafür gläsern.

Tut mir leid, aber aus meiner Sicht ist das kein guter Tausch.

Microsofts Hauptgeschäft dürfte nach wie vor die Windows-Betriebsysteme ausmachen und davon verschenkt Microsoft leider garnichts.
Selbst für ein veraltetes Windows 2000 aus zweiter Hand bezahlt man immer noch 40-100 Euro. Da wäre es gut, wenn Microsoft das verschenken würde denn die übrige Software wie OpenOffice, Bildverarbeitung und auch Spiele kriegt man mittlerweile schon für lau und völlig legal.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paris: Brandopfer überlebt dank Haut seines Zwillingsbruders
Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück
CDU-Politiker fordert Abbau von Holocaust-Mahnmal-Aktion vor Björn Höckes Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?