13.11.08 11:47 Uhr
 495
 

Antarktis: Lake Wostok soll genauer erforscht werden

Ein See, den noch nie ein Mensch besucht hat, ist der Lake Wostok in der Antarktis. Trotz einer Länge von 240 Kilometern und einer Breite von 50 Kilometern ist der See nur ca. 900 Meter tief. Doch genaueres können Wissenschaftler und Forscher nicht sagen.

Der See gehört zu den ungewöhnlichsten Phänomenen der Erde, weil er unter einem mächtigen Eispanzer verborgen ist. Vor zwölf Jahren wurde er entdeckt, dennoch ist immer noch unklar, ob sich dort noch unbekannte Tierarten aufhalten, oder wie die Wasserströmung ist.

Russische Forscher wollen nun mit einer Eisbohrung Erkenntnis bringen, indem sie direkt zum See gelangen wollen um Wasserproben zu nehmen. Doch die Bohrung ist bislang noch strittig. Es besteht die Möglichkeit, dass durch die Bohrung Chemikalien oder Mikroben in den See kommen und ihn zerstören.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: -Darius-
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Antarktis
Quelle: g-o.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder
Forscher bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2008 11:26 Uhr von -Darius-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ein heitles Thema. Ich habe davon gehört, jedoch heiße ich es nicht für gut, wenn tatsächlich Mikroben alles Zerstören könnten... Mit äußerster Vorsicht zu genießen, das Ganze...
Kommentar ansehen
13.11.2008 11:54 Uhr von JCR
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
die Quelle ist Schrott (Springer eben...). Das Problem besteht nicht darin, dass Mikroben das Ökosystem zerstören könnten, sondern vielmehr befürchtet man, damit die Proben zu verfälschen. Ist natürlich blöd, wenn man Lebewesen nachweisen kann, die man selbst mitgebracht hat ;-)

Das ist der NASA auch schonmal passiert.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus
Fußball: Mats Hummels spendet ein Prozent seines Gehaltes an Initiative


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?