13.11.08 11:13 Uhr
 170
 

In Engelskirchen beginnt die Arbeit des Christkinds

Seit dem 13. November werden Briefe an das Christkind wieder von der Post bearbeitet. Es wurden 2.000 Wunschzettel sowie Kinderbriefe gezählt, die im Postamt eingegangen sind.

Nach Angaben der Post gab es 2007 Briefe von mehr als 135.000 Menschen. Die Zuschriften, an das Christkind gerichtet, kamen aus 54 Ländern.

Spielsachen, Haustiere aber auch gute Noten waren die meistgenannten Wünsche der Kinder. Briefe, die Engelskirchen bis zum 20. Dezember erreichen, erhalten eine weihnachtliche Antwort.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Arbeit, Christ, Engel, Christkind
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2008 12:50 Uhr von ExtremeSugarG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hast du eine Adresse? Für die kleinen .... :)
Kommentar ansehen
13.11.2008 14:08 Uhr von E-Woman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ExtremeSugarG: http://de.wikipedia.org/...

z.b.

An das Christkind,
51766 Engelskirchen

und noch andere

und ist auch für die Großen :-)
Kommentar ansehen
14.11.2008 02:20 Uhr von Noseman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Her mit Minus: Ich finde es nicht lustig, auch nicht schön oder irgendwie idyllisch, Kinder zu verarschen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?