13.11.08 08:50 Uhr
 2.335
 

Arnsberg: Beagle "Sam" soll GEZ Gebühren zahlen

"Fair ist nur, wenn jeder zahlt" lautet es in einer Kampagne der Gebühreneinzugszentrale. Nun bekam auch der zwölfjährige Sam aus Arnsberg Post von der GEZ mit der Aufforderung Radio oder Fernseher anzumelden.

Da Sam aber kein Interesse am Fernsehen hat, möchte er auch keine Gebühren an die GEZ abtreten. Sam ist ein Beagle und verbringt seine Zeit lieber mit einem Knochen in seinem Hundekörbchen.

Die Frage, wie Sams "Anschrift" zur GEZ gelangte, kann niemand beantworten. Besitzer und Stadtverwaltung werden als Schuldige ausgeschlossen.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Gebühr, GEZ, Sam, Arnsberg
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederländische Polizei schickt Anti-Drohnen-Adler in Rente
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer
Kein Lokführer anwesend: Das sind die seltsamsten Ansagen der Deutschen Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2008 23:48 Uhr von rudi68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ist das mit der GEZ. Ich ärgere mich ständig über die hohen Forderungen.
In der Quelle wird auch noch über andere Absurde Schreiben der GEZ berichtet.
Kommentar ansehen
13.11.2008 09:09 Uhr von Pennywise_lives
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ich muss kurz AFK: und meinen Wasserkocher schnell anmelden! Und die Küchenmesser und meine Goldfische im Wohnzimmer auch!


GEZ: Grundlose Einkommens Zentrale
Kommentar ansehen
13.11.2008 09:26 Uhr von andi_25
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
dieser Verein: Ist echt klasse,
Ich kann mich da noch an einen bericht erinnern als der Stoff Tux (linux) Pinguin von einem Informatik Student Post bekommen hat.
Nur weil er Tux mit ans Klingelschield geschrieben hat.

Wir bekommen auch immer Post für meine Schwägerin (die ist ca. 2 - 3 Wochen im Jahr bei uns und nur bei uns gemeldet) Da Sie Beruflich mehr unterwegs ist das sich keine eigene Wohnung rentiert.
Aber Kapieren will das keiner, das Sie nur ein Bett bei uns hat, und kein TV und co.
Sie hat noch nicht mal ein Auto bzw. Radio.
Ist halt ein Komischer verein ;-)
Kommentar ansehen
13.11.2008 10:51 Uhr von gofisch
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
nun: ich kann es mir denken wie gez an den hund gekommen ist.

herrchen/frauchen findet ein gewinnspiel im internet für hundefutter, -spielzeug o.ä. füllt das formular aus und nimmt dabei den namen des hundes - ist ja so witzig und paßt doch so schön, die leckerlies soll ja das geliebte tierchen gewinnen. der anbieter des gewinnspiels tut was sie alle tun - adressensammeln und verticken. die gez tut was sie immer tut - adressen aus fragwürdigen quellen kaufen und verwenden. et voilà
Kommentar ansehen
13.11.2008 11:02 Uhr von Mopsdame
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Nun die GEZ gilt bei uns (in der Familie) als STASI!

Es gab mal eine schönen Sketch im TV -

Der GEZ Mensch kam immer wieder zu einem vermeintlichen Schwarzseher. Irgendwann hat der Mann dem GEZler erlaubt in die Wohnung zu kommen. Und siehe da, der GEZ Mensch hat keinen Fernseher, PC oder Radio gefunden.
In der Hoffnung der GEZ Mensch würde nicht wieder kommen, meinte der nur: "das werden wir noch sehen!" und verabschiedete sich mit den Worten "Bis bald".

Mir wäre in dieser Situation nur Pfefferspray eingefallen :->
Kommentar ansehen
13.11.2008 12:21 Uhr von Dennis112
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ja: Die lieben Leute von der GEZ würden sogar von nem Toilettensitz Gebühren verlangen. Denen ist scheiß egal wer zahlt und für was. Hauptsache Geld her.
Bei solchen Diskussionen fällt mir immer wieder mein schönes Beispiel ein: Jeder der im Umkreis von 5km einen Bahnhof oder eine Haltestelle hat muss jeden tag ne Fahrkarte kaufen. Egal ob er fährt oder nicht, aber die Möglichkeit zur Nutzung eines Zuges ist ja gegeben.
Vielleicht müsste man das der DB mal vorschlagen. ;)

GEZ = Illegal. ganz einfach
Kommentar ansehen
13.11.2008 12:34 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Einmal abgesehen davon dass ich als Freiberufler für den selben TV-Apparat 2mal GEZ zahle, da ich gleichzeitig als Freiberufler und als Privatperson in meinem Atelier wohne - müsste man mal folgendes tun:
Die GEZ bietet eine Anmeldung auf Ihrer Internetseite an.
Dort sollte man mal automatisiert ein paar Millionen Datensätze eingeben.
Mich ärgert, dass z.B. ein Münchner das hamburger telefonbuch aufschlagen kann und dort in einer Bierlaune seitenweise fremde Leute eintragen kann.
Und die GEZ versendet dann Mahnungen ohne jedes Recht auf Widerspruch, weil diese nicht mehr über das Amtsgericht laufen. Die GEZ steht als staatliche Stelle über dem Mahnverfahren.
Kommentar ansehen
13.11.2008 13:10 Uhr von Hawkeye1976
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach nicht zahlen solange das Gros der Gebühren in Silbereisen, Pilcher, Marienhof und Co fließt und alle etwas anspruchsvolleren Programme zu Unzeiten laufen, sieht diese Mafia von mir keinen roten Heller.

Grenzdebile Schunkelspacken, grottendumme Telenovelas, 1000 Fernsehköche am Tag und Pseudojournalisten wie Kerner und Beckmann finanzieren?
Bestimmt nicht, solange mein Verstand noch auf allen Zylindern läuft!
Kommentar ansehen
13.11.2008 14:30 Uhr von derSchmu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GEZ selfowned: rofl...jaja so gings mir auch als ich ins Wohnheim gezogen bin...bevor ich mich im Einwohnermeldeamt angemeldet habe, bekam ich schon Post von der GEZ...wie machen die das immer...demnaechst sag ich nach nem Umzug dem EMA, dass die bei der GEZ nachfragen sollen...
Kommentar ansehen
13.11.2008 14:33 Uhr von mcSteph
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
... nach Lesart der GEZ(tapo) ist es nicht relevant, ob SAM sich für Fernsehen oder Radio nicht interessiert. Für die zählt nur, ob er Geräte zum Empfang bereit hält. Er soll mal versuchen, das Gegenteil zu beweisen.... (Die Unschuldsvermutung gilt ja für die GEZ ebensowenig)
Kommentar ansehen
14.11.2008 01:18 Uhr von matthiaskreutz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kriminelle Abzocke: Die Frage ist warum sowas danach immer als Irrtum durchgeht? Bei mir ist das ein klassischer Betrugsversuch und gehört vor ein Strafgericht. Wenn ich mich in ähnlicher Weise als privater Bürger "irre" dann bin ich dran. Warum gilt dass nicht für die GEZ und ihre Söldner.
Kommentar ansehen
14.11.2008 10:48 Uhr von mcSteph
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@matthiaskreutz: Klar würde man Dich und Deinesgleichen für einen solchen schwerkrimminellen Betrugsversuch einkerkern.
Aber merke: Wenn zwei das gleiche tun, ist es noch lange nicht das selbe. Oder anders gesagt: Eine unter den Schweinen sind gleicher als andere.....

Wo kein Kläger, da kein Richter (wobei ja "Recht bekommen" und "Recht haben" in diesem Lande zwei verschiedene Dinge sind)

Dir und uns bleibt letztlich nur die Möglichkeit, uns über genau diese Tatsache nicht zu ärgern, weil wir davon krank werden und den nächsten GEZ-Schergen nicht die Treppe runter werfen können (natürlich so, dass es keine Zeugen dafür gibt) Das soll übrigens kein Aufruf sein, dies auch wirklich zu tun - aber was kann ich als Bürger dafür, wenn der die Treppe runter stolpert.....

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?