13.11.08 08:10 Uhr
 1.316
 

Wien: Zweiter Terrorprozess - Verschleierte Angeklagte wieder des Saales verwiesen

Nachdem der Oberste Gerichtshof die Urteile des ersten Prozesses aufgehoben hat, beginnt nun ein neues Verfahren gegen Mohamed M. und Mona S.. Und wie im ersten Verfahren wurde Mona S. wegen ungebührlichen Benehmens von der Verhandlung ausgeschlossen, weil sie sich weigert, ihren Schleier abzulegen.

Der Schleier, den sie freiwillig trage, sei kein religiöser Brauch, sondern Pflicht. Frauen, die sich mit einem Kopftuch begnügten, hätten "keine Ahnung". Als sie ihren Mann nicht zum Abschied umarmen durfte, beklagte sie sich lautstark über die "Vollidioten" in diesem "korrupten System".

Mohamed M., dem Hauptangeklagten, wird vorgeworfen, ein Video mit Drohbotschaften an die Regierung versandt zu haben, Mona S. soll Übersetzungen angefertigt haben. Die Anklage lautet auf "Beteiligung an einer terroristischen Vereinigung". Die Angeklagten plädieren auf "nicht schuldig".


WebReporter: veggie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Terror, Wien, Anklage, Angeklagt, Angeklagte
Quelle: kurier.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2008 22:03 Uhr von veggie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieser Mohamed ist für mich ein kleiner Kaffeehausrevoluzzer. Er sitzt im sicheren Österreich, beklagt sich darüber, nicht im Irak oder in Afghanistan sein zu können (wer hindert ihn eigentlich?), schickt martialische Videos mit Todesdrohungen - und wenn er dann gefasst wird, ist er auf einmal ganz klein, weinerlich und völlig unschuldig, obwohl er bekennender Islamist ist.
Kommentar ansehen
13.11.2008 08:51 Uhr von Pennywise_lives
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht: das ganze Zitat wird da wiedergegeben. Ich schreib hier mal, was auf Seite 17 des heutigen Kuriers stand:

Mona S.: "Unglaublich! Korrputes System! Was ist das für ein Land!"
Als Mona S. anfing mit der Richterin zu disskutieren, sagte Mohammed Mahmoud: "Geh! Sie führen einen Kreuzzug!"

Liebe Mona, es zwingt dich niemand hier zu bleiben.
Lieber Mohammed, sei doch so nett und flüchte vor unserem Kreuzzug.
Kommentar ansehen
13.11.2008 09:13 Uhr von dnbCommander
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
eben: geb ich dir vollkommen recht... hör immer "scheiß deutschland":.und trotzdem hauen se nicht ab..warum ? weil man woanders nicht so einfach den dummen staat ausnutzen kann..
Kommentar ansehen
13.11.2008 09:24 Uhr von smile2
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Wien: "Der Schleier, den sie freiwillig trage, sei kein religiöser Brauch, sondern Pflicht."

Irgendwie ein Widerspruch ... Wenn ich etwas freiwillig trage, ist es normalerweise keine Pflicht.
Kommentar ansehen
13.11.2008 10:01 Uhr von Zebraei
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@smile2: Steht auch genau im Gegensatz zu dem was der Großteil der Muslime sagt...
Kommentar ansehen
13.11.2008 10:02 Uhr von bueffelborg
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
sekularer stadt: ist österreich ein sekularer stadt oder ein kirchen stadt
achso stimmt die religionsfreiheit oder bessergesagt die freiheit an märchenbücher zu glauben (bibel koran thora )
rekigionen abschafen die dies nicht begreifen in die wüste schiken und warten bis sie ausgestorben sind
mohmed und mona lebenslang einsperren und die schlüssel wegwerfen da sie ja so gläubig sind wird alah sich um sie kümmern oder nicht ..........
Kommentar ansehen
13.11.2008 10:07 Uhr von Drunken-Lullabie
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@dnbCommander: Wien ist immernoch in Österreich, nicht in Deutschland.
Kommentar ansehen
13.11.2008 10:30 Uhr von Sven_
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
@Pennywise_lives: natürlich sind sie gezwungen in Österreich zu bleiben, sie stehen vor Gericht das bedeutet man darf das Land nicht verlassen. Aber hey lieber populistischen "Abschieben"-Bullshit rausgeschrien als die Situation einzeln zu betrachten. Andere Gruppen auf Vorurteile zu reduzieren ist natürlich einfacher. Sind doch "Terroristen", die haben keine Menschenrechte, warum sind die eigentlich noch nicht in Guantanamo um endlich zu gestehen?

(Für jemanden der vor Gericht gezerrt wird weil er etwas übersetzt hat ist "Vollidioten" auch noch ziemlich harmlos, mich würde da deutlich ausfallender werden. Aber solange es nicht gegen Raubkopierer geht darf der Polizeistaat ja machen was er will, wa?)
Kommentar ansehen
13.11.2008 10:43 Uhr von dirkdetolle
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Schleier: nach über 45 Ägyptenurlauben ( Hurghada mit 3 Ölbortürmen , der Flughafenterminal ne zerfallene Doppelgarage - 1985 das erste mal ) aber hauptsächlich in der schwarzen Sahara - Hinterland - da wo es richtig schön ist - muss ich sagen , ich sehe in Deutschland mehr verschleierte Frauen als in Ägypten.
woran das wohl liegen mag ??
Kommentar ansehen
13.11.2008 10:53 Uhr von meisterallerklassen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.11.2008 01:15 Uhr von veggie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pennywise_lives: Bevor sie verhaftet wurden, hätten sie jederzeit in den Irak oder nach Afghanistan gehen können. Aber in Österreich ist es halt doch sicherer und bequemer.

Sie haben nicht "nur übersetzt", sondern auch ein Video mit Morddrohungen gegen Regierungsmitglieder in Österreich und Deutschland veröffentlicht, in dem sie auch Terroranschläge in Österreich und Deutschland ankündigen, wenn ihre Forderungen nicht erfüllt werden. Die Forderungen waren Abzug der Truppen aus Afghanistan und sonst noch das Übliche (kann mich nicht mehr so genau daran erinnern).

Sowas nennt man Terrorismus.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?