12.11.08 22:20 Uhr
 1.479
 

23-Jähriger versucht Audi von Autozug zu stehlen, 60.000 Euro Schaden

Auf dem Betriebsgelände der Bahn in Kaiserslautern war ein Autozug mit Neuwagen abgestellt. Ein 23-Jähriger bestieg den Zug, um einen der Sportwagen zu entwenden.

Der Versuch, einen 60.000 Euro teuren Audi zu stehlen, scheiterte aber kläglich. Das Fahrzeug mit dem Mann darin stürzte 1,2 Meter tief ins Gleisbett. Am Audi entstand Totalschaden.

Der 23-Jährige musste den Sportwagen stehen lassen und flüchtete. Bei einer zufälligen Kontrolle konnte die Landespolizei den Mann als Täter ermitteln. Er ist geständig.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Audi, Schaden
Quelle: www.express.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2008 22:42 Uhr von Schwertträger
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Da würden mich ja die Einzelheiten brennend interessieren.
Muss ein selten dämlicher Ansatz gewesen sein.
Kommentar ansehen
12.11.2008 23:05 Uhr von LH738
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
lol: Wie wollte er denn damit abhauen `? oO
Hat er denn nen schlüssel ? xD *LOL

ICh denk bei den neuen Wagen ist es nicht so easy zu knacken ? oO
Kommentar ansehen
12.11.2008 23:42 Uhr von HarryL2
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@LH738: Die lassen die Schlüssel bestimmt stecken. Ist doch keiner so dämlich mit dem Wagen vom Zug runterzurollen.

Ups..... doch.... einer. :D
Kommentar ansehen
12.11.2008 23:54 Uhr von Great.Humungus
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Omg so ein Idiot, hätt er doch den ganzen Zug geklaut dann hätt er ne ganze Ladung voll Audis -.-
Kommentar ansehen
13.11.2008 00:15 Uhr von OnKeN_Ol
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
LoL: Wie wollte er das denn anstellen xD
Kommentar ansehen
13.11.2008 10:43 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HarryL2: Jepp, denke auch, dass da die Schlüssel stecken, weil man ja bei abgeschlossenem Zug nicht von den Waggons runterkommt.
Versuchen kann man´s natürlich, aber das Ergebnis schient nicht befriedigend zu sein, wie´s aussieht.
Kommentar ansehen
13.11.2008 10:54 Uhr von Moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann es bei 1,2 Meter Fallhöhe: einen Totalschaden geben?
Kommentar ansehen
13.11.2008 11:57 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Moppsi: Wenn der Wagen z.B. seitlich runterfällt? Oder diagonal über Eck? Dann ist das ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Und wenn der Junge es so gemacht hat, wie Fang di Katz es über Dir beschrieben hat, dann ist es ganz sicher ein Totalschaden, weil dann auch noch Schwung dazu kommt.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt
Kevin Hart explodiert im neuen "Jumanji 2"-Trailer dank Kuchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?