12.11.08 22:02 Uhr
 134
 

Federline will keinen Aufstand machen wegen Jaydens Krankenhausaufenthalt

Wie jetzt bekannt wird, möchte der Ex von Britney Spears, Kevin Federline, keinen Aufstand veranstalten, weil der gemeinsame Sohn Jaden während eines Aufenthaltes bei der Sängerin im Krankenhaus gelandet ist.

Nach einigen Tests stellte sich heraus, dass Klein-Jaden eine allergische Überreaktion hatte. Somit war Britney nicht schuld an der ganzen Situation.

Der unliebsame Zwischenfall ereignete sich bei einem Besuch bei Britneys Eltern im US-Bundesstaat Louisiana. SN berichtete bereits darüber.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Krank, Krankenhaus, Aufstand
Quelle: www.viviano.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats
USA: Ex-"Buffy"-Star Nicholas Brendon wegen Attacke auf Freundin verhaftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2008 00:11 Uhr von Herr_Kaffeetrinken
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wayne! 1. Die Überschrift ist richtig schlechtes Deutsch.
2. Die News ist total banal.

Der Knaller - weiter so.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?