12.11.08 21:41 Uhr
 126
 

Paris: Erweiterungsbau des Museum Centre Pompidou sorgt für scharfe Kritik

Das berühmte Museum Centre Pompidou soll um 20.000 Quadratmeter erweitert werden, um dann einen kleinen Teil von Werken moderner Kunst im Anbau des Palais de Tokyo unterzubringen. Viele Künstler sagen: "Das Pompidou ist die ungeeignetste Einrichtung, um diesen Ort wiederzubeleben".

Der Vorwurf von Künstlern wie Claude Viallat oder Ernest Pignon-Ernest besagt, dass der Anteil von 20 Prozent moderner Künstler im Centre Pompidou am niedrigsten sei. Der Erweiterungsbau war noch im vergangenen Jahr vom damaligen Präsidenten Jacques Chirac entschieden worden.

Die Erweiterung wurde nötig, da bisher nur zwei Prozent von den insgesamt 58.000 Unikaten moderner Kunst gezeigt werden konnten.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kritik, Museum, Paris, Erweiterung
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bestseller "1913 - Der Sommer des Jahrhunderts" wird zu TV-Serie
Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
USA: Immer mehr Comicbücher werden verkauft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2008 20:51 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht wegen der dort gezeigten Mona Lisa von da Vinci, würde bei einem Parisbesuch von mir, dass Centre Pompidou ganz oben auf der Besuchsliste der Sehenswürdigkeiten stehen.
Kommentar ansehen
12.11.2008 21:46 Uhr von Knochenmann2.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ jsbach: Ich saß da schon vor. Ich finde das Gebäude total hässlich :-D
Da gibt es tollere Sehenswürdigkeiten in Paris ;-)
Kommentar ansehen
12.11.2008 22:02 Uhr von anderschd
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Mona: hängt im Louvre.
Kommentar ansehen
15.11.2008 16:59 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt das gebaeude ist wirklich absolut haesslich und sollte man wirklich nicht auf seiner liste haben wenn man in paris ist.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?