12.11.08 21:21 Uhr
 260
 

US-Ölpreis weiter rückläufig, jetzt unter 60 US-Dollar - Nordseeöl noch billiger

Die Befürchtung, dass sich die Weltwirtschaft wesentlich schlechter entwickeln wird, sorgte am heutigen Mittwoch dafür, dass der Ölpreis weiter nachgab.

Für ein Barrel (159 Liter) West Texas Intermediate (Dezember-Kontrakt) musste am Mittag 58,50 (Dienstagabend: 59,27 US-Dollar) bezahlt werden. Ein Fass Nordseeöl der Sorte Brent kostete zu diesem Zeitpunkt 55,17 (gestern Abend: 55,74) US-Dollar.

"Der Ölpreis hat sich unter der Marke von 60 Dollar etwas stabilisiert", so eine Insiderin.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Dollar, Ölpreis, Nordsee
Quelle: boerse1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Alibaba: Dir gefällt ein Auto - Mach ein Foto und zieh es aus dem Automaten
Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2008 22:21 Uhr von bollermichel
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
haha: morgen fahr ich zur tanke und spritz ein wenig mit benzin rum JUHU das wollt ich schon immer mal machen

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?