12.11.08 20:36 Uhr
 259
 

Ingolstädter Polizist soll geklaute Autoteile in Online-Auktion verkauft haben

In Ingolstadt steht ein 46-jähriger Polizeibeamter seit Dienstag wegen Hehlerei sowie Geheimnisverrats vor Gericht.

Der Polizeihauptmeister versteigerte laut Anklage mehrere Male für einen, ihm persönlich gut bekannten Autohändler Alufelgen im WWW. Bei den Autoteilen soll es sich um Diebesgut gehandelt haben.

Allerdings streitet der Polizist mit Vehemenz ab, mit der Tat etwas zu tun zu haben. Er hätte lediglich seit einigen Jahren in mehreren hundert Auktionen Autoteile verhökert, die er allerdings auf legale Weise erworben hätte. Lediglich hätte er keine Steuern dafür abgeführt.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Online, Verkauf, Polizist, Auktion
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Sicherheitsdienst und Polizei verprügelt
Berliner Attentäter soll Konkate zu Abou-Chaker-Clan-Mitglied gehabt haben
US-Präsident Donald Trump von Amerikanerin wegen sexueller Belästigung verklagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?