12.11.08 20:10 Uhr
 5.002
 

Deutsche Bank überwies versehentlich 72,5 Mio. Dollar an Lehman Brothers

Die Deutsche Bank hat versehentlich 72,5 Millionen Dollar auf ein Konto der Pleite gegangenen Bank Lehman Brothers überwiesen. Das Geld dürfte nun erstmal weg sein.

Eigentlich sollte das Geld eines Kunden auf ein anderes Konto der Bank of America gehen, aber durch einen Fehler in der Buchung geriet das Geld auf ein Konto der bankrotten Investmentbank. Außerdem soll ein Kommunikationsproblem bestanden haben.

Die Deutsche Bank möchte das Geld nun per Gericht zurückholen. Ein Deutsche-Bank-Anwalt sprach davon, dass die Justiz einen "einfachen aber schwerwiegenden Fehler" beheben solle.


WebReporter: kati-1712
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Dollar, Bank, Deutsche Bank, Lehman Brothers
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
Kapitalerhöhung und Konzernumbau: Deutsche Bank benötigt acht Milliarden Euro
Bilanz 2016: Deutsche Bank meldet Verlust von 1,4 Milliarden Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2008 19:22 Uhr von kati-1712
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich ist es schwer vorstellbar, wie es im Computerzeitalter ohne zu einem Buchungsfehler kommen kann. Da wird menschliches Versagen eine Rolle gespielt haben. Das Geld wird die Deutsche Bank wohl abschreiben können. Aber wie nennt man das noch in Bankreisen: Peanuts.
Kommentar ansehen
12.11.2008 20:12 Uhr von Knochenmann2.0
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
Jaja: Von wegen Finanzkrise. So kommt das Geld der Banken weg ;-)
Kommentar ansehen
12.11.2008 20:16 Uhr von Valmont1982
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
Können die nicht mal an mich "aus Versehen" paar Millionen überweisen
Kommentar ansehen
12.11.2008 20:16 Uhr von Schelm
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
hmmm ich frage mich, warum die das Geld nicht mir überwiesen haben?
Kommentar ansehen
12.11.2008 20:29 Uhr von nonotz
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Man: <Ironie>
Jungs regt euch nicht auf, warn doch blos 72,5 Millionen Dollar.
</Ironie>
Kommentar ansehen
12.11.2008 20:30 Uhr von flesh_de
 
+7 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.11.2008 20:56 Uhr von readerlol
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Was: ich frag mich bis heute wie sowas möglich ist versehentlich einer anderen Bank Mio Beträge zu überweisen. Als Wirtschaftler kann ich mir das nicht erklären.
Kommentar ansehen
12.11.2008 21:08 Uhr von Superhecht
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Nieten in Nadelstreifen: die aufgeblasenen Banker haben sich in diesem Jahr selbst entzaubert.
Kommentar ansehen
12.11.2008 21:18 Uhr von de_waesche
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
solche: kostspieligen versehen häufen sich aber in letzter zeit. durch solche aktionen gewinnt man keine kunden (zurück).
Kommentar ansehen
12.11.2008 21:23 Uhr von Babalou2004
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
wer sollte da geschmiert werden? Babalou
Kommentar ansehen
12.11.2008 21:27 Uhr von Hebalo10
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Neulich: erst gelesen: wenn ein Kunde sich per Onlinebanking vertippt und das Geld verloren ist, dann gibt es keine Möglichkeit mehr, es zurück zu holen. Die Bank übernimmt in diesem Fall keine Haftung.

Nun hat es mal einen dämlichen Banker erwischt, nicht nur, dass diese Superbanker sich in Millliardenhöhe verzockt haben, jetzt bringen die nicht mal eine normale Überweisung zustande, die sollten sich schämen!
Kommentar ansehen
12.11.2008 21:54 Uhr von Mr.ICH
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@flesh_de": "Eine Bank zu sein ist eben nicht vergleichbar damit, ein Girokonto zu besitzen."

--> EBEN

Genau aus diesem Grund sollte man einen gewissen grad an Sorgfalt und Professionalität erwarten dürfen. Auf diesem Niveau darf es einfach nicht passieren, das mal eben 72,5 Millionen Dollar "fehlüberwiesen" werden.
Kommentar ansehen
12.11.2008 22:01 Uhr von bollermichel
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
da is doch was im busch das kann ja wohl nicht sein das ist jetzt schon das 2. mal das es mit der selben ´´bankrotten´´ Bank fehl überweisungen gegeben hat.
Kommentar ansehen
12.11.2008 22:06 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ach wer weiss: wer sich da selber was aus versehen überwiesen hat.

Sind doch sowieso alles ausserordentliche Zufälle und nicht gewollte effekte.

Komsich nur, dass da noch keiner zurückgetreten ist.
Kommentar ansehen
12.11.2008 22:13 Uhr von piii
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wann wurde der betrag denn überwiesen? kurz bevor die bank pleite gegangen ist oder erst neulich?

however, demjenigen, der die überweisung durchgefüht hat, sollte doch eigentlich etwas aufgefallen sein, wenn da als bank "lehman brothers" steht..
Kommentar ansehen
12.11.2008 22:33 Uhr von MasterM
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: Hey, soviel Geld wie die Lehmann Bank mittlerweile "ausversehen" in letzter Zeit bekommen hat, müsste sie doch so langsam wieder raus aus den Schulden sein, oder nich^^
Kommentar ansehen
12.11.2008 22:46 Uhr von ExtremeSugarG
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ICH 72.500.000$ jemandem überwiesen hätte, würde ich 4 mal gucken ob auch alles richtig ist....!
Kommentar ansehen
12.11.2008 23:12 Uhr von _-Chris-_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
oh man: wie kann man so blöd sein. Klar passieren Fehler. Aber bei so ner Summe schaut man doch 2x drauf ^^
Kommentar ansehen
12.11.2008 23:24 Uhr von fridaynight
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also: wenn es bei über 70 Millionen keine zusätzliche Kontrollinstanz gibt, wäre das ja mehr als peinlich. Wird das ungesehen vom Praktikanten überwiesen?

Entweder eine Lüge oder grobe Dummheit.
Kommentar ansehen
13.11.2008 00:18 Uhr von Kelrycor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
<ironie>: Was das schwarze Loch des LHCs wäre, sind die Lehman Brothers bereits für das Geld andrer Banken :D
</ironie>
Kommentar ansehen
13.11.2008 03:36 Uhr von Wanne85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Eigentlich sollte das Geld eines Kunden auf ein anderes Konto der Bank of America gehen"

Welcher Mensch (ausser Reiche oder berühmte) hat denn 75 Mio heut zutage ?

Oder meinen die mit Kunden eine andere Bank.
Kommentar ansehen
13.11.2008 08:16 Uhr von WyverexAuctor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.11.2008 09:04 Uhr von Vlali50
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann passieren Naja was soll man nur dazu sagen.. "versehentlich überwiesen"
Bin nicht der Erste, aber ich fände das nicht schlimm, wenn sie dieses KLEINGELD auf mein Konto überweisen würden xD
Kommentar ansehen
13.11.2008 09:44 Uhr von Murgol
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Verstehe die Aufregung nicht wer ohne Fehler ist möge den ersten Stein werfen.

Viele User auf dem Board sind nur damit beschäftigt andere User zu tadeln und Opfer wie Täter nur auszuschimpfen.

Menschlich gesehen ist das nicht nicht feine Art.

Viele sind hier über Bild und Smash künstlich erregt, aber
die Art wo die echauffierten Personen an den Tag legen finde
ich auch nicht besser.

@Wanne
Die Antwort kann eigentlich ganz einfach sein, ein Kunde für eine Bank ist nicht immer eine Einzelperson, es kann auch eine Firma sein.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
Kapitalerhöhung und Konzernumbau: Deutsche Bank benötigt acht Milliarden Euro
Bilanz 2016: Deutsche Bank meldet Verlust von 1,4 Milliarden Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?