12.11.08 15:15 Uhr
 419
 

Tragischer Unfall: Mann stürzt aus 3. Stock in den Tod (Update)

Am Dienstagabend ist in der oberfränkischen Stadt Hof ein 47 Jahre alter Mann auf tragische Weise ums Leben gekommen. Zunächst glaubte man, er hätte sich aus dem dritten Stock gestürzt.

Am Tag danach rekonstruierte die Polizei das Geschehen ganz anders: Die Wohnung im Dachgeschoss stand plötzlich in Flammen, der Mann wollte sich retten und stieg aufs Fensterbrett. Dort rutschte er aber aus und stürzte in die Tiefe.

Die Feuerwehr, die bereits vier Minuten nach der Alarmierung am Unglücksort anrückte, fand den Mann schwer verletzt auf dem Bürgersteig vor. Er starb noch an der Unfallstelle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lockenkopf5
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Tod, Unfall, Update, Stock
Quelle: www.frankenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seit Referendum beantragen immer mehr Türken Asyl in Deutschland
Polizei sieht keinen Straftatbestand in Pöbel-Anruf an Sigmar Gabriels Frau
Barcelona: Terroristen hatten viele Wahrzeichen der Stadt zudem als Ziel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2008 16:50 Uhr von earlhickey
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@alt_f4: Es war wohl gemeint, dass er sich aufgrund der Flammen aus dem Fenster gestürzt hat, nicht aus Selbstmordgedanken.

Muss aber auch sagen, ist wirklich nicht sehr verständlich formuliert.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?