12.11.08 14:50 Uhr
 455
 

Herstellungskosten des Google-Handys G1 geringer als beim iPhone

Das erste, von T-Mobile vertriebene, Google-Mobiltelefon G1 ist in der Fertigung günstiger als das iPhone. Laut den Marktforschern von iSuppli liegen die Materialkosten bei 143,89 Dollar und somit deutlich niedriger, als beim Apple Pendant.

Die teuersten Bauteile sind der Multimedia-Prozessor "ARM11" und der Modem-Chip "ARM7", welche knapp 20 Prozent des Gesamtpreises ausmachen.

Allerdings bietet das G1 kein Display mit Multitouch-Technologie, sondern nur einen simplen Touchscreen, welcher 13,7 Prozent zu den Gesamtkosten beiträgt. Laut iSuppli ist der größte Unterschied jedoch die Softwarepolitik. In Zukunft sollen täglich kostenlose Programme für das G1 erscheinen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bratwurstdealer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Google, iPhone, Herstellung
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2008 15:39 Uhr von Slaydom
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
trotzdem: bleib ich dann eher beim Iphone.
Google muss ich nicht noch mehr geld in den Hintern schieben^^
Kommentar ansehen
12.11.2008 16:05 Uhr von Shorty83
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
was: ist das denn für ne Aussage, Slaydom?
Google kein Geld in den Hintern schieben, aber Apple?

Naja, ich versteh den Hype um die neuen Telefone eh nicht so ganz. Aber clever zb von Apple ein Gerät so gut zu vermarkten und zu hypen, dass die Kunden etwas kaufen, was im Endeffekt nur Spielerei ist und niemand wirklich braucht.

just my 2 cents
Kommentar ansehen
12.11.2008 17:57 Uhr von foxymail
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
apple eifon: ich glaub, das teuerste am apple eifon sind die kosten fürs marketing/werbung.
Kommentar ansehen
12.11.2008 21:31 Uhr von domenicbitreactor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und ich habe schon gedacht: dass das iphone am billigsten produziert wird
Kommentar ansehen
12.11.2008 22:48 Uhr von KonT992
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und dann kommt nochmal zum Materialpreis 500€ hinzu, wenns verkauft wird weil ja Google drauf steht.
Kommentar ansehen
13.11.2008 01:06 Uhr von Pelle_Pelle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
voll normal denn jedes produkt bzw jeder aritkel was du kaufst
wird zu ca. einem drittel des verkaufspreises vom verkäufer vom hersteller gekauft ^^
ob es jetzt das iphone ist oder irgend eine plasma tv usw..^^
von irgendwas müssen die geschäfte auch ihre kosten abdenken ^^

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?