12.11.08 14:04 Uhr
 392
 

Nvidia verliert Marktanteile

Marktbeobachter von Jon Peddie Research (JPR) haben ermittelt, dass AMD/ATI seinen Anteil am Grafikkartenmarkt innerhalb eines Quartals von 35 auf 40 Prozent steigern konnte. Leidtragendes Unternehmen ist in diesem Fall Nvidia. Der Chiphersteller musste Marktanteile abgeben.

Gelungen ist ATI diese Entwicklung mit der ATI Radeon HD 4000 Serie, die preiswert und leistungsstark ist. Nvidia sah sich sogar gezwungen, die neueste Chipgeneration kurz nach der Einführung im Preis zu senken.

Die weltweiten Wirtschaftsprobleme machen allerdings insgesamt auch nicht vor dem Grafikkartenmarkt halt. Auch die Markttendenz hin zum Notebook lässt die Verkaufszahlen im Gegensatz zum letzten Jahr um 15 Prozent sinken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bratwurstdealer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Markt, Nvidia, Marktanteil
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages
Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2008 14:11 Uhr von de_waesche
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
eine neue runde: im ewigen hin und her der grafikriesen. nach langer zeit hat ati seinen rückstand aufholen und nvidia sogar überholen können. profitieren werden wir als endnutzer.
Kommentar ansehen
12.11.2008 14:35 Uhr von lieberBiber
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@de_waesche: Aufholen ja, aber überholen?

Soweit ich weiß, knicken ATI-Karten immer noch ein wenn ma die Grafik qualitativ hochwertig darstellt.
Unter großer Last(Kantenglattung, Anisotropes Filtern und so)
sind Nvidia-Grafikkarten immer noch stabiler.

Oder irre ich?
Kommentar ansehen
12.11.2008 14:49 Uhr von nightfly85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@de_waesche: ja, für meinen Teil schon. War eigentlich immer Nvidia Fan, aber mit meiner letzten GraKa (8800GT) habe ich nur Probleme. Sehr instabil, seltsame Treiberpolitik und überteuerte Preise (ATI machts besser) - Meine nächste GraKa wird eine von ATI sein.
Kommentar ansehen
12.11.2008 15:12 Uhr von de_waesche
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ biber: du hast recht, momentan ist dies an vielen ati karten zu bemängeln. doch so wie sich die marktanteile verschieben, ist ati wohl wieder am drücker für die nächsten 2-3 jahre... die scheinen das in den griff bekommen zu haben.

@ nightfly
das selbe konnte anfangs ich über meine nun mittlerweile 4 jährige graka auch sagen, hab aber ne ati
Kommentar ansehen
12.11.2008 16:36 Uhr von lieberBiber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nightfly85: Bei solchen Sachen darfst du aber nicht vergessen, daß die Grafikkarten nicht direkt von Nvidia sind.
Sondern nur der Chip, der Fehler ist meist bei den diversen Herstellern der kompletten Karte zu suchen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?