12.11.08 12:08 Uhr
 1.038
 

Düsseldorf: Verfahren gegen Reality-Show wegen Nötigung wurde eingestellt

Für die Reality-Show "We are Family" wollte sich eine 21-Jährige vertraglich einer Brust-OP unterziehen, dafür sollte der Sender die Kosten übernehmen. Der Grund für die Operation war der sexuelle Übergriff ihres Großvaters ihr gegenüber.

Als die Produzentin davon erfuhr, wollte sie aber die Tragödie quotenwirksam in die Show einfügen. Das 21-jährige Mädchen sollte seinen Opa "live" zur Rede stellen und anzeigen. Sie lehnte diese neuen Bedingungen aber energisch ab.

Daraufhin setzte die Produzentin sie unter Druck und drohte mit Schadenersatzforderung für die bisher entstandenen Ausfallkosten. Das Mädchen klagte und erlitt eine Niederlage. Der Amtsrichter sah keine rechtlichen Möglichkeiten und stellte das Verfahren ein.


WebReporter: Corazon
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Show, Düsseldorf, Verfahren, Reality, Reality-Show, Nötigung
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt
Deutscher auf Betreiben der Türkei in der Ukraine verhaftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2008 12:02 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sauerei. Wenn dass keine Nötigung ist, was dann? Wenn man davon ausgeht, dass im Vertrag die Brust-OP Bestandteil ihrer Teilnahme in der Show ist, ist das Verhalten der Produzentin eindeutig Nötigung.
Kommentar ansehen
12.11.2008 12:23 Uhr von Hawkeye1976
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht dachte sich der Richter, dass der, der seine Seele dem Teufel (oder dem Gossen-TV für geistige Lumpenproletariat) verkauft, vorher wissen muss, auf was für anstands- und morallose Individuen er/sie sich da einlässt......
Kommentar ansehen
12.11.2008 12:23 Uhr von Fireproof999
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@kommentar: hier geht es nicht um die brust op (die sie anscheinend wollte, pro 7 trägt ja die kosten)
sondern um die zusatzbedingung den opa anzuzeigen im tv
Kommentar ansehen
12.11.2008 12:31 Uhr von no_names
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sry vielleicht kein feiner Zug der Produzentin, aber immerhin hat die 21jährige einen Vertrag unterschrieben, der wird entsprechend formuliert gewesen sein, wenn der Richter das Verfahren einstellt.

Wer sich für RealityShows "prostituiert" sollte sich nicht wundern...
Kommentar ansehen
12.11.2008 12:40 Uhr von normalo78
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht sollte man sich mal die Quelle durchlesen. Der Richter hats abgelehnt, weil es strafrechtlich nicht relevant sei. Eventuell meint er ja, es würde vor ein Zivilgericht gehören. Ob das Mädel im Vertrag explizit unterschrieben hat, ihren Großvater anzuzeigen etc. steht in der Quelle auch nicht drin. Im Ganzen sind das sowieso viel zu wenig Infos, um sich ein korrektes Bild des Ganzen machen zu können und ich schätze mal, dass das vom Express so gewollt ist. Ansonsten könnte man die Meinung des Richters ja eventuell nachvollziehen und das Ganze wäre kein "Skandal" mehr.

Gruß
Kommentar ansehen
12.11.2008 12:46 Uhr von derSchmu
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
also irgendwie haelt sich mein Mitleid in Grenzen. Ich weiss nich...sie moechte ne Brust-OP...schon mal einen Punkt minus.
Warum, weil ihr Opa sie (zusammengefasst) begrapscht hat, ich weiss kann auch mehr gewesen sein, aber fuers TV reicht das ersmal.
Wieso geht sie damit an die Oeffentlichkeit, also mit der OP, weilse dann nix dafuer zahlen muss.
Warum hat se dann kein Mitleid fuer die Entscheidung des Richters verdient, weil sie meint uns aufn Sack gehen zu muessen mit einer Brust-Op, die mit zu den ueberfluessigsten Dingen gehoert, die man im Leben getan haben muss, nur damit sie sich die Kohle dafuer selber nicht zusammensparen muss. Als Ausrede benutzt sie einen sexuellen Uebergriff ihres Grossvaters...wo ist da bitte der Zusammenhang, war er etwa beim Grapschen unzufrieden mit ihrer Koerbchengroesse?

Ich moechte hier keines Falls die Tat des Grossvaters runterspielen, aber von mir kriegt das Maedel bezueglich des Richterspruchs kein Mitleid....da faellt mir einfach nur ein Lied von den Aerzten ein, was die Sache mit TV und Brust-OP betrifft, denn ´das sind Dinge von denen ich garnichts wissen will...´
Kommentar ansehen
12.11.2008 13:10 Uhr von Knochenmann2.0
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Scheiss Justiz!!!!
Kommentar ansehen
12.11.2008 13:12 Uhr von Knochenmann2.0
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso tolleriert der Staat Vergewaltigungen? Brauchen wir bald noch einen Zentralrat der Vergewaltiger? Oder es werden extra Vergewaltigunsgebetshäuser in Deutschland gebaut? Was Ist los mit unserem Staat?
Kommentar ansehen
12.11.2008 18:20 Uhr von Gotteshammer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
corazon: "der Grund für die Operation war der sexuelle Übergriff ihres Großvaters ihr gegenüber."



blick nur ich den nicht?

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?