12.11.08 12:05 Uhr
 518
 

Unbekannte werfen Molotow-Cocktail in türkisch-islamischen Kulturverein

In Wetzlar haben Montagnacht bisher noch Unbekannte einen Molotow-Cocktail in das Haus eines Kulturvereins geworfen.

Wie die Polizei mitteilt sei nicht auszuschließen, dass es sich bei der Tat um einen fremdenfeindlichen Hintergrund handelt.

Im Haus des türkisch-islamischen Kulturvereins wurden die Toilette und ein Sanitärraum beschädigt, Menschen seien nicht betroffen gewesen.


WebReporter: Dangermaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kultur, Cocktail
Quelle: www.hr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Massendemonstrationen nach Mord an Journalistin
Stuttgart: Hubschrauberpiloten von Laserpointer eines 13-Jährigen geblendet
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2008 12:17 Uhr von DeputyJohnson
 
+29 | -18
 
ANZEIGEN
Happy Birthday, Novemberprogrome!
Aber jetzt mal ernsthaft. Sobald man "Ausländisch", "Türkisch" und "Islamisch" hört, weiß man direkt, dass man irgendwelche Fremdenfeinde vermutet. Aber wenn irgendwo anders was passiert, dann ist plötzlich nicht klar, was da vorgefallen ist. Wenn schon Gleichberichtigung, dann auch richtig!

Ausländer schlägt Deutschen (normal)
Deutscher schlägt Ausländer (Nazi)

Genau SO kommt es mir manchmal vor...
Kommentar ansehen
12.11.2008 12:29 Uhr von bolitho
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Brandsätze sind terroristische Werkzeuge - egal gegen wen sie gerichtet sind.
Im haus dieses Kulturvereins ist auch ein Gebetsraum eingerichtet und es sind dort mehrere Firmen ansässig.
Gegen wen sich diese Feigheit richtete wird noch ermittelt.

Ich denke: Wenn gegen etwas diskutiert wird idt das völlig normal und sollte auch so sein.
Wenn gegen etwas demonstriert wird ist das ein recht - friedlich und ohne waffen, wie es heißt.
Wer aber Hass predigt gegen Andersdenkende - auch hier im Forum -macht sich mitschuldig wenn Häuser und irgendwann auch Menschen brennen - ob es Asylheime, Synagogen oder Moscheen sind.
Kommentar ansehen
12.11.2008 12:40 Uhr von DeputyJohnson
 
+11 | -12
 
ANZEIGEN
@Sencandermit36scheinbarnocheinkindist: Du bist der Grund, warum soviele Leute einen schlechten Eindruck von euch eingewanderten haben. Jedesmal, wenn man "euch" kritisiert, kommt ihr aus euren Löchern und meint euch verteidigen zu müssen. Und warum? Nur weil ich gesagt habe, dass man nicht unbedingt immer einen derartigen Hintergrund vermuten muss? Deswegen meinst du mich Hirni nennen zu müssen? Pack dir mal an deine eigene Nase bevor du soeinen Stuss von dir gibst!
Die Menschen sind einfach im generellen schlecht. Dafür braucht man keinen Hintergrund. Da reicht ein einfaches "Meine Freundin hat mich verlassen und deswegen zünde ich jetzt mal den Kulturverein an"
Kommentar ansehen
12.11.2008 13:02 Uhr von Karl-Martell
 
+13 | -12
 
ANZEIGEN
Vorsicht! Es gab schon so viele Vorfälle wo angeblich rassistische Deutsche Hakenkreuze gemalt/Imbissbuden abgefackelt etc. haben sollen, und später stellt sich dann raus, dass es die Migranten selbst waren!
Kommentar ansehen
12.11.2008 13:09 Uhr von bolitho
 
+14 | -11
 
ANZEIGEN
Jepp, völlig klar daß diese bösen Migranten auch das Feuer z.B. in Solingen und den Brandsatz in Wetzlar selber gezündet haben um anständige Deutsche wie Dich in Verruf zu bringen... nicht zu vergessen die theaterreife Aufführung damals in Rostock- Lichtenhagen - besonders der gröhlende, sich selbst vollgepisste Deutschen - Schauspieler mit der Bierflasche in der Hand hat mir gut gefallen.. auch die Angst der angeblichen Opfer war ganz toll gespielt - einen Moment habe ich sogar gedacht das wäre echt.
Kommentar ansehen
12.11.2008 14:24 Uhr von ZTUC
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
@DeputyJohnsin: "Ausländer schlägt Deutschen (normal)
Deutscher schlägt Ausländer (Nazi)"

Ausländer schlägt Deutschen wird sicher als nicht normal angesehen, denn dann gibt´s hier bei SN den nächsten "sofort-abschieben"-Thread und nen Ministerpräsident in Hessen macht daraus nen Wahlkampfthema.
Kommentar ansehen
12.11.2008 14:48 Uhr von DeputyJohnson
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
ich finde es einfach als eine Frechheit, dass man immer gleich als fremdenfeindlich bezeichnet wird, wenn man Fremde kritisiert.
Ich hatte soviele Konflikte mit Ausländern UND Nazis, dass ich da echt kein Extrem dulde, ABER mich direkt hier so nieder zu machen, mich Hirni und P.Nelke zu nennen, finde ich einfach kindisch.

@Sencan

Bring mir erstmal den nötigen Respekt entgegen, dann können wir weiter reden. Immer sind entweder die bösen Ausländer schuld oder die bösen Kartoffeln, was? Määäh määäh Ausländer hat mir meinen Stift geklaut, määäh mähhh.
Man erntet nur das, was man säht und du wirst immer Stunk ernten, wenn du dich im realen Leben auch so verhälst.
Kommentar ansehen
12.11.2008 15:46 Uhr von Nocverus
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@bolitho: nein, nicht um uns deutsche in Verruf zu bringen, sondern um von sich abzulenken.
Wer macht sich die Mühe, und sucht bei Migranten / Mitbürgern mit Migrationshintergrund nach den Tätern, wenn am Tatort lauter "hinweise" auf Neo-Nazis vorzufinden sind ?
_Das_ ist einfachste Vertuschungsarbeit. Genauso wie einen Mord wie Selbstmord aussehen zu lassen.
Und, mal ehrlich, willst du unseren Mitbürgern ( mit Migrationshintergrund ) etwa den Verstand abstreiten & behaupten, dass sie zu Dumm für Vertuschung wären ?

Es gab auch schon genug Fälle, wo Mädchen behauptet haben, sie seien Vergewaltigt worden, nur weil sie sonst zu spät nach Hause gekommen & ärger vonnen Eltern bekommen hätten.
Da ist es durchaus auch zutraubar, dass irgendwer mit Migrationshintergrund für seine Taten Nazi-Symbole/Parolen verwendet, um von sich abzulenken.

Es wurde aber _Nirgends_ abgestritten, dass sowas auch durchaus von deutschen getan wird. also beruhig dich mal.
Es wurde nur darauf hingewiesen, dasses durchaus scho Fälle gab, wo Fremdenfeindlichkeit halt nur als Deckungsmittel vorkam.
Kommentar ansehen
12.11.2008 17:06 Uhr von bolitho
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Schon vergessen? - das Motiv ist noch nicht bekannt und wird noch ermittelt
- niemand hier hat behauptet daß hier Fremdenfeindlichkeit im Spiel war _ die Polizei hat es lediglich "nicht ausgeschlossen"

- und sofort kommen reflexartig kleine Verschwörungsentdecker aus der Ecke und stellen ihrerseits Vermutungen an.

Komisch das...

Wenn Du wissen willst was wirklich stinkt bei uns empfehle ich dir z.B. FRONTAL 21, jeden Dienstag um 21h / ZDF. Gestern mit einem tollen beitrag u.a. um belastetes Kaninchenfleisch aus Argentinien - das tatsächlich aber aus China kam - über Bulgarien - oder darüber daß die bahn/Mehdorn schon lange von den viel zu schwachen Radachsen wußte... und die achse (Kölnerhauptbahnhof) schon lange vorher gebrochen war.

Also - wo wird da was vertuscht ausser in Deiner höchst eingefärbten Phantasie?
Kommentar ansehen
12.11.2008 17:47 Uhr von Nocverus
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Bolitho: _WO_ siehst du Verschwörungungen ?
Etwa in Deputys ersten Kommentar ? Wenn ja, dann solltest du das Lesen & Verstehen noch einmal lernen.
-> schlägt ein türkisch-stammiger Jugendlicher einen Deutschen zusammen & ruft dabei noch "scheiss deutscher": "normaler" übergriff
-> schlägt ein deutscher Jugendlicher einen mit Migrantionshintergrund zusammen, ohne irgendwas dazu zu sagen, was auf Ausländerfeindlichkeit schliessen lässt ( primär bei türkisch / arabisch stammenden ) ist es _Sofort_ aus Fremdenfeindlichkeit - egal was der Grund dafür war.
Als wenn nur Deutsche fremdenfeindlich sein können.

_Das_ hat nixx mit Verschwörung zutun. Aber genau das ist es, was so extrem Auffällig ist, bei den ganzen Berichten. Wenns möglich ist, dass ein Deutscher der Täter ist, wird Grundsätzlich erstmal von Fremdenfeindlichkeit ausgegangen.
Und NICHTS anderes wurde hier von uns gesagt.


Und,
hab ich in meinem Kommentar geschrieben, dass es garantiert ein Ausländer war ?
Nein ? och, warum greifst du mich dann hier an ?

Das auf dem Bild, kannst keinesfalls du sein:
eigtl kommt mit dem Alter auch Weisheit, aber diese fehlt dir offensichtlich _komplett_.
Derjenige, der eine "eingefärbte Fantasie" hat, bist eindeutig du, für den es unmöglich ist, dass hinter einem Verbrechen ein Nicht-Deutscher steckt.
Kommentar ansehen
12.11.2008 17:53 Uhr von Captain_America
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich halte einen fremdenfeindlichen Anschlag für unwahrscheinlich.

Es mag ein Vorurteil sein, aber ich vermute mal, dass es nur wieder die direkten Nachbarn der Türken waren, die in der jüngsten Vergangenheit öfters durch solche minderschweren Anschlägchen in Erscheinung getreten sind. Dies ist übrigens auch in den alpinen deutschsprachigen Staaten wiederholt der Fall gewesen.
Kommentar ansehen
12.11.2008 21:33 Uhr von jaggernaut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Noci: Na, es gibt jedenfalls Leute die auch nicht zu dumm sind bei Dir zwischen den zeilen zu lesen:
"nein, nicht um uns deutsche in Verruf zu bringen, sondern um von sich abzulenken.
Wer macht sich die Mühe, und sucht bei Migranten / Mitbürgern mit Migrationshintergrund nach den Tätern, wenn am Tatort lauter "hinweise" auf Neo-Nazis vorzufinden sind ?
_Das_ ist einfachste Vertuschungsarbeit. Genauso wie einen Mord wie Selbstmord aussehen zu lassen.
Und, mal ehrlich, willst du unseren Mitbürgern ( mit Migrationshintergrund ) etwa den Verstand abstreiten & behaupten, dass sie zu Dumm für Vertuschung wären ?"

Das ist doch ganz klar der Versuch den "schwarzen Peter" unauffällig zuzuweisen - nicht durch Behauptungen, nein: Man äussert auffällig - unauffällig so was wie "da war doch schonmal was" nach dem Motto " erstmal ein wenig Mißtrauen aussähen".

Die Krux bei der Sache: Es gab anscheinend gar keine Spuren die einen fremdenfeindlichen Hintergrund erkennen lassen. Also auch keine "Migranten" die es bei einen solchen aussehen lassen wollten...
Tja, Leute - so stellen sich hier manche selbst ein Bein.
"Was ich selber denk und tu - das trau ich auch wem anders zu" hat Oma immer gesagt... und die war auch nicht dumm.
Kommentar ansehen
12.11.2008 21:37 Uhr von Nocverus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaggernaut: wie toll, du liest was, was nicht da war ;)
keine Sorge, hät ich sagen wollen, dass das Ausländer waren, hätte ich es auch gesagt.

Textinterpretation sind schon so Sachen, man glaubt zu wissen, was der Autor meint, aber mit Gewissheit sagen, kann mans nicht ;) und in meinem Fall, lagst du daneben.

Aber mach dir nichts draus. Mir ist es egal, wer der Täter ist, oder welcher Nationalität er angehört, oder ob er einen Migrationshintergrund aufweisen kann.
Mich interessiert nur, dass er seine _gerechte_ Strafe erhält.
Kommentar ansehen
13.11.2008 18:32 Uhr von arabicgirl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ihr deutschen regt euch auf wenn wir euch nazi nennen wenn ihr was anstellt
nennt uns (Moslems) aber "Islamisten"wenn ein paar Moslems vielleicht etwas angstellt haben

Golden Regel: Was du nicht willst das man die tu,das füg auch keinem andern zu.
Kommentar ansehen
13.11.2008 20:03 Uhr von jaggernaut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Girli; "ihr deutschen regt euch auf wenn wir euch nazi nennen wenn ihr was anstellt
nennt uns (Moslems) aber "Islamisten"wenn ein paar Moslems vielleicht etwas angstellt haben "
Also - was soll das?
Du stellst "uns Deutsche"(von denen eine nicht unerhebliche zahl dem islamischen Glauben angehören), also ein Volk, "Euch Moslems", also einer weltweiten Religionsgemeinschaft gegenüber.
Also - schiefer und verallgemeinender gehts kaum noch, oder?
Genausowenig wie "die Moslems" mit ihren unzähligen Einzelteilen, die sich ebensogern bekriegen gibt es "die Deutschen". Und ich dem Punkt möchte ich hier einigen recht geben: Wer sich gegen den Islam ausspricht hat a) das Recht dazu und b) ist deswegen lange noch kein Nazi...genausowenig wie c) jeder Turbanträger ein Moslem ist.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook löscht angebliches Zitat von Karl Kraus: Beleidigung alles Österreicher
Israel: Palästinenser wegen falscher Facebook-Übersetzung festgenommen
Malta: Massendemonstrationen nach Mord an Journalistin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?