12.11.08 11:26 Uhr
 359
 

Mit 400 Wildpinklern den Karnevalsauftakt in Köln eröffnet

Pünktlich um 11.11 Uhr begann am gestrigen 11. November die Karnevalssession 2008/09 in Köln.

Und mit dem Beginn des Karnevals begann auch das Problem der Entsorgung des vielen Kölsch, das bei den Brauchtumsfreunden irgendwann auch wieder raus musste.

So wurden insgesamt 386 Männer und 33 Frauen dabei erwischt, wie sie sich mittels Wildpinkelns illegal entleerten. Sie mussten die Notdurft mit einem Verwarnungsgeld von 35 Euro teuer bezahlen. Letztes Jahr waren es über 600 Wildpinkler.


WebReporter: Corazon
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Karneval
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben
Russland: Mann hackt seiner Frau beide Hände ab
Pariser Flughafen: Obdachloser stiehlt aus Wechselstube 300.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2008 11:19 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist teilweise auch sehr schlecht organisiert. Keine Toilettenhäuschen vorhanden und die Kneipen lassen einen nicht ständig zum Pinkeln rein. Sie wollen Umsätze und keine Klos sauber machen.
Kommentar ansehen
12.11.2008 11:51 Uhr von Becksbecca
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mein Hund pinkelt auch "wild".
Das tun sehr viele Hunde.
Scheert sich (bisher) auch keiner drum.

Das Geld, dass man den Polizisten dafür bezahlt, pinkelnde zu schnappen, sollte man lieber in öffentliche Toiletten investieren (wenigens Dixis aufstellen).
Kommentar ansehen
12.11.2008 11:51 Uhr von DeputyJohnson
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
auch wenn das jetzt böse reaktionen und viele - geben wird, ABER:
ich habe so oft schon wild gepinkelt, wurde noch nie erwischt. Wenn ich also einmal erwischt werden sollte, dann zahle ich für etwa 200 mal Wildpinkeln in meinem Leben und das ist es mir nahezu wert.
Manche Kneipen nehmen 50 Cent fürs Pinkeln... da komm ich mit 35 Euro ja gut weg ;) Wobei, dachte so Geschäfte müssen die Grundbedürfnisse erfüllen ohne Geld zu verlangen? Ein Glas Wasser und Toiletten?

Naja, wie auch immer...Ansonsten verschmutze ich die Umwelt nicht ^.^
Kommentar ansehen
12.11.2008 11:56 Uhr von PrediX
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
normalzustand: bei so veranstaltungen ist es schon normal, weil es werden viel zu wenig toiletten aufgestellt. wenn man betrunken ist, ist es einem ja sowieso egal
Kommentar ansehen
12.11.2008 17:55 Uhr von maki
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Deutschland sonst weiter keine Probleme hat -: Super... :-D

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?