12.11.08 10:11 Uhr
 177
 

Forschung: Erdbeobachtungssatellit wird entwickelt

In Bonn wurde am Dienstag der Vertrag zwischen dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und der Kayser-Threde GmbH unterschrieben, der es erlaubt, den EnMAP (Environmental Mapping and Analysis Programme), einen Erdbeobachtungssatelliten, zu bauen.

Der EnMAP soll genaue Daten über Vegetation und Veränderungen der Erde liefern. Im Jahr 2012 soll er dann für fünf Jahre in ca. 650 km Höhe die Erde umkreisen. So kann er jeden Punkt der Erde innerhalb von vier Tagen zweimal umfliegen.

Der EnMAP besitzt ein Hyperspektralinstrument, mit dem die Möglichkeit besteht, sogar Wasserqualität von Seen zu scannen. Die Mission kostet etwa 90 Millionen Euro und wird von der DLR geleitet. Die Firma Kayser-Threde GmbH macht die Entwicklung, den Bau und den Start des Satelliten.


WebReporter: -Darius-
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung
Quelle: www.astronews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2008 09:31 Uhr von -Darius-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine super Sache.. Aber ob damit nur Daten der Vegetation aufgenommen werde, ist die frage, nicht wahr? Aber an sich eine tolle Sache, ehrlich.. ich bin begeistern!
Kommentar ansehen
12.11.2008 10:21 Uhr von AnKost
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
650 Meter Höhe? scheint mir ziemlich niedrig.
Kommentar ansehen
12.11.2008 10:28 Uhr von -Darius-
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
fehler: Sorry, mein fehler..

es soll heissen: 650 KILOMETER höhe.....

Tut mir leid das sich das kleine wort versteckt hat.... wobei das kleine Wort im diesen Fall eine riesen Bedeutung hat!!

Sorry nochmal!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt
Kevin Hart explodiert im neuen "Jumanji 2"-Trailer dank Kuchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?