12.11.08 09:30 Uhr
 2.320
 

China: 16-Jährige verklagt ihren Vater wegen Freiheitsberaubung

Ein 16-jähriges Mädchen hat ihren Vater verklagt, weil er sie für drei Tage zuhause eingeschlossen hatte. Sie leben in Dengfeng (Provinz Henan). Chen Xiaowang brachte seine Tochter Chen Weiwei zurück nach Hause, nachdem er sie, in einem Schönheitssalon arbeitend, vorfand.

Der Vater verwendete eine Eisenkette um sie einzuschließen. Er vermutete, dass seine Tochter als eine Prostituierte arbeitet und Schande über die Familie bringen könnte. Der Vorfall ereignete sich letzten Monat.

Chen Weiwei wurde drei Tage später befreit, nachdem sie ihre Großmutter bat, ein Stück Papier zu ihrem Freund Sun Xiaojian zu bringen, der sofort die Polizei einschaltete. Die wiederum sagte, dass ihr Vater mit seiner Handlungsweise eine Straftat begangen habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Vater, Freiheit, 16-Jährige, Freiheitsberaubung
Quelle: www.chinadaily.com.cn

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2008 09:43 Uhr von Todtenhausen
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Wer hat nun Schande über die Familie gebracht?

Klassisches Eigentor.
Kommentar ansehen
12.11.2008 10:04 Uhr von Tjommel
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
recht so. Das war wirklich ein eigentor.
Wenn man allerdings bedenkt wie hoch die rate der kinderprostitotion dort ist sind die sorgen dewas vaters vllt nicht so unandgebracht...eher die ART wie er die tochter davor "schützen" wollte.
Kommentar ansehen
12.11.2008 10:31 Uhr von Becksbecca
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie: haben die Chinesen doch nen Knall, oder?
Aus dem Land hört man mitleerweile öfters von Prostitution und allem was da sonst noch mit zu tun hat als von Technikentwicklungen... und dann die Tochter anketten, da kommt mir die Frage auf: Wieso hat der solche Ketten zuhause?
Kommentar ansehen
12.11.2008 12:31 Uhr von cherrymint
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist echt total daneben von dem Vater. Allgemein werden Mädchen und Frauen in China schlechter behandelt, aber Freiheitsberaubung ist nie in Ordnung.

Aber wahrscheinlich denken die Nachbarn und andere aus deren Umgebung, dass wohl der Vater richtig gehandelt hätte =(

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?