12.11.08 09:27 Uhr
 19.168
 

NRW: Junge sprengt sich mit Toilettenspray in die Luft

In dem Ort Recklinghausen in NRW griff der kleine Dennis (13) nach dem Toilettenspray, weil es auf der Toilette zu sehr stank. Laut eigenen Angaben habe der Junge "ordentlich gesprüht", weil er sich nichts dabei dachte.

Anschließend spielte er mit einem Feuerzeug, welches im Bad lag. Durch einen Funken wurde eine riesige Stichflamme freigesetzt und es kam zu einer Verpuffung, die den Jungen fast überall verbrannte.

Aufgrund der schweren Verbrennungen wurde der kleine Dennis an Armen und Gesicht komplett einbandagiert. "Anfangs wurde Dennis beim Verbandswechsel in Narkose gelegt, wegen den Schmerzen", so der Vater. Er ist der Meinung, das Raumsprays verboten gehören.


WebReporter: -Darius-
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Junge, Nordrhein-Westfalen, Toilette, Luft
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen
Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen
Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

63 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2008 08:42 Uhr von -Darius-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also um ehrlich zu sein sehe ich die Schuld nicht in den Raumsprays, sondern in dem, der das Feuerzeug in das Badezimmer legt. Der Junge rafft es doch net wirklich mit dem Feuer und dem Spray.... andernfalls sollte man auch Nachdenken.... also, dennoch.. die Schuld liegt nicht am Raumspray....
Kommentar ansehen
12.11.2008 09:30 Uhr von billiloumez_
 
+137 | -13
 
ANZEIGEN
Also mit 13 Jahren wusste ich schon ganz genau was mit Toilettenspray + Feuerzeug passiert. Der "kleine" Dennis wollte sich wohl einen "kleinen" Flammenwerfer bauen und das ist nach hinten losgegangen.
Kommentar ansehen
12.11.2008 09:36 Uhr von vostei
 
+77 | -5
 
ANZEIGEN
"Raumsprays verboten gehören": - es gibt auch welche mit nicht brennbaren treibmittel...

muss man nur auf die verpackung guggen.
Kommentar ansehen
12.11.2008 09:37 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+42 | -10
 
ANZEIGEN
Hmmm Also mit 13 sollte man schon wissen, dass Aerosol in Verbindung mit Feuer eine interessante Kombination abgibt. Ich jedenfalls wusste das in dem Alter schon, da ich damals gern mal eine Haarspraydose zum Flammenwerfer umfunktioniert hatte. ;-) Ja, ich hab in meiner Kindheit viel mit dem Feuer gespielt (wortwörtlich), aber nie Schaden angerichtet. Abgesehen vielleicht vom Nervenkostüm meiner Mutter. ;-)

Auf alle Fälle war hier nicht das Raumspray schuld, sondern wie vom Autor schon angesprochen, das Feuerzeug das offen rumlag.

Allerdings frage ich mich, wie lange der Junge gesprüht haben muss dass es zu solch einer Verpuffung kommen konnte. Der muss ja mindestens die halbe Dose geleert haben.

Auf alle Fälle "Gute Besserung.".
Kommentar ansehen
12.11.2008 09:39 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+52 | -4
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Also bei der Menge die nötig ist, um diese Reaktion hervorzurufen, würde ich shcon gar keine Luft mehr bekommen und hätte in dem Moment andere Sorgen als mit nem Feuerzeug zu spielen.
Kommentar ansehen
12.11.2008 09:47 Uhr von seehoppel
 
+39 | -1
 
ANZEIGEN
aha "Er ist der Meinung, das Raumsprays verboten gehören."

Genau wie alles andere in Sprühflaschen?
Deos, Insektenspray, Sprühfarbe, ....
Alles explosiv, wenn man falsch damit umgeht!

Warum macht der sich nicht erst mal Gedanken darüber warum er ein Feuerzeug rumliegen lässt?
Kommentar ansehen
12.11.2008 09:57 Uhr von shriker
 
+24 | -5
 
ANZEIGEN
Also in die Luft sprengen schaut für mich anders aus. Dachte er wär tot!
Schlechte Überschrift!
Kommentar ansehen
12.11.2008 10:19 Uhr von bigpapa
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Hätte gern die Marke gewusst: weil bei einigen "Produkten" aus den Ausland könnte ich mir vorstellen das sie nicht den Deutschen Sicherheitsbestimmungen entsprechen.

Weil wenn der "stark gesprüht hat" wie er sagt, dann taucht entweder das Spray nix oder ich frag mich wie der Typ Luft bekommen hat.

Ich hab auch Raumspray (mit einer Steuertechnik die automatisch auslöst nach einstellbarer Zeit) wenn ich das das Zeug in meinen kleinen Badezimmer auf 8 min stelle, explodiert nur eins, mein Kopf vor gestank :)

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
12.11.2008 10:31 Uhr von -Darius-
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Marke: Zitat aus der Quelle:

"Weil es in dem kleinen Bad so stank, griff er zum Raumspray (1,39 Euro, Duftnote „Purple Rose“)."

Hier haste sogar den Preis xD
Kommentar ansehen
12.11.2008 10:32 Uhr von LowBob
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
also herzliches beileid... jedoch bin ich der meinung das der kleine ;) damit etwas feuerwerk veranstalten wollte und etwas schiefging... könnte natürlich aber auch anders sein :P
Ich hab mit freunden mit 13j schon längst solche dinge im wald hochgejagt :D hat viel spaß gemacht :P
Kommentar ansehen
12.11.2008 10:32 Uhr von trottelbacke
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Da hätte der Vater mal vorher nicht so einen großen Haufen legen sollen. Naja, er hätte immerhin zwischenspülen können.....

Raumsprays verbieten. Lächerlich. Irgendwann wird sein Sohn vielleicht vom Auto angefahren - dann müssen wir autos verbieten. Oder er klemmt sich den Finger in ner Tür ein - dann müssen wir Türen verbieten.... Nicht gut.

Man kann so Raumspray ja auch an für 13-jährige unzugänglichen Stellen aufbewahren.

Erstmal an die eigene Nase fassen, Papa.

Raumspray verbieten. Also wirklich....

So, ich geh jetzt k**ken.
Kommentar ansehen
12.11.2008 10:37 Uhr von Jaecko
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
"Er ist..." der Meinung, das Raumsprays verboten gehören."

ROFL Watn Vogel.
Sollen dann auch Tankstellen verboten werden? Und die Spender für Desinfektionsmittel in Krankenhäusern? Und Mehl in Bäckereien?
Kommentar ansehen
12.11.2008 10:45 Uhr von GeraldAl
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
wetten dass: der vater (starker) raucher ist?

sonst würde er zündhölzer und feuerzeuge verbieten lassen, anstatt raumspray!
Kommentar ansehen
12.11.2008 11:04 Uhr von boaerenklau
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
echt prima anstatt den Kurzen den Umgang mit irgend welchen Sachen, ob gefährlich oder nicht , zu erklären, lieber gleich nach verbieten schreien!!! Ich hab selbst ´nen 13-jährigen zuhause, der gerne Unfug macht, aber dem kann man vorbeugen, indem man manche Sachen unzugänglich für die Kids aufbewahrt!!
Übrigens: hab grad die Handwerker angerufen, laß jetzt mein Klo abmontieren ;-)
Kommentar ansehen
12.11.2008 11:11 Uhr von Rubinchen
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
traurige Begebenheit nehme dies zum Anlass meinen Kindern diese News unter die Nase zu halten und aufzuzeigen, dass ich nicht spinne, wenn ich sie vor Gefahren warne !

Man kann als Eltern noch so gut Dinge unzugänglich machen, dann gehen die Kids raus, treffen Freunde, die ein Feuerzeug haben und machen Unfug auf der Bahnhofstoilette, wo nicht so schnell oder gar nicht geholfen wird von der Umgebung, wenn irgendwer Schaden erleidet.

Ist nun mal so. Nicht alles kann man verhindern. Nichtsdestotrotz hat ein Feuerzeug nix im Bad zu suchen, auch wenns von der Mutter stammt, die sich am Abend zuvor ein Kerzenbad gegönnt hat ;o) (muss ja nicht immer der rauchende Vater sein)
Kommentar ansehen
12.11.2008 11:12 Uhr von PrediX
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
kein mitleid: meiner meinung nach selber schuld.
hat wohl in der schule nicht aufgepasst
Kommentar ansehen
12.11.2008 11:32 Uhr von Moritz.14
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
News ziemlich blöde geschrieben @ billiloumez_
ich muß dir voll Recht geben, der wußte mit 13 genau was er tut. Tz Tz, der "kleine Dennis", och der Kleine, bubu dada didi
Räppelchen Schnullerli, ha ha ha , dreimal laut gelacht.
Zur News : das er mit dem Spray und Feuerzeug da rumhantiert hat und sich dabei fürchterlich verbrannt hat tut mir echt leid, sowas gönnt man keinem. Aber man muß schon direkt in den Spaystrahl die Flamme halten, nur alleine vom verfliegenden Duftspray gibt es keine Stichflamme. Wenn ich mit nem Spay ins Feuer sprühe, gibts eine Stichflamme, aber nicht einfach so weil er im Bad gesprüht hat.
Wir haben kein Duftspray im Bad, wir haben ein großes Fenster zum aufmachen, find ich viel besser.
Ich wünsch ihm auf jeden Fall alles Gute und gute Besserung.
Kommentar ansehen
12.11.2008 11:33 Uhr von Cheshire
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
quelle und werbung: wenigstens hat bild.de die preis- und duftangabe aus der news genommen... es ist schon ne sauerei wenn eine "zeitung" die berichterstattung über ein schwerverletztes kind dazu benutzt weiter werbung zu machen für das produkt...
ich halte zwar das raumspray nicht für gefährlich, aber ich halte werbung in solchen situationen einfach für sittenwidrig und unmoralisch
Kommentar ansehen
12.11.2008 11:40 Uhr von NetCrack
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Der "kleine" Dennis wollte vermutlich eher auf dem Klo einen durchziehen oder so. Mit 13 ist man heute ganz bestimmt nicht mehr klein und unschuldig ;).
Kommentar ansehen
12.11.2008 11:47 Uhr von Worldgrea
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Oh Gott pech hatter, man spielt nicht mit Feuer. Wenn alles verboten wird, weil so ein paar deppen damit nicht klar kommen, laufen wir bald wieder nackt in gebückter haltung durch die Steppe.
Kommentar ansehen
12.11.2008 11:51 Uhr von Der Herdecker
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Mit 13 noch "der kleine" wenn man sich die News mal anguckt sind einige schon in der Lage Rentner zu überfallen, Mädchen zu vergewaltigen oder bandenmäßige Kriminalität zu organisieren. Es gibt halt immer "solche" und "solche" ... aber wenn sich einer die Ohren abfackelt, dann ist es "der kleine Dennis" ...
Kommentar ansehen
12.11.2008 12:00 Uhr von CrazyWolf1981
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
klar und n Aschenbecher stand ganz sicher auch im Bad.
Ich wüsste sonst wirklich nichts was ein Feuerzeug da zu suchen hätte.
Kommentar ansehen
12.11.2008 12:06 Uhr von Der Herdecker
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@CrazyWolf wenn Du ne "romantische" Frau hast, dann stehen da 10-15 Duftkerzen - und irgendwo liegt dann auch ein Feuerzeug. Davon mal abgesehen muss schon viel MIst passieren und ne Menge Duftsprach in der Luft sein, damit das passiert. Einfach eine dämlicher Unfall - naja, durch Verpuffungen entstehen meist nur Verbrennungen 1. - 2. Grades ... das heilt aus, keine Narben und schon kann man zu Hause alles liegen lassen (inkl. der Nachbarn), weil es jeder gelernt hat.
Kommentar ansehen
12.11.2008 12:12 Uhr von Talena
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm also ich denke auch das bei den frei verkäuflichen Raumsprays schon eine Menge in die Luft geblasen werden muss, dass ein entzündliches Gemisch in einem Bad entsteht.

Mal abgesehen davon, dass ich mich frage, was ein Feuerzeug in einem Bad zu suchen hat.

Und ich nicht verstehen kann, warum ein 13-jähriger nicht den Unfug kennt, den man mit Spraydosen anrichten kann.
Kommentar ansehen
12.11.2008 12:19 Uhr von KingPR
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: dafür gibt es die Gefahrenhinweissymbole.
Doof gelaufen aber sicher kein Grund Raumsprays zu verbieten.

Refresh |<-- <-   1-25/63   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt
US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"
Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?