12.11.08 09:06 Uhr
 521
 

Parallels: Version vier von Parallels Desktop für Mac veröffentlicht

Die Firma Parallels veröffentlichte das Update der Virtualisierungssoftware mit über 50 Neuerungen. Es gibt nun auch unter anderem zusätzliche Ansichtsoptionen und Sprachpakete.

Laut Herstellerangaben soll die neue Version bis zu 50 Prozent schneller laufen als sein Vorgänger. Außerdem sollen bis zu 45 Gastbetriebssysteme in Betrieb genommen werden. Die Ressourcen der virtuellen Maschinen werden nun dynamisch zugeordnet um geringere Reaktionszeiten aufzuweisen.

Die neue Version stellt Support für z.B. DirectX neun bereit und soll bis zu 256 MB Grafikspeicher unterstützen. Bei der Version vier werden verschieden Tools zur Sicherheit und Schutz angeboten. Die Version ist in mehreren Sprachen für 79,99 Euro erhältlich. Bestandskunden erhalten diverse Rabatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: -Darius-
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Version, Mac, Desktop
Quelle: www.zdnet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2008 08:18 Uhr von -Darius-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist eine tolle Idee dieses Parallels Desktop. In der Quelle stehen weitere Preise. Falls es Kunden gibt, sollten sich das anschauen, denn dort stehen die Rabatte und Sonderaktionen mit drin. An sich ne super Sache ;)
Kommentar ansehen
12.11.2008 09:47 Uhr von nightfly85
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Das: kaufen sich dann die Leute, die UNBEDINGT nen Mac haben wollen weil der ja so toll aussieht, aber nicht auf ihre geliebten Windows-Programme verzichten möchten.

Selbst Schuld, hoffentlich ist das Programm richtig teuer. Vielleicht kommt man dann ja von selbst auf die Idee dass ein normaler PC gereicht hätte.

Ich weiss wovon ich spreche, wir haben hier ne Menge Kunden die sich beschweren dass MS Office & Co. net mehr auf dem Mac läuft... :D
Kommentar ansehen
12.11.2008 09:55 Uhr von fiver0904
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
nightfly85: Was redest Du denn für ein Zeug?

1. Der Preis des Programms steht mitten in der News, 79€ und das ist Parallels absolut wert!

2. Wer sich einen Mac kauft weiß schon warum - das tun 9 von 10 Leuten garantiert nicht wegen dem Design!

3. Solche Softwares sind dafür da dem Kunden den Umstieg leichter zu machen, bzw. auf Programme die es möglicherweise tatsächlich nicht für den Mac gibt zugreifen zu können.

4. Du weißt wovon Du sprichst, aha. MS Office läuft auf den Mac, sogar nativ - stell Dir vor, bevor es Office für den PC gab, gab es das schon auf dem Mac :-o
http://www.microsoft.com/...

Grüße!
Kommentar ansehen
12.11.2008 10:58 Uhr von LuckyLuck
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Ich behaupte mal einfach das Gegenteil: 1 von 10 Leute kaufen sich einen Mac garantiert nicht wegen dem Design.

Warum sollte man sich sonst einen Mac zulegen? Wegen der veralteten und überteuerten Technik, die so gut wie nicht erweiterbar ist und Kompabilitätsprobleme mit so gut wie aller Software auf dem Markt aufweist? Oder vielleicht doch wegen dem Design?
Kommentar ansehen
12.11.2008 12:43 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Einen Mac-Käufer kenne ich persönlich der ist Arzt und hat sich das Gerät gekauft weil es ihm ein Kollege empfohlen hat und es elegant aussah.
Seither, seit einem Jahr steht das Gerät unbenutzt rum und lässt sich die wenigen Dinge von anderen Leuten am PC machen.
Ich kenn aber noch mehr, die das Gerät höchstens alle 14 Tage mal einschalten und so gut wie nie benutzen. Aber nie einen PC wöllten. Diese Leute erklären ganz allgemein ungern am Bildschirm zu arbeiten.
Kommentar ansehen
12.11.2008 12:55 Uhr von Midas_W.
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@LuckyLuk: Tri Tra Troll-Lala. Da spricht noch so ein Experte.

Wenn du "veraltete Technik" darauf beziehst, dass ein Mac nicht für die Fraktion "Yeeaaaahh stirb du Schwein!!!!" ausgelegt ist hast Du recht. Der unterste der unteren Macs arbeitet mit Aero unter Vista flüssig.
So ziemlich jede Software ist auch Mac-Kompatibel, sollte sie nicht vom selben Hersteller sein gibt es 100% eine Alternative.
Wer ein Hardware-Junky ist und sich einen MacMini/iMac kauft ist selber schuld.
Und wenn wir gerade noch beim Thema Hardware sind: Bei mir hat bisher noch jedes CD/DVD-Laufwerk - USB Stick - Drucker - Scanner - und so weiter aus einem PC am Mac funktioniert, das ist ja auch ein Punkt der von den "Mac-nur-vom-Screenshot-Kennern" gern angefochten wird.

Jetzt bitte der Nächste, der allen ernstes erklären will mit Macs kann man nicht ins Internet.
Kommentar ansehen
12.11.2008 12:58 Uhr von Bettine
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
löl @ Thomas: (kwt)

(daily mac user since 1998)
Kommentar ansehen
12.11.2008 14:28 Uhr von menschenhasser
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
habe: mir vor kurzen ein macbook pro gekauft aus ärger über meinen hp rechner der mit vista läuft. und ich muß sagen ich ärgere mich ganz böse, denn ich hätte mir das macbook schon vor jahren kaufen sollen!!! bekomme jede software die ich brauche und sie funktioniert perfekt und schnell. und der gesammte umgang mit dem system ist nicht nur einfacher sondern auch schöner. das das gerät gut aussieht ist noch son nebenbeischmankerl! und übrigens, microsoft office läuft stabiler als bei vista!!!
Kommentar ansehen
12.11.2008 14:30 Uhr von computerdoktor
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich läuft Parallel 4 jetzt stabiler... auf unserem Air kam es relativ oft zu Hängern, wo Parallels den ganzen Mac mitgerissen hat.

Das mit "jede Software ist auch Mac-kompatibel" ist allerdings absoluter Schwachsinn. Das mag für Mainstream-Software gelten, aber sicher nicht für Individualsoftware. So gut wie kein Branchenpaket läuft nativ unter Mac. Dafür gibt es genug Programme, die am Mac einfach besser laufen - zB die gesamte Adobe-Linie. Apple hat es simpel verpennt, eine einfache Entwicklungsumgebung für seine Betriebssysteme zu entwickeln, wie es Microsoft seit Jahren mit Visual Studio vormacht. Einsteiger nehmen Visual Basic, und können auf die gleichen Datenbanken zugreifen wie die "großen Brüder" C#, C++, J++ und die anderen Dialekte. Damit kann man bereits von Anfang an produktive Programme schreiben, und das beste: die Express-Version ist sogar kostenlos. Etwas vergleichbares fehlt mir am Mac. Allerdings sind manche Konzepte am Mac einfach genial, wie die nahtlose Integration von Gadgets, die Screen-Übersicht und vor allem die Hot Corners. Und: das System fühlt sich einfach schnell an. Die "klick response" ist einfach viel besser als bei Vista, und auch um Ecken besser als bei XP...
Kommentar ansehen
12.11.2008 14:46 Uhr von kingoftf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, Mac-Geflame von ein paar ewig Gestrigen, die das Wort "Bootcamp" noch nie gehört haben.
Damit läuft XP und Konsorten seit Apples Switch zu Intel auch nativ auf den Macs, sogar reibungsloser als auf manchen Frickel-Benchmark-Modding-Schweinetrögen von "Pimp my PC" Anhängern.

Habe wegen einiger Programme hier im Büro auf dem iMac XP (und vorher Vista Ultimate) laufen, funktioniert 1a.
Kommentar ansehen
12.11.2008 19:25 Uhr von LuckyLuck
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Es gab doch vor kurzem einen Bericht, auch hier in Form einer news, dass der tatsächliche Wert der Einzelteile eines iPhones keine 50€ beträgt. Und für wieviel wird er zum Verkauf angeboten? Soviel zum Verhältnis zwischen Leistung und Design. Bei Macs ist das auch nicht anders.
Kommentar ansehen
13.11.2008 17:46 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch: bei allen Elektronikgeräten so, sei es Handy oder PC, das hat doch nix mit Apple spezifisch zu tun, so ein SE oder Nokia kostet auch nur ein paar Euro, Nokia N96 600 Euro VK, SE C905 490 Euro, das war wohl nix mit dem Vergleich.....

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?