12.11.08 08:18 Uhr
 2.644
 

Medizin: Die intelligente Pille - "iPill"

Auf dem Jahrestreffen der amerikanischen Gesellschaft der Pharmazie-Wissenschaftler wurde nun die intelligente Tablette, die mikroprozessorgesteuerte "iPill" vorgestellt. Diese wurde zur gezielten Behandlung von schweren Erkrankungen des Verdauungstraktes entwickelt.

Die Pille besitzt ein ähnliches Format, wie die schon im Jahr 2001 zugelassene Kamera-Pille, also Maße von 26 mm mal elf millimeter. Beide "Geräte" werden geschluckt und gelangen durch die natürliche Darmbewegung zum Einsatzort. Die "iPill" verifiziert diesen durch die Messung des pH-Wertes.

Ist die Pille im vorher programmierten Teil des Verdauungsapparates angekommen, wird die festgelegte Menge der Medikation mit einer Pumpe abgegeben. Darüber hinaus können auch die ermittelten Werte und die Temperatur drahtlos ausgelesen werden.


WebReporter: Bratwurstdealer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medizin, Pille, Intelligenz
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
Studie: Rauchen macht unattraktiv
Erstmals überlebt Baby, das mit Herzen außerhalb der Brust geboren wird

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2008 09:12 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
iPill: Na wenn das mal keine Klage wegen Markenrechtsverletzung gibt. ^^
Kommentar ansehen
12.11.2008 09:21 Uhr von BND92
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Kepas_Beleglorn: mhh schon ipod --> ipill xD
vllt hat apple die forschung ja finanziert xD

aber sonst eigentlich eine richtig gute entwicklung

mfg
Kommentar ansehen
12.11.2008 09:29 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Das auf jeden Fall.
Ich bin mal gespannt ob und wann zum ersten Mal jemand einen Satz aus "Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart" zitiert:
"Der Doktor hat mir eine Pille gegeben, und mir ist eine neue Niere gewachsen!".
Kommentar ansehen
12.11.2008 09:30 Uhr von Lefti02
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
i-Trend ? Mal von irgendwelchen Copyright-geschichten abgesehen, kann so eine Pille (und nach Lesen der Überschrift hab ich erstmal anVerhütung gedacht) nur kurzfristig eingesetzt werden, da das Ganze ja "... durch die natürliche Darmbewegung..." gesteuert wird ... Rechtfertigt da der Nutzen (Ein- oder Mehrweg? :-O ) die Kosten?

in meinen Augen mal wieder ne fixe Idee, die so nützlich wie ein Winkelhammer ist ...
Kommentar ansehen
12.11.2008 09:43 Uhr von Praggy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Lefti02: wenn du ne krankeit hast die nur durch eine op oder als alternative durch diese pille(n) geheilt werden kann, was würdest du bevorzugen? sicher nicht die op, wobei durch die op ja noch weitere risiken und kosten entstehen.
der vorteil dieser pille ist ja, das medikament gezielt einsetzen zu können.
normale medikamente werden ja eher ungezielt im magen darmtrakt aufgenommen....
Kommentar ansehen
12.11.2008 09:56 Uhr von Lefti02
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Praggy: Wo wird denn was "gezielt" eingesetzt, wenn es trotzdem natürlich gesteuert wird? Pillen, die sich aufgrund ihrer Hüllenbeschaffenheit zB. bei einem bestimmten pH-Wert zersetzen und ihren Wirkstoff freigeben, sind doch schon lange im Umlauf ... und wenn es mit Medikamenten nicht weggeht, muß trotzdem zur OP gegriffen werden.
Daher für mich unsinniges Forschen und noch mehr Technik im Körper. Un ob das nun für den Körper so gut ist, steht wieder auf nem anderen Blatt...

btw. Danke fürs Minus.
Kommentar ansehen
12.11.2008 10:06 Uhr von Praggy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich begrüße es, wenn die forschung in solche richtungen geht, die das risiko reduzieren, nach einer op nicht wieder aufzuwachen. und der darm ist ein ziemich komplexes und kompliziertes organ. ja ich weis, ein richtiges inneres organ ist er nicht, da er ja durch die beiden "luftöffnungen" eine sonderstellung einnimmt.
wenn die medizin also daran arbeitet, wirkstoffe genau an dieser stelle einzusetzen, an der sie gebraucht werden, was ist daran falsch? woher willst du wissen, das herkömmliche medikamente genau an der stelle freigesetzt werden? der darm ist mehrere meter lang(7-8 m), die wahrscheinlichkeit ist also ziemlich gering.
ps. bitte :-)
Kommentar ansehen
12.11.2008 10:47 Uhr von LowBob
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
.......loel: :D klingt geil und ists es auch.
ipill von apple ^^ und ichill bald auch :P

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft
Recklinghausen: Großbrand auf Schrottplatz - 1.000 Autowracks in Flammen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?