11.11.08 19:27 Uhr
 315
 

Studie bestätigt: Genmanipulierter Mais reduziert die Fruchtbarkeit

Die weltweit erste Langzeitstudie mit gentechnisch verändertem Mais des Gentechnik-Konzerns Monsanto, durchgeführt von der Wiener Universität für Veterinärmedizin im Auftrag des Gesundheitsministers, zeigt im Tierversuch erhebliche Auswirkungen.

Mauspopulationen, die mit genmanipulierten Mais der Sorte NK603 x MON810 gefüttert wurden, wiesen schon ab der dritten Generation einen erheblichen Rückgang der Geburtenrate auf, und die wenigen Nachkommen waren schwächer und kleiner als üblich. Diese Maissorte ist in der EU seit 2005 zugelassen.

Im Dezember verhandelt die EU über eine Verschärfung der Bestimmungen, die neue Studie soll den Gegnern von Gen-Lebensmitteln Argumente liefern. Dazu kommt Verstärkung aus Kanada, wo Gen-Raps den natürlichen Raps inzwischen verdrängt hat - bei geringeren Erträgen und höherem Einsatz von Chemikalien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: veggie
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Frucht, Fruchtbarkeit
Quelle: kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder
Forscher bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2008 18:50 Uhr von veggie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Österreich zum Glück (noch) verboten, aber alles ist eine Frage der Kontrolle.
Es kommt immer wieder zu "ungewollten Verunreinigungen", und schön langsam höhlt die Genindustrie die Verbote aus, bis es "ohnehin zu spät" sein wird.
Kommentar ansehen
11.11.2008 19:53 Uhr von Knochenmann2.0
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Haha: Und es gab so viele die immer gemeckert haben und sagten: "Was soll denn daran schlimm sein. Stellt euch mal nicht so an. Der Staat soll nicht entscheiden was ich esse und was nicht"
Na dann, guten Hunger liebe Genmaistollerierer :-D
Kommentar ansehen
12.11.2008 10:11 Uhr von hw-ba
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cool na dann mal fleißig essen. es wäre jammerschade, wenn wir uns weiter so schnell vermehren wie die ratten

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?