11.11.08 17:35 Uhr
 1.770
 

Erfolgsautor Johannes Regnitz über sein Buch "Cool ohne Alk"

Das Buch "Cool ohne Alk" hat binnen kurzer Zeit die Bestsellerliste der freien Autorenplattform XinXii gestürmt. Aufgrund des Erfolgs ist der unkonventionelle Ratgeber nun als Taschenbuch erschienen. Autor Johannes Regnitz hat der Saarbrücker Zeitung nun ein Interview gegeben.

"Cool ohne Alk" ist die Aufbearbeitung der eigenen Trinkerkarriere; Johannes Regnitz hat sie in Form eines Ratgebers niedergeschrieben. Mit der Kernaussage "Es gibt keine Alkoholiker!" versucht er der Stigmatisierung entgegen zu wirken und für den generellen Alkoholkonsum zu sensibilisieren.

Selbst das vermeintlich gesunde Glas Wein am Abend sei eine Form der Abhängigkeit - und deswegen keinesfalls empfehlenswert. Sein Fazit: Die Gefahr liegt in der Normalität, mit der Alkohol in unserer Gesellschaft konsumiert wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Choochoo
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Buch, Erfolg
Quelle: www.saarbrueckerzeitung2.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2008 17:49 Uhr von de_waesche
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
L für liebe: was is das denn für´n loser :)
Kommentar ansehen
11.11.2008 18:25 Uhr von KillA SharK
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Recht hat er: sich totzusaufen ist in der westlichen Gesellschaft völlig toleriert, solange man morgens pünktlich an der Arbeit erscheint.
Kommentar ansehen
11.11.2008 19:00 Uhr von Morgwenna
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Schmarrn: Zwar stimmt es durchaus, dass der Alkoholkonsum in unserer Gesellschaft schon bei jungen Leuten ein größtenteils bedenkliches Ausmaß angenommen hat, aber trotzdem ist das, was in dem Interview zu lesen steht, Unsinn.

Ob man jemanden einen "Alkoholiker" oder einen "Alkoholabhängigen" nennt, kommt auf´s gleiche raus. Das ist dasselbe wie mit dem "Raub-" und dem "Greifvogel" - letzteres ist politisch korrekt, tot ist die Maus trotzdem. Und Alkoholismus kann man tatsächlich definieren - jemand, der das Trinken auch ohne weiteres lassen kann, ist nicht abhängig. Zwischen gesellschaftlicher Toleranz und breitgefächerter Abhängigkeit besteht ein Unterschied.
Kommentar ansehen
11.11.2008 19:05 Uhr von DasBauM
 
+7 | -13
 
ANZEIGEN
blablabla ich aknn auch nich nur immer das machen was gesund ist...
mir schmeckt mein bier am abend halt, und wenn ich feiern geh gehört da auch bier und schnaps dazu...

lg bauM


Ps: ne rote bewertung shockt mich keinseswegs -.-
Kommentar ansehen
11.11.2008 20:06 Uhr von ALDI-informiert-
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Zwischen Leber und Milz passt: noch ein Pils!!!

Prooost!!!!

Viele Grüße an mein Idol Harald Juhnke.
Kommentar ansehen
11.11.2008 21:20 Uhr von Sven_
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ich: kann auch ohne Spass Alkohol haben!
Kommentar ansehen
11.11.2008 23:45 Uhr von JoeGame
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wenn hier schon dumme trinker-sprüche gepostet werden, dann will ich auch:

wo früher meine leber war, ist heute eine minibar.

aber mal im ernst...lasst den mann doch schreiben. es gibt sicher leute, die seinen rat dankend annehmen. immerhin basiert das buch auf eigenen erfahrungen. ist mir allemale lieber als ein von einem intellektuellen "ich sehe die gründe hierfür" psychologen geschriebener ratgeber.
Kommentar ansehen
12.11.2008 00:18 Uhr von WeedKiller
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jedem dass seine: Doch ich habe meinen erhöhten Alkkonsum komplett eingestellt. Irgendwie ist saufen out :P
Kommentar ansehen
12.11.2008 10:59 Uhr von tallulah
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alkoholiker gibt es nicht nur Alkoholabhängige. Klar ist die Abgrenzung irgendwie müßig - Alkohol trinken sie beide. Aber irgendwie muss der Herr Regnitz ja provozieren, um auf die Thematik aufmerksam zu machen. Ich find´s gut! Wenn man mal darauf achtet und umherschaut, scheint es tatsächlich nicht ohne zu gehen... schon krass.
Kommentar ansehen
12.11.2008 13:00 Uhr von NetCrack
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.11.2008 17:16 Uhr von Great.Humungus
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Er hätte das Buch auch "Schwul für Anfänger" nennen können -.-
Kommentar ansehen
12.11.2008 19:23 Uhr von Denis48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mut hat der schon: ich hab sein Buch gelesen. Erst hab ich gedacht der spinnt.
Wenn ichs mir aber genau überlege, hat er wohl recht. Alle saufen irgendwie- da muss man nicht immer die Jugendlichen mit ihrem Komasaufen erwähnen. Hätten die keine erwachsenen Vorbilder, würden sie das auch nicht machen. Auf jeden Fall denke ich darüber nach, ob Nichtkonsum vielleicht doch cool sein könnte
Kommentar ansehen
19.07.2010 18:13 Uhr von Robert199
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klare Sache: Ich habe das Buch gelesen und finde es super!!! Auf Alkohol zu verzichten ist ein Gewinn auch wenn man "normal" getrunken hat. Gute Laune und starke Nerven winken zur Belohnung. Ja, ohne Alk ist Cool. :o)

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus
Freiburg: Betreiber des Damenbades schicken Hilferuf nach Saudi-Arabien
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?