11.11.08 15:06 Uhr
 9.302
 

Südafrika 2010: Beleidigt WM-Werbung den Islam?

Mit Fußbällen, auf denen auch die Landesflaggen von Saudi Arabien, Iran und Irak abgebildet sind, wirbt Südafrika für die Weltmeisterschaft 2010. Diese Art der Werbung beleidige den Islam, da die Flaggen heilige islamische Verkündigungen enthalten, so der Rat muslimischer Geistlicher.

Überhaupt will der Rat einen Trend erkannt haben, immer häufiger islamische Texte in der Werbung und auf Waren zu benutzen. Der Rat appelliert daher an Verleger, Werbetreibende und Publizisten, mehr auf die Befindlichkeiten der muslimischen Gemeinschaft zu achten.

Gleichzeitig hat man den Agenturen angeboten, jeder Art von Werbung mit arabischen Texten, Kunst und Kalligrafie auf "Angemessenheit" zu prüfen. Die örtliche Organisationskomitee der Fußballweltmeisterschaft war bislang zu keiner Stellungnahme zu erreichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Arschgeweih0815
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: WM, Werbung, Islam, Südafrika, 2010
Quelle: www.thetimes.co.za

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"
Bremen: Satirisches Musical über Facebook-AGB feiert Premiere

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

67 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2008 15:09 Uhr von Doc.M1
 
+58 | -42
 
ANZEIGEN
ach gott: OMG wie schlimm ist das den!!!! Das ist doch nur Werbung
nur weil die türken eh net in die WM schaffen könne nsie nix für
Kommentar ansehen
11.11.2008 15:14 Uhr von oeds
 
+106 | -9
 
ANZEIGEN
klar Und bald sehen sie in jedem nicht-islamisten eine Beleidigung des Islams. Daher sollten alle nicht-islamisten sofort verboten werden.

/ironie
Kommentar ansehen
11.11.2008 15:15 Uhr von korem72
 
+35 | -32
 
ANZEIGEN
@ Doc.M1: wo bitte steht da was von Türken??? Ich bin glaube ich blind, dass ich das selbst bei zweimaligem Lesen übersehen habe ! In der News von Arschgeweih über die WM Werbung für 2010 lesen ich etwas von einem Islamischen Rat und muslimischen Geistlichen aber nicht ein Wort von Türken !!!

Außerdem kommt die Türkei bestimmt mit zur WM 2010 - so toll wie die zur EM 2008 gespielt haben !!
Kommentar ansehen
11.11.2008 15:20 Uhr von Doc.M1
 
+38 | -35
 
ANZEIGEN
@Korem72: toll die fliegen in der ersten runde raus
Kommentar ansehen
11.11.2008 15:27 Uhr von Yuriam
 
+76 | -6
 
ANZEIGEN
Den Islam mit Füssen treten Sprichwörtlich. ( Man entschuldige mir dieses Wortspiel ... )

"Mit Fußbällen, auf denen auch die Landesflaggen von Saudi Arabien, Iran und Irak abgebildet sind, wirbt Südafrika für die Weltmeisterschaft 2010."
- - - - - -
Vielleicht sollte man sich nicht so anstellen. Wenn sie damit nicht klarkommen, sollen sie nicht dran teilnehmen. Ist ja nicht so, dass sie dazu gezwungen werden.
Kommentar ansehen
11.11.2008 15:31 Uhr von AnKost
 
+40 | -2
 
ANZEIGEN
Zusammengefasst bedeutet das jetzt wohl folgendes:
Die Drucken auf ihre Landesflaggen irgendwelche heiligen Floskeln und hängen die überall hin. Wenn ein anderer dann die Flagge auf nen Fussball druckt wollen die das nicht weil die die heiligen Floskeln nicht auf Fussbällen sehen wollen.

Wenn man allerdings die Flaggen runter lässt beschweren sie sich bestimmt warum die nicht drauf sind.

(Ich find das übrigens auch beleidigend dass die Deutsche Flagge auf dem Kopf steht wenn man mit dem Ball spielt.)
Kommentar ansehen
11.11.2008 15:51 Uhr von Carbonunit
 
+30 | -2
 
ANZEIGEN
wenn heilige Suren oder was auch immer auf der Landesflagge stehen, muss man ja mit schlimmsten Beleidigungen rechnen: Ein Israeli/Jude/Christ/Sonstiger Ungläubiger könnte dran vorbeigehen, der Wind könnte den Text durch Flattern der Fahne unleserlich machen.
Ja und wenn es dann noch auf einen Fussball gedruckt wird, tritt man es gar mit Füssen...Hm...vielleicht die kostbaren heiligen Texte von Flaggen entfernen wenn es so schlimm ist?
Kommentar ansehen
11.11.2008 15:51 Uhr von ZvK
 
+11 | -10
 
ANZEIGEN
@Doc.M1: höre ich etwa neid?
Kommentar ansehen
11.11.2008 15:53 Uhr von Quotendepp
 
+44 | -8
 
ANZEIGEN
Argh: Diese Religion geht mir langsam so auf den Sack...
Kommentar ansehen
11.11.2008 16:02 Uhr von chefcod2
 
+24 | -9
 
ANZEIGEN
Mir: geht jede Religion auf den Sack, so überflüssig wie 3 Eier
Kommentar ansehen
11.11.2008 16:09 Uhr von Todtenhausen
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
Man könnte auch die Führer der Länder, die diese Texte auf ihren Flaggen haben, zur Rechenschaft ziehen, da die diese göttlichen Texte auf ihre Flaggen gedruckt haben, ohne dass man 100%ig weiß, dass Allah zugestimmt hat.

Es wäre eine Beleidigung, wenn irgendwann herauskäme, dass er das gar nicht gewollt hat.
Kommentar ansehen
11.11.2008 16:18 Uhr von Sunny.van.der.Oidl
 
+31 | -2
 
ANZEIGEN
Zwei Worte: Diesen sogenannten Rat muslimischer Geistlicher kann man mit zwei simplen aber äußerst treffenden Worten beschreiben:

Ignorrant und intolerant.
Kommentar ansehen
11.11.2008 16:27 Uhr von kingoftf
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Ja, da: haben die Südafrikaner ja nochmal Glück gehabt, dass nicht auch noch eine Menora auf den Bällen ist, dann hätte der Zentralrat auch wieder was zu meckern......
Kommentar ansehen
11.11.2008 16:44 Uhr von dreamlie
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
boah ey: was soll das denn nu wieder?
erst machen die nen lauten und wollen in deutschland lauthals ne moschee,aber wenn se in der werbung sind schämen die sich?????
lach mich weg.
Kommentar ansehen
11.11.2008 16:50 Uhr von ciller
 
+12 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.11.2008 16:57 Uhr von CrazyWolf1981
 
+24 | -5
 
ANZEIGEN
Der Islam: macht sich durch solches Kindergartenverhalten genauso lächerlich wie der Zentralrat der Juden mit ihren teils lächerlichen Aktionen. Wer nimmt denn die noch ernst? Man sollte da geschlossen reagieren und nicht irgendwie denen immer mehr in den Hintern kriechen, wies z.B. in GB gerne gemacht wird.
Kommentar ansehen
11.11.2008 17:15 Uhr von datr1xa
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Selber an die Nase fassen! Wir werden als Rassisten beschimpft, wenn wir keine Moscheen in Deutschland haben wollen, andersrum werden unsere Kirchen dort verbrand!
So gehts auch mit der Werbung, da finden es alle toll u keiner darf was dagegen sagen u hier gibts bei jedem bißchen ärger von denen. THUMBS UP*
Kommentar ansehen
11.11.2008 17:25 Uhr von DerMaus
 
+27 | -6
 
ANZEIGEN
Ein Vorschlag zur Güte: Nehmen wir alle Islamischen Nationen, ziehen einen großen Zaun drum und lassen keinen mehr raus oder rein... Dan haben wir zumindest Ruhe vor diesen kindischen Heulsusen und sie fühlen sich nicht wegen jedes Furzes in ihrer Religion beleidigt!
Kommentar ansehen
11.11.2008 17:38 Uhr von ciller
 
+11 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.11.2008 18:16 Uhr von korem89
 
+7 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.11.2008 18:20 Uhr von korem89
 
+6 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.11.2008 18:26 Uhr von KillA SharK
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Wofür all der Aufstand? Wer es genau wissen will, wie islamische Fundis die Welt sehen, kann es sich das in der Doku "Islam - was der Westen wissen sollte" ansehen.
Kommentar ansehen
11.11.2008 18:42 Uhr von fridaynight
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
gnadenlose Selbstüberschätzung: für wie wichtig halten die sich eigentlich, dass sie denken a) wir richten uns nur nach denen b) das alles was irgendwie mit irgendwas aus ihrem Land verbunden ist gleich heilig ist
Kommentar ansehen
11.11.2008 20:19 Uhr von Babalou2004
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
absoluter Größenwahn das kommt davon, wenn man jemanden den kleinen Finger reicht. Dann greift so einer immer nach der ganzen Hand.
Demnächst kommt die Forderung: die Welt muss islamisch werden.
Einfach auf dieses mittelalterliche Gepräge nicht achten.
Ein "business as usual".
Allein das Angebot unsere Sprache, unsere Werbung auf Islamkonformität zu prüfen ist der absolute Größenwahn.
Naja, in 10 bis 15 Jahren haben die sowieso nichts mehr zu sagen. bis dahin ist die Energiepolitik vom Erdöl unabhängig.
Babalou
Kommentar ansehen
11.11.2008 20:31 Uhr von Guinness22
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Nichts neues Islamisten fühlen sich ständig auf den Schlips getreten. Echt erbärmlich so ein Verhalten, wobei diese Länder ja an einer Veranstaltung teilnehmen wollen, wo Toleranz und Freundschaft eine der wichtigsten Rollen spielen.

Toleranz verlangen und dann auch welche geben, ist nicht überall selbstverständlich...

Refresh |<-- <-   1-25/67   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Studie: Diesen Kunden reichen Eisverkäufer eine besonders große Kugel Eis
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" & "Ansammlung von Clowns"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?