11.11.08 13:12 Uhr
 214
 

Oldenburg: Prozess wegen Holzklotz-Mord

Im Prozess der Holzklotz-Attacke hat heute der Ehemann der getöteten Frau, Alexander K., über den Tag der Tat berichtet. Am zweiten Verhandlungstag sagte Alexander K.: "Die Kinder schrien, ich habe das noch nie so gehört. Es war schrecklich."

Am Ostersonntag war der 37-Jährige mit seiner Frau und den Kindern unterwegs. Die Brücke habe er nicht wahrgenommen, so die Aussage. Er hielt sofort nach einem lauten Knall an und rief nach der Frau, doch bekam keine Antwort. Den Holzklotz sah er nur auf dem Schoss der verstorbenen Frau.

Der 30-Jährige drogenabhängige Angeklagte Nicolei H. gestand zunächst die Tat, widerrief sie aber Später. Beim Prozess schwieg der Angeklagte bisher.


WebReporter: -Darius-
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Mord, Holzklotz
Quelle: www.rtl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2008 12:53 Uhr von -Darius-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas ist schon heftig. Sowas zu hören ist schon übel, aber direkt dabei zu sein.. Das muss dem Mann doch in der Seele wehtun, darüber zu berichten.... das ist einfach unfair und bescheiden sowas...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?