11.11.08 11:13 Uhr
 12.746
 

GB: Mädchen (13) darf sterben - Es verweigert eine Herztransplantation

Da Hannah (13), die momentan einen Herzschrittmacher trägt, an einem unheilbaren Herzdefekt leidet, sollte sie sich einer Herztransplantation unterziehen. Dies lehnt sie jedoch ab, weil sie lieber die verbleibende Zeit im Rahmen ihrer Familie verbringt und sich von ihrer Mutter pflegen lässt.

Schon als Fünfjährige erkrankte sie an Leukämie. Die starken Medikamente verursachten ein Loch in ihrem Herzen. Hannah verbrachte seitdem viel Zeit in Krankenhäusern. Sie hat letztendlich genug davon. Das Transplantations-Risiko ist ihr zu groß, die Leukämie könnte wieder zurückkehren.

Das Krankenhaus versuchte ein Gericht einzuschalten, um sie zur nötigen Operation zu zwingen. Die Eltern waren schockiert. Das Kind gab dann ein Interview, in dem es scheinbar eindrucksvoll seine Entscheidung begründen konnte. Das Hospital zog seine Klage zurück. Hannah darf jetzt zu Hause sterben.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Großbritannien, Mädchen, Erbe
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2008 11:21 Uhr von darkfantasy74
 
+97 | -4
 
ANZEIGEN
oh mann: :-( echt traurig..
Kommentar ansehen
11.11.2008 11:28 Uhr von UltrasRapid1312
 
+50 | -8
 
ANZEIGEN
R.I.P.

Schlimm so eine krankheit.
Kommentar ansehen
11.11.2008 11:39 Uhr von nickdesignz
 
+67 | -8
 
ANZEIGEN
mir kommen die Tränen Ich habe selbst eine 8 Jährige Tochter... wenn ich sowas Lese kommen mir die Tränen :(

Ich hoffe Hannah wird nicht so lange Leiden müssen.. verdammt...wieso!!!
Kommentar ansehen
11.11.2008 11:46 Uhr von kingmax
 
+45 | -4
 
ANZEIGEN
WIESO ?? ja weil das nur halt mal so ist und leider niemand etwas dagegen tun kann. ich habe selbst letztes jahr jemand der mir sehr sehr nahe stand, verloren und man konnte nichts mehr machen. so war es mir auch lieber das sie jetzt gehen kann ohne schmerzen, statt vor schmerz leiden.

ich wünsche der kleinen frohe weinachten und das sie die guten zeit mit ihren lieben eltern verbringen kann. ich kann sie gut verstehen, diese krankenhäuser machen einem selber krank, da will man lieber nichts mehr damit zu tun haben.

auf jedenfall hat sie mein herz erobert :)
Kommentar ansehen
11.11.2008 11:48 Uhr von anderschd
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
Wow: Was für ein Schicksal.:(
Kommentar ansehen
11.11.2008 11:53 Uhr von no_names
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Kleine Hannah ich bewundere, wie erwachsen du schon bist.
Du wirst das hier vermutlich nicht lesen, aber vielleicht kommt es doch irgendwie bei dir an:

Du bist etwas ganz besonderes.
Danke, das wir von dir erfahren durften.
Danke, das du mich mit deiner Geschichte angestupst hast und mir zeigst, wie wertvoll unsere Zeit und unsere Gesundheit ist.
Ich wünsche dir die schönsten Tage hier auf Erden, hab eine glückliche Zeit mit deiner Familie.
Kommentar ansehen
11.11.2008 11:55 Uhr von malboroman
 
+10 | -13
 
ANZEIGEN
allein der satz Hannah darf jetzt zu Hause sterben ist hart....
ich glaube auch das der tot vlt das beste wäre weil sie keine garantie hat das sie mit neuem herzen wieda total normal ist
Kommentar ansehen
11.11.2008 11:58 Uhr von -rico-
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
das tut mir so leid für die kleine .....
ich hoffe sie kann wenigstens noch ein halbwegs schönes weihnachtsfest mit ihrer familie verbringen.... es tut mir auch furchtbar leid für die eltern die hilflos zusehen müssen ...

mein beileid
Kommentar ansehen
11.11.2008 12:19 Uhr von Thomas66
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
mein Respekt: an Hannah. Die Geschichte macht mich schon traurig. Aber meinen grössten Respekt, vor Hannahs Entscheidung.
Kommentar ansehen
11.11.2008 12:21 Uhr von Acias
 
+10 | -12
 
ANZEIGEN
So gesehen: Ist das nicht so, dass rechtlich gesehen die Eltern entscheiden müssen und das Kind eigentlich nicht für sich selbst entscheiden darf?
Kommentar ansehen
11.11.2008 12:25 Uhr von Acias
 
+8 | -17
 
ANZEIGEN
Ausserdem finde ich das es eine schlechte Entscheidung ihrerseits ist.
Andere Leute warten lange auf Spender Organe und die sind teilweise Älter. Wenn sie schon eine Chance hat wieder normal Leben zu können wenn alles gut verläuft, dann würde ich auch diese Chance nehmen, Sie hat ja noch ihr ganzes Leben vor sich.

Und selbst wenn sie durch das neue Herz nicht mehr normal leben kann, wird es sicherlich ne Lösung geben. Man kann es wieder heraus transplantieren und sie, auch wenn es hart klingt, sterben lassen wie sie es wollte.
Kommentar ansehen
11.11.2008 12:32 Uhr von Bartoy
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Das: tut mir leid. Das während andere wegen Kopfschmerzen jammern.

Btw: Warum steht in der Überschrift "Es ..."? Taktvoll hätte man wenigstens "Sie ..." schreiben können.
Kommentar ansehen
11.11.2008 13:14 Uhr von Becksbecca
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich denke, dass die Entscheidung letztendes das Mädchen zu fällen hat, und nicht ein Gericht. Nein, falsch formuliert - Einzig und allein das Mädchen, dass sein Leben lang unter derartigen Krankheiten gelitten hat, darf entscheiden, ob es so weiterleben möchte oder nicht - wäre ja noch schöner, wenn man jetzt zum "leben" gezwungen würde.

Der letzte Satz verursacht bei mir Gänsehaut...
"Hannah darf jetzt zu Hause sterben." brrr...
Kommentar ansehen
11.11.2008 13:37 Uhr von JustMe27
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@acias: Kinder werden, zumindest i Europa, inzwischen zumindest angehört in wichtigen Entscheidungen, und wenn sie mündig erscheinen,. auch in die Entscheidungen miteinbezogen. Das finde ich auch nur fair.
Kommentar ansehen
11.11.2008 13:49 Uhr von -DK-
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe, dass diese Entscheidung nicht aus einer Laune heraus getroffen wurde, sondern medizinisch begründbar ist. Das dieses Mädchen mit ihrer Situation überfordert ist, steht außer Frage und es ist wahnsinn, was sie bis jetzt durchmachen mußte. Respekt Hannah! Ich habe aber aufgrund der News und nach dem Lesen der Quelle ein wenig den Eindruck, dass sie an einer entscheidenden Stelle aufgibt, weil ihr die Kraft fehlt. Ich hoffe wirklich, dass es nicht so ist, sondern die medizinischen Fakten ihre Entscheidung stützen.
Kommentar ansehen
11.11.2008 14:06 Uhr von kiffw
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Naja leider kann ich kein Mitleid empfinden wenn sie eine Chance hat durch eine Transplantation weiter zu leben und diese nicht nutzt.

Traurig, aber wer quasi "Suicid" begeht ist selber schuld!
Kommentar ansehen
11.11.2008 14:12 Uhr von OliDerGrosse
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
meinen tiefen Respekt: hast du dir verdient.

Ich kann es gut nachvollziehn warum du das tust. Eine Transplantation ist eben keine Blinddarm-OP die mal in der Mittagspause macht und das Risiko ist extrem hoch.

Ich wünsche dir und deinen Eltern alle kraft der welt damit ihr noch viele Wochen zusammen verbringen könnt.
Kommentar ansehen
11.11.2008 14:16 Uhr von CasparG
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
ich find das mädel macht das: absolute falsche, aber die briten sind nach meiner unmaßgeblichen meinung sowieso bescheuert. und feuer frei.
Kommentar ansehen
11.11.2008 14:50 Uhr von Renay
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.11.2008 15:02 Uhr von Darknostra
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hut ab vor Hannah: das Sie eine Entscheidung trifft die ihr Leben vielleicht nicht verlängern wird. Aber sie muß selber wissen was der "richtige" Weg für sie ist.

Ich kann ihre Entsacheidung nachvollziehen. Was nützt ihr das neue Gesunde Herz, wenn sie an Leukämie stirbt? Das Herz hätte ein anderes Kind retten können.
Kommentar ansehen
11.11.2008 15:02 Uhr von theG8
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Nun gut Renay, dann erkläre uns doch ganz genau, was sie alles durch machen musste und wie einfach das ja eigentlich für sie war. Die soll sich mal nicht so anstellen, oder?! Sie hatte ja auch nur Leukämie und nicht so einen furchtbaren gemeinen Schnupfen, wie du ihn kennst (das unterstelle ich dir jetzt einfach mal auf Grund deines Geistigen Dünnschi**). Ich wünschte, du könntest mit ihr tauschen und ihr mal so richtig zeigen, wie einfach man mit so einer Lapalie umgehen kann...

Da fällt mir nichts mehr ein!

PS: Meine Mutter ist nach 3 Jahren an einem schweren Krebsleiden "verreckt" ( <- das trifft die Qualen, die sie aushalten musste, bis sie erlöst wurde besser). Und ich kenne daher in Ansätzen solch ein Szenario. Wobei ich mir nicht erlauben würde, über den Geistigen Zustand oder das Erlebte der kleinen zu urteilen. Denn harte Erfahrungen hat sie sicher mehr gemacht, als viele hier.
Kommentar ansehen
11.11.2008 15:14 Uhr von Babalou2004
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
13 Jahre und so erwachsen! Ich ziehe vor diesem Mädchen den Hut!!
So viel Vernunft mit so wenig Jahren.
Sagenhaft!
Ich wünsche ihr noch eine schöne Zeit mit ihrer Familie und einen gnädigen, sanften Tod.
Babalou
Kommentar ansehen
11.11.2008 15:31 Uhr von dachskacke
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Tja: unsere tollen Pharmakonzerne - stellen Medikamente her die noch kranker machen.

Siehe auch Thema AIDS - durch die Medikamente wird man erst richtig krank.
Kommentar ansehen
11.11.2008 15:34 Uhr von Darknostra
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hier mal ein: Link auf Deutsch dazu:
http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
11.11.2008 16:43 Uhr von Heldentum
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
selber schuld wenn sie sich nicht helfen lassen will

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?