11.11.08 10:33 Uhr
 7.191
 

Berlin-Spandau: Schon wieder Kind von Schaffnerin aus der Bahn geschmissen

Es ist schon der dritte Fall in vier Wochen. In Berlin hat eine Schaffnerin ein Kind des Zuges verwiesen, weil keine gültige Fahrkarte vorlag.

Eine 14-Jährige war mit der Bahn auf dem Weg zur Schule. Sie hatte auch ein Ticket, welches aber laut Informationen erst später gültig sein sollte.

Das Mädchen wurde von ihrer Mutter am Bahnhof mit dem Auto abgeholt und zur Schule gefahren. Die Bahn prüft den Fall und gibt vorerst keinen Kommentar ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudi68
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Berlin, Kind, Bahn, Schaf, Spandau, Schaffner
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2008 10:39 Uhr von dnbCommander
 
+33 | -11
 
ANZEIGEN
vielleicht sollte man den titel mal überdenken ;)
Kommentar ansehen
11.11.2008 10:40 Uhr von ciller
 
+23 | -6
 
ANZEIGEN
die mirarbeiter einfach mal besser schulen: und weg ist das problem, kann doch nicht sein das mitarbeiten die eigene vorschriften nicht kennen.
Kommentar ansehen
11.11.2008 10:49 Uhr von KingPR
 
+17 | -78
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.11.2008 11:00 Uhr von vostei
 
+34 | -13
 
ANZEIGEN
@KingPr: Hast du Kinder?
Kommentar ansehen
11.11.2008 11:01 Uhr von andi_25
 
+16 | -11
 
ANZEIGEN
Naja: Wird jetzt jeder rauswurf auf CNS wiedergegeben ?

@KingPR.
Hast du die Quelle gelesen ? warscheinlich nicht, obwohl das auch in die News gehöhrt hätte.
Seit dem ersten Fall gibt es nämlich eine Dienstanweisung das Minderjährige nicht dem Zug verwiesen werden dürfen.
Kommentar ansehen
11.11.2008 11:05 Uhr von s4ger
 
+15 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.11.2008 11:10 Uhr von Jorka
 
+17 | -14
 
ANZEIGEN
Hoffentlich fliegt diese Schaffnerin auch raus: Und der Rest kapiert es endlich:
Kinder unter 14 Jahren schmeißt man nicht einfach so aus dem Zug!
Kommentar ansehen
11.11.2008 11:16 Uhr von soadillusion
 
+12 | -20
 
ANZEIGEN
was ist daran schlimm? Das Mädchen ist 14 Jahre, bis 14 jahre darf man die doch nicht rauswerfen?

Ansonsten ist es doch ein Freibrief für Schwarzfahrer!
Kommentar ansehen
11.11.2008 11:16 Uhr von derSchmu
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
wie ich schon gestern sagte laut einem Zeitungsbericht ist die Bahn garnicht an eine zusaetzliche Information/Verhaltenskodex fuer Schaffner bei Kinder ohne Fahrschein interessiert...wenn sie sich schon nicht mehr fuer Personen im Bahnverkehr interessieren, warum schaffen sie es dann wenigstens nicht, den Gueterverkehr komplett auf die Schienen zu legen...ihr stetes Bemuehen, die Menschen vom Bahnverkehr auszuschliessen wird doch frueher oder spaeter die Karre an die Wand fahren...
Kommentar ansehen
11.11.2008 11:17 Uhr von vostei
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
@s4ger: Die Bahn selbst beantwortet dir deine Frage:

Die Vorgabe ist relativ einfach:

Minderjährige, Behinderte, Hilflose etc pp sollen NICHT einfach ausgesetzt werden, sondern im Zweifelsfall (Schwarzfahrt) der Bundespolizei (Nachfolger der Bahnpolizei und Grenzschutz) übergeben werden. Und sollte man seine Bahncard mal vergessen haben kann man die nachreichen...

Das Ganze fällt unter das Thema Sorgfaltspflicht, die die Bahn gegenüber ihren Kunden hat und der Schaffner (falls er auf die Idee kommt eben die Polizei einzuschalten, wenn es denn sein muss) gegenüber seinem Arbeitgeber UND Kunden - er ist schließlich der Repräsentant der Bahn vor Ort...
Kommentar ansehen
11.11.2008 11:51 Uhr von Lightning Lord
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Tja Und warum häuft es sich? Weil sie neuerdings Provision kassieren, für hartes Durchgreifen...
Kommentar ansehen
11.11.2008 11:55 Uhr von vostei
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
und nochwas zum Thema: ein Taxifahrer, der seinen trunkenen jugendlichen Kunden ausgesetzt hat wurde neulich verurteilt:

http://www.mittelbayerische.de/...

ein weiteres Verfahren, wo Polizisten einen trunkenen Jugendlichen aussetzten, der ebenso ums Leben kam:

http://www.spiegel.de/...

http://www.bild.de/...

sowohl der Taxlere als auch die Polizisten bekamen 1 1/2 Jahre auf Bewährung wg Aussetzung mit Todesfolge...

Im Großstadtdschungel Berlins dürfte das zwar nicht so leicht passieren, aber außer der genannten Sorgfaltspflicht käme noch ein persönlicher Faktor für Schaffner hinzu: Menschenverstand...

;)
Kommentar ansehen
11.11.2008 12:23 Uhr von Dennis112
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Die Bahn sollte echt mal härter durchgreifen. Es sollte langsam zu allen Schaffnern durchgedrungen sein dass man Minderjährige die unter die Aufsichtspflicht fallen nicht einfach "Aussetzen" darf. Da sollten echt mal die ersten Kündigungen verteilt werden.
Wenn dem Kind was passiert hat die Bahn das Nachsehen und das wird sie nicht einfach so auf sich sitzen lassen.
Kommentar ansehen
11.11.2008 12:24 Uhr von Superhecht
 
+5 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.11.2008 12:35 Uhr von vostei
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
wieso redet man etwas niedlich -: wenn man das mindeste, also die übergabe der kandidaten an die dafür zuständigen fordert? Damit ist beidem genüge getan - der sorgfaltspflicht gegenüber dem kunden und der sorgfaltspflicht gegenüber dem arbeitgeber...

tztztztztz
Kommentar ansehen
11.11.2008 12:38 Uhr von RoyalFlash
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Es gibt eine einfache Loesung, um solche Faelle fuer die Zukunft vermeiden: Anruf bei der Agentur fuer Arbeit, gibt genug Leute, die qualifiziert fuer diesen Job sind und die Versager bei der Bahn rauswerfen ... Dies gilt explizit auch fuer den Bahn-Vorstand!
Kommentar ansehen
11.11.2008 12:49 Uhr von Kanalritter
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
also ich bin der Meinung, dass wenn man kein gültiges Ticket hat, man nicht mitfahren darf. Schwarzfahrer (egal welches Alter) gehören ausgesetzt, aber am Besten an der nächsten Haltestelle, an der schon die Polizei wartet ;)
Gut, früher hatte man noch die Möglichlkeit ein Ticket nachzulösen... Wäre auch nicht falsch soetwas wieder einzuführen.
Kommentar ansehen
11.11.2008 14:39 Uhr von Morla89
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaube nicht, dass die DB mehr Kinder als sonst aus ihren Zügen "verweist" nur wurde es im Oktober an die Öffentlichkeit gebracht um immer neue "wow"-Effekte zu erzeugen, um die Gunst des Lesers zu gewinnen... Alles Mediengemache wie so oft...
Kommentar ansehen
11.11.2008 14:58 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
asozial: Lernen diese Zugleute nicht dazu oder gibt es da untereinander keine Kommunikation?

Das bringt eine dermassen schlechte Presse, unfassbar.

Unmenschliches Verhalten.
Kommentar ansehen
11.11.2008 16:19 Uhr von KillA SharK
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
in anderen Ländern: würde es einen Tumult geben,
und die anderen Fahrgäste würden den Schaffner aus dem Zug werfen
Kommentar ansehen
11.11.2008 17:03 Uhr von Superhecht
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.11.2008 17:10 Uhr von LoneZealot
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Superhecht: "Es ist schlicht und ergreifend eine Selbstverständlichkeit, eine Dienstleistung wie die Inanspruchnahme des öffentlichen Nahverkehrs zu bezahlen und es ist asozial nicht zu bezahlen."

"Schwarzfahren ist Betrug. "

Das stimmt ja alles was Du schreibst, aber es geht eher um die Art und Weise wie mit Kindern umgegangen wird, und das eben wiederholt.
Kommentar ansehen
11.11.2008 17:20 Uhr von Sobel
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Superknecht: Dir muss es ja gut gehen. Und das heißt jetzt nicht, dass ich schwarz fahre oder ähnliches.
Kommentar ansehen
11.11.2008 17:24 Uhr von Superhecht
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Sobel: "gut gehen" - das ist ein relativer Begriff. Haus ist abgezahlt und nächsten Februar auch das Auto.

Es reicht jedenfalls, um geradlinig durchs Leben zu gehen.
Kommentar ansehen
11.11.2008 17:32 Uhr von Superhecht
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Halma: es geht hier nicht um die Pampa, sondern um Berlin an einem sonnenhellen Vormittag, kein Regen und etwas windig. Das Mädel wurde nicht auf offener Strecke ausgesetzt, sondern musste an einem normalen Bahnhof den Zug verlassen.

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen
Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?