11.11.08 09:29 Uhr
 3.661
 

USA/Jemen: Zwangsverheiratetes Mädchen (10) wird zur "Frau des Jahres" gekürt

Ein Mädchen mit dem Namen Nodschud Ali ist vom amerikanischen Glamour-Magazin zur "Frau des Jahres" gewählt worden, weil sie sich besonders couragiert gegen die in ihrer Heimat immer noch übliche Zwangsehe gewehrt hat. Die 10-Jährige wurde gegen ihren Willen mit einem 20 Jahre Älteren vermählt.

Zusammen mit ihrer Menschenrechtsanwältin Schadha Nasserf schaffte das Kind, die Ehe nach kurzer Zeit scheiden zu lassen.

Die 10-Jährige wurde aus diesem Grund in die Liste der "Frauen des Jahres" aufgenommen, weil sie mit ihrem mutigen Schritt anderen Betroffenen Hoffnung macht. Ihre couragierte Handlung ist beispiellos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Frau, Jahr, Mädchen, Zwang, Jemen
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Gericht stellt Missbrauchsverfahren gegen Roman Polanski nicht ein
Seyran Ates - Solche Attentate haben durchaus mit dem Islam zu tun
US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2008 09:45 Uhr von kleiner erdbär
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
gratuliere! :o): ich hab absoluten respekt vor dem mutigen mädchen!!!
ich wünsch ihr wirklich, dass sie ihre courage & ihr selbstbewusstsein behält, dann kann was ganz grosses aus ihr werden - und ich hoffe, dass sie vielen anderen frauen/mädchen mut gamacht hat, sich ebenfalls zu wehren!!!

auch wenn sie noch nicht wirklich eine frau ist hat sie diese auszeichnung definitiv mehr verdient als irgendwelche stars, die mal n paar milliönchen an irgendwas spenden oder so...!!!
Kommentar ansehen
11.11.2008 09:46 Uhr von redtigger
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Respekt! Dem kann man nur zustimmen. Außerdem eine gute Idde des Verlages auf die Problematik hinzuweisen.

Was denken sich diese kranken Menschen eigentlich dabei, wenn sie sich kleine Kinder zur Frau machen. Zudem können zu frühe Geburten eine Gefahr für Mutter und Kind darstellen. Damit kann sich doch keinem Erwachsenen einen Sinn daraus ergeben. Hier gehts einzig und allein um die absolute Kontrolle über einen Menschen und um Sklaverei. Pfui!!!
Kommentar ansehen
11.11.2008 09:48 Uhr von Blitzeis
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
glaub es hackt!! also das manche leute so krank sein können!!

ein 10-jähriges mädchen!!!!!!!!
und alle beteiligten, typ, eltern usw. gehören einfach nur verschossen!!!!
Kommentar ansehen
11.11.2008 09:59 Uhr von ZTUC
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
@Knochenmann2.0: Diese Mädchen gehört auch diesem Volk an. Welche Vorurteile hast du gegen dieses Mädchen?
Kommentar ansehen
11.11.2008 10:22 Uhr von ciller
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
ich als moslem krieg auch schon hass wenn ich sehe: "Die 10-Jährige wurde gegen ihren Willen mit einem 20 Jahre Älteren vermählt."

und finde das sollte sehr hart bestraft werden egal wo auf der welt, manche leute ticken echt nicht richtig in der birne, und dann noch sagen ich bin ein guter moslem. zur hölle mit denen.

arrrggggg da krieg ich ein hals

und kommt mir jetzt blos nicht mit, in islamischen ländern ist sowas normal. NEIN in der Türkei und in vielen anderen Ländern ist sowas genau wie hier verboten
Kommentar ansehen
11.11.2008 10:24 Uhr von theG8
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Knochemann2.0: Ich denke deine Vorurteile sollten sich an die "Führer" (Diktatoren) dieses Volkes wenden. Das Volk wird absichtlich dumm gehalten um zu funktionieren. Und auch dieses Mädchen würde, wenn sie es nicht geschafft hätte dieser Ehe zu entkommen, ihr Kind zwangsverheiraten lassen. Es hat es ja nicht anders gelernt.
Deine Vorurteile sprechen für deine unendliche Weitsicht und zeigen, dass das dort herrschende System bei uns auch ohne Probleme möglich ist. Man muß nur Leute wie dich ihre Kinder erziehen lassen und die Schulbildung noch ein wenig begrenzen. Es würde nur 1-2 Generationen Dauern, und das "Feld wäre bestellt".
Kommentar ansehen
11.11.2008 12:56 Uhr von PaulchenPanther
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
TJA: und wer schützt jetzt das Mädchen?
Kommentar ansehen
11.11.2008 16:25 Uhr von Zack_die_Bohne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
neotino: Doch es gab eine Hochzeitsnacht, und da war die Kleine erst
8 Jahre alt. und mir wird Übel wenn ich drann denke was die Kleine wohl über sich ergehen lassen musste.
Kommentar ansehen
11.11.2008 17:08 Uhr von matthiaskreutz
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Andere Länder andere Sitten ;-(((: Bei uns nennt man sowas pädophil anderswo ist es die Mentalität oder Sitten & Bräuche für die man Verständnis
und Respekt davor haben soll. Wenn Du was dagegen sagst kommste in die rechte Kiste. Weitermachen.
Kommentar ansehen
11.11.2008 20:53 Uhr von Babalou2004
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo Ciller, in zivilisierten Ländern ist das natürlich verboten.
Nur.... leider: "wo kein Kläger, da kein Richter"
Du weißt doch bestimmt selbst, welche Zustände in den Bergregionen Anatoliens herrschen. Tiefstes Mittelalter.
Und so ist das auch in anderen islamischen Ländern.
So wie in Ägypten die Beschneidung von Mädchen verboten ist... und täglich tausendfach gemacht wird.
Nein, mit dem Koran hat das eigentlich nichts zu tun (ich kenne zumindest keine derartige Sure), doch leiten diese Typen das vom leben Mohammeds ab, der seine Aischa mit 6 Jahren heiratete und mit 9 bumste.
Also hat es doch wieder mit dem Islam zu tun.
Solange die Ajatollahs, die Mullas, die... hier nicht gegenpredigen, solange wird es das weiter geben.
Sei mal ehrlich: wieviel extrem "einfache" Menschen gibt es im nahen Osten? Menschen, die geistig im Mittelalter stecken geblieben sind?
Nein, ich spreche nicht von Muslimen hier in Europa... obwohl auch da welche sind, die trotz Studium fanatische "Muslime" sind. So fanatisch, dass sie bereit zu Selbstmordattentätern sind. Auch wenn die meisten Muslime sind. Und das hat Mohammed streng verboten.
Es steht zwar im Koran, dass Muslime die für den Glauben sterben in den Himmel kommen. doch steht auch geschrieben, dass das Töten von Muslimen der direkte Weg in die Hölle ist.
Ma´a salam
Babalou
Kommentar ansehen
12.11.2008 00:18 Uhr von JoeGame
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich will mich einem meiner vorredner anschließen...dieses KIND, welches zwangsverheiratet wurde, zur "FRAU des jahres" zu wählen, ist doch eine verhöhnung sondersgleichen.
Kommentar ansehen
12.11.2008 09:26 Uhr von kleiner erdbär
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ JoeGame: das sehe ich ganz anders - die auszeichnung zum "kind des jahres" gibt es eben nunmal so nicht und "frau" bezieht sich hier wohl eher auf das weibliche geschlecht als auf ehefrau oder erwachsene frau...

ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendjemand das mädchen damit verhöhnen wollte, im gegenteil, ihr fall wird publik gemacht, es ist eine auszeichnung für sie und eine ermutigung für andere - ob das jetzt "frau", "kind", "mensch" oder sonstwie heißt ist da doch zweitrangig!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?