11.11.08 09:18 Uhr
 10.272
 

Berlin: Rätselhafte Radspinne in Sahara entdeckt - Anregung für neues Mars-Auto

Wie am gestrigen Montag die Technische Universität Berlin (TU) mitteilte, wurde von einem Wissenschaftler in der Wüste Sahara eine rätselhafte Spinne entdeckt. Diese Spinnenart kann neben laufen auch noch rollen wie ein Rad und wäre deshalb als Anregung für ein Marsauto geeignet.

Professor Ingo Rechenberg hat herausgefunden, dass dieses Tier ihre acht Beine so zusammenfalten kann, dass es damit auf dem Wüstensand davonrollen kann. Etwas entsprechendes gäbe es schon mit der Goldenen Radspinne in Südwest-Afrika, wo diese nur kullern aber nicht "wie motorgetrieben" radeln können.

Der Professor für Bionik an der TU analysiert bereits seit einem Vierteljahrhundert Wüstentiere und die Ergebnisse werden bei der Grundlagenforschung für reibungsarme Oberflächen eingesetzt. Als Nachweis für die Wissenschaft brachte er jetzt ein lebendes Tier dieser Gattung mit nach Berlin.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Berlin, Auto, Entdeckung, Mars, Rätsel, Sahara
Quelle: bazonline.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion
Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität
Forscher: Rothaarige Menschen haben genetische Superkräfte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2008 08:37 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Wissenschaft spricht da von einem Sensationsfund, aber dafür musste er erst so ein Tier gefangen und nach Deutschland gebracht werden. Für mich interessant, denn wenn man sich eine normale Spinne vorstellt, die "krabbelt" und diese faltet die Beine so zusammen, dass sie radeln kann... Erstaunlich.
Kommentar ansehen
11.11.2008 09:29 Uhr von Nic83
 
+44 | -8
 
ANZEIGEN
leicht offtopic: ich bin dir so dankbar, dass du uns immer solch gute news einlieferst =)

Danke jsbach
Kommentar ansehen
11.11.2008 09:31 Uhr von nightfly85
 
+15 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.11.2008 09:34 Uhr von WyverexAuctor
 
+35 | -4
 
ANZEIGEN
Sehr cool.
Besser als immer über Mord, Totschlag und Britney Spears zu lesen! ;-)
Kommentar ansehen
11.11.2008 10:03 Uhr von Syro028
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr interessant Vorallem sieht man wieder einmal, dass wir von der perfektionistin Natur nicht nur lernen, sondern auch kopieren können...

Nebenbei noch ein interessanter Kommentar von der Quelle:

"Auch unsere Politiker tun so, als wären sie wie Räder der Zeit in Bewegung. In Wirklichkeit spinnen sie nur an Ort und Stelle - ihre Interessen-Netze als Beutefallen."
Kommentar ansehen
11.11.2008 10:08 Uhr von kleiner erdbär
 
+31 | -3
 
ANZEIGEN
also ehrlich gesagt ist es mir lieber, wenn eine news inhaltlich interessant ist & dafür den ein oder anderen grammatikalischen fehler hat, als wenn alles richtig geschrieben, aber der inhalt totaler müll ist...!

und diese news hier gehört eindeutig zur ersten kategorie - bionik ist ein total spannendes gebiet!
Kommentar ansehen
11.11.2008 10:20 Uhr von Adio_89
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
ich muss mich meinen vorrednern anschließen sowas is echt interresant =) nicht so wie der ganze klatsch müll der hier als "news" verkauft wird^^

hoch leben die newsaztoren mit sinnvolle inhalten wie jsbach und nieder mit müll newsschreiber wie smash^^

in diesem sinne

rock on \m/
Kommentar ansehen
11.11.2008 11:15 Uhr von Smudo77
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Auch von mir Beifall: für eine achtvolle News ohne Monstererscheinungen, Ufos oder Quantenbewusstsein hier im ´Wissenschafts´-Bereich
Kommentar ansehen
11.11.2008 13:01 Uhr von easy going
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
@nightfly: Bevor du Grammatik- und/oder Rechtschreibfehler anderer Leute an den Pranger stellst, lern bitte selbst erstmal richtig schreiben. In deinem zweiten Satz fehlt ein Komma vor "aber", weil hier zwei vollständige Sätze getrennt werden. "richtig" mußt du danach klein schreiben, weil´s mitten im Satz steht und kein Nomen ist.
@ alle: Entschuldigt bitte meine Klugscheißerei, aber ich kann´s nicht ausstehen, wenn jemand, der es selbst nicht besser kann, an anderen rummäkelt. Wer im Glashaus sitzt, sollte sich lieber im Dunkeln umziehen...
Kommentar ansehen
11.11.2008 13:46 Uhr von Kakerl
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Lol @die Kommentare: und wäh @die Spinnen.
Wahh, ich hasse Spinnen, wenn mir dann vielleicht noch eine entgegen radelt^^
Aber faszinierend find ich diese Fortbewegungstechnik auch.
Was die Natur alles auf Lager hat...
Kommentar ansehen
11.11.2008 13:48 Uhr von Kakerl
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
oder hätte das jetzt: lol @den Kommentaren und wäh @den Spinnen heißen sollen?
Tut mir leid, bin schon seit 24 Stunden auf den Beinen^^
So, gute Nacht!^^
Kommentar ansehen
11.11.2008 15:00 Uhr von LowBob
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
cooole sache!! Bionic ist schwer im kommen.. Ich arbeite im Bereich Automatisierung, und bereits von Festo, gibt es Bionische Roboterarme. Diese wurde auch nach einem Biologischem Prinzip konstruirt :P Bin mal gespannt wann ich mit dem auto über die Wüste radeln kann :D

MfG
Kommentar ansehen
12.11.2008 04:37 Uhr von WorldOwner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Droideka: In Star Wars gab´s doch auch schon Kampf-Droiden, die sich genauso fortbewegt haben. Ist also nichts neues ;)
Kommentar ansehen
12.11.2008 09:02 Uhr von Andy666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klasse news! schade dass auf dem bild für mich so wenig zu erkennen ist wie die Spinne rollt!
Würde die Fähigkeit auch gern für mich beanspruchen. Würde mir viele Laufwege ersparen.
Kommentar ansehen
12.11.2008 12:33 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ALL: Danke für den Zuspruch für diese News.
Habe noch einen Link gefunden, den ich euch nicht vorenthalten will. Da sieht man das "Tierchen" und den Forscher Prof. Rosenberg direkt in der Wüste in Aktion.

http://www.sueddeutsche.de/...
Kommentar ansehen
12.11.2008 18:07 Uhr von DerBibliothekar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist also doch war! Alle coolen Technologien entstehen durch reverse-engineering!
(halt nur nicht von Aliens....)

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?