11.11.08 08:38 Uhr
 42
 

Erdbeben in China erschütterte Bergbaugebiet - zwei Verletzte (update)

Am Montagvormittag (Lokalzeit) hat in China ein Erdbeben der Stärke 6,3 ein Bergbaugebiet den mongolisch-tibetanische autonomen Bezirk der Provinz Quinghai erschüttert. Zum Zeitpunkt des Bebens befanden sich an die 200 Bergleute unter Tage.

Alle Bergwerksarbeiter konnten die Mienen verlassen, zwei von ihnen wurden aber bei dem Beben verletzt, es seien einige Häuser eingestürzt, niemand kam zu Tode.

Mit einem Bewohner pro Quadratkilometer lag das Epizentrum in einer spärlich besiedelten Region und "es sei nicht wahrscheinlich, dass das Erdbeben größeren Schaden verursacht habe", so ein Regierungssprecher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Verletzung, Verletzte, Erdbeben
Quelle: www.chinadaily.com.cn

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorgefahr: Angela Merkel baut für Deutschlands nächsten Tag X vor
In der Schweiz sind legale Hanfzigaretten der Renner
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?