11.11.08 08:27 Uhr
 1.979
 

Teuerste Domain Deutschlands: "kredit.de" für fast 900.000 Euro verkauft

Die Internet-Domain "kredit.de" hat Angaben zufolge für rund 900.000 Euro den Besitzer gewechselt.

Ursprünglich gehörte die Domain dem Unternehmen Abacho, das unter anderem auch den Online Marktplatz "My Hammer.de" betreibt. Neuer Besitzer wird die Unister GmbH aus Leipzig, die dafür 892.500 Euro bezahlt hat, was der höchste Preis ist, der bisher für eine Domain in Deutschland bezahlt wurde.

Die Unister GmbH will unter der Domain Verbrauchern einen unabhängigen Marktüberblick über Finanzierungen bieten. Das Unternehmen besitzt bereits unter anderem Portale wie "http://www.geld.de", "http://www.ab-in-den-urlaub.de", "http://www.auto.de" und "http://www.preisvergleich.de".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Venomous Writer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Euro, Verkauf, Domain
Quelle: www.zdnet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA
Vorbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2008 09:01 Uhr von Squeezie
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Und wahrscheinlich musste der Käufer selbst ein kredit aufnehemen....
Naja,da sieht man wieder wieviel Geld man machen kann mit was virtuellem
vor 10 Jahren statt Gold Domains gekauft--->LANGFRISTIG SHER REICH
Kommentar ansehen
11.11.2008 09:42 Uhr von ciller
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
der bisher für eine Domain in Deutschland bezahlt: wurde. das heißt aber noch lange nicht das es gleich die Teuerste Domain Deutschlands ist. könnte paar aufzählen die paar milionen einbringen würden
Kommentar ansehen
11.11.2008 09:51 Uhr von fBx
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ciller: zum Beispiel google.de?

shortnews.de wahrscheinlich nicht ;)
Kommentar ansehen
11.11.2008 10:01 Uhr von ciller
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@fbx genau zb: google.de erinnert mich an die visa werbung mit den spruch "manche dinge sind unbezahlbar"

ich würd shortnews auf 50.000€ schätzen, wenn nicht weniger
Kommentar ansehen
11.11.2008 10:17 Uhr von RoyalFlash
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Naja, mit 50000 Euronen kommste da nicht weit, denn laut adressio.de, einer Seite fuer Domainbewertungen hatt shortnews.de zum heutigen Tag einen ungefaehren Wert von, man hoere und staune, 1.368.408 Euro!!!

Nicht schlecht, Herr Specht!
Kommentar ansehen
11.11.2008 10:35 Uhr von ciller
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
naja ob man der seite so glauben kann: bei der bewertung von google.de kommt das bei raus

Adressio Wert: 10.793.830 Euro

und das kann ich mir überhaupt nicht vorstellen, manche firmen würde für die adresse milliarden hinblättern
Kommentar ansehen
11.11.2008 13:51 Uhr von lollo13
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ein Leichenhemd hat aber keine Taschen, Geld ist nur Papier!
Kommentar ansehen
11.11.2008 15:31 Uhr von Baststar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DrTroy: Vielleicht ja yahoo ;)
Kommentar ansehen
11.11.2008 20:51 Uhr von Pagman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Markenschutz: Bei allen Gedankengängen hier sollte man nicht vergessen, dass es sich bei z.B. google um eine eingetragene und geschützte Marke handelt!

Bekommt man z.B. durch einen Fehler "im System" selbst an eine interessante Domain, wie z.B. coca-cola.de, so sollte man nicht darauf hoffen, dadurch an das große Geld zu gelangen, denn das werden die Gerichte dann klären.

Etwas anderes ist es aber mit solchen wie kredit.de, sex.de und unzählig andere TLD´s, denn auf diese Namen gibt es eben keinen Markenschutz und daher können nur solche sehr hohe Preise erzielen, aber nie und nimmer google.de, aral.de und wie sie alles heißen!!!
(Da muss man schon die gesamte Firma kaufen und wieder verkaufen... lol)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?