10.11.08 21:03 Uhr
 348
 

Arbeitslosenquote sinkt - Staatskasse wird entlastet

Die Reformen rund um die Sozialleistungen machen sich langsam bemerkbar. In den letzten Tagen kam hervor, dass die Arbeitslosenquote deutlich gesunken ist und sich auf dem niedrigsten Stand seit Jahren befindet. Um genau zu sein, handelt es sich um eine Verbesserung von 20 % im Vergleich zum Jahr 2004.

Im Jahresvergleich 2004/2008 macht das ein Plus von 22 Milliarden Euro in der Haushaltskasse. Im Jahr werden für einen Arbeitslosen ca. 18.000 Euro aufgewendet, die Ersparnis durch die sinkende ALQ beläuft sich auf 7 % (ca. 1.300 Euro) je Arbeitslosem.

Die Nachricht über den guten Konjunkturverlauf ist sehr erfreulich und positiv, allerdings wird dies von Experten nicht als Dauerzustand, sondern eher kurzfristiger Zustand angesehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dapeppi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Arbeit, Staat, Arbeitslosenquote
Quelle: www.bafoeg-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2008 20:49 Uhr von dapeppi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Welch Wunder, dass die Staatskasse entlastet wird, wenn die Arbeitslosenzahlen sinken :D

Ich sehe in der ALQ eine Art Manipulationswerkzeug, dem sich die Politik gut zu bedienen weiß. Ich halte diese Aussagen für eher "unrealistisch" zumal täglich neue Botschaften kommen, dass Unternehmen Mitarbeiter entlasten. Als Beispiel nehme man: Nokia, SinnLeffers etc.) Meiner Meinung nach sehen die Arbeitslosenzahlen anders aus, als sie uns vom Bund mitgeteilt werden.
Kommentar ansehen
10.11.2008 21:10 Uhr von Ocain
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
hoffentlich^^: stimmt das alles auch...
das problem ist dabei dass ich daran zweiflen muss weil ich schon viel darüber gelesen habe. Zum Beispiel werden auch menschen zu den "erwerbstätigen"dazugezählt, die für 1 euro jobben..^^ und gleichzeitig sozialhilfe erhalten.

Ocain
Kommentar ansehen
10.11.2008 21:16 Uhr von dapeppi
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
sicher nicht deswegen sage ich ja, dass die ALQ keine verlässlichen Zahlen liefert. Die wird so hingebogen, wie sie gerade gebraucht wird. Verläuft aber, die die optimale Konjunktur, antizyklisch :D

Ist doch logisch, Finanzkrise, Leute werden entlassen weil die Aufträge ausbleiben aber die Arbeitslosenquote sinkt...ja ne, is klar...
Kommentar ansehen
10.11.2008 21:34 Uhr von MetalTribal
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Bei den ganzen 1 Euro Sklaven ist das ja wohl auch klar, die Schwei*e zählen diesen Menschen auch mit, obwohl man das eigentlich nicht als Arbeit bezeichnen kann und jeder der da Erfahrung hat wird mir zustimmen. Also nichts weiter als schön gerede auf kosten von Hartz 4 Empfängern...
Kommentar ansehen
10.11.2008 23:01 Uhr von Dead_Man
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Also deswegen: wurde ich so schnell wie möglich im letzten Monat in eine "weiterbildung" gesteckt, obwohl ich schon die Monate davor nach sowas gefragt hatte und die mir nur sagten es gebe keine Plätze und es seien keine neuen kurse geplant...
Kommentar ansehen
11.11.2008 15:13 Uhr von papa-schlumpf1970
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@believeinmagic: Nicht zu vergessen sind auch noch:

-selbstständige Freiberufler, die aufgrund schlechter Auftragslage Hartz4 bekommen
-Arbeitslose, die keine Leistungen vom Arbeitsamt bekommen, weil der z.B. Partner zu viel verdient
-ältere Langzeitarbeitslose (über 58 Jahre), die zwangsverrentet wurden

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?