10.11.08 19:48 Uhr
 253
 

Heidenheim/BW: 63-Jährige wurde in Wohnheim totgeschlagen

Wie die Polizei am heutigen Montag berichtet, wurde einer 63-jährigen Frau, die am Sonntagabend eine Bekannte besuchen wollte, ein Diebstahl vorgeworfen, den sie beim letzten Besuch begangen haben soll.

Als die Frau dem Vorwurf widersprach, wurde sie von einem 28-jährigen Mann und einer 26-jährigen Frau so brutal zusammengeschlagen, dass sie noch im Treppenhaus ihren Verletzungen erlag.

Ihre Bekannte, die den Vorfall beobachtete, unternahm nichts aus Angst, selbst verprügelt zu werden. Gegen die beiden brutalen Schläger wurde ein Haftbefehl erlassen. Ebenso wird geprüft, ob ein weiterer Beobachter, ein 36-Jähriger, wegen unterlassener Hilfeleistung belangt werden kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: majkl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Heide
Quelle: www.mz-web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2008 19:41 Uhr von majkl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach nur schrecklich so etwas. Wie kann man nur so brutal eine alte Frau zusammenschlagen. Was ist nur los mit den Menschen die so etwas tun?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?