10.11.08 19:14 Uhr
 268
 

Deutscher Quantenphysiker Markus Arndt wird mit Wittgenstein-Preis ausgezeichnet

Keiner kann es besser - der Deutsche Markus Arndt ist Rekordhalter im Experimentieren mit dem Welle-Teilchen-Dualismus. Bekannt ist das Phänomen vor allem mit Photonen - durch eine Wand mit zwei Löchern geschossene Lichtteilchen formen das aus dem Physikunterricht bekannte Interferenzmuster.

Aber Markus Arndt, der in Österreich arbeitet, hat gezeigt, dass dieser Effekt nicht nur mit Licht, sondern auch mit Materie funktioniert. 1999 erzeugte er die ersten "Materiewellen" mit C-60-Molekülen, sein neuer Weltrekord liegt bei Teilchen mit 3.000 Protonen-Massen.

Zu seiner Arbeit inspiriert wurde Markus Arndt vom bekannten österreichischen Physiker Anton Zeilinger. Jetzt hat er den mit 1,5 Millionen Euro dotierten "österreichischen Nobelpreis" - den Wittgenstein-Preis - erhalten. Das Preisgeld muss wieder in seine Forschungen investiert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: veggie
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Deutsch, Preis
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2008 19:09 Uhr von veggie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dass die Verwendung des Preisgeldes zweckgebunden ist, finde ich Klasse! So geht das Geld wieder in die Forschung.

Ein anschauliches Beispiel für das Doppelspaltphänomen gibt es auf der Homepage des Wissenschafters:
http://homepage.univie.ac.at/...

Hier schießt ein Fußballer durch eine Mauer mit zwei Löchern aufs Tor - die Fußbälle fliegen jeweils durch beide Löcher und kollabieren im Tor wieder zu einem Ball.
Kommentar ansehen
11.11.2008 11:19 Uhr von Smudo77
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Zorn Gottes: Du beschwörst meinen Zorn hervor, durch Dein aussergewöhnlich dummes Geschwätz.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?