10.11.08 16:30 Uhr
 188
 

Kenia: Somalische Gang kidnappt zwei italienische Nonnen

In dem nordkenianischen Dorf El Wak sollen zwei italienische Nonnen von einer somalischen Gang mit Waffengewalt gekidnappt und über die Grenze nach Somalia verschleppt worden sein. Beide Ordensschwestern leisteten in dem Dorf humanitäre Hilfe.

Dass Mitarbeiter von Hilfsorganisationen in Somalia von fundamentalistischen Partisanen entführt werden, passiert immer häufiger. Diese Entführung ist aber ein Novum, da die Entführer erstmals grenzüberschreitend agieren.

Das italienische Außenministerium erklärte unterdessen, man arbeite eng mit kenianischen Behörden an dem Fall.


WebReporter: Arschgeweih0815
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kenia, Gang
Quelle: www.ansa.it

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Brachstedt: Hobby-Jäger erschießt Ehefrau, weil sie ihn mit Tigerbalm eincremte
"Game of Thrones"-Star Roy Dotrice im Alter von 94 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2008 16:27 Uhr von Arschgeweih0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Oktober wurde in Somalia der 25-jährige Mitarbeiter des Welternährungsprogramms Mansuur Mohammed entführt. Ihn haben die Entführer enthauptet, weil er 2005 vom Islam zum Christentum konvertiert ist. Bleibt zu hoffen, dass den Nonnen ein solches Schicksal erspart bleibt.
Kommentar ansehen
10.11.2008 17:06 Uhr von anilingus
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
freiwillig wer freiwillig in solce gebiete geht muss mit sowas rechnen!

jaja, minusst (mein neues wort!) mich nur!
Kommentar ansehen
10.11.2008 17:51 Uhr von SilentRebel
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
2 Nonnen ja mit denen können se auch viel anfangen...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?